Wer hat bei seinem Baby einen Rhythmus eingeführt?

Hallo!

Bitte nicht steinigen für die Frage, ich weiß, dass hier sehr viele dagegen sind, einen Rhythmus einzuführen. Mir wäre ja auch lieber, wenn das Baby den Rhythmus bestimmt. Aber ich kann ihm nun mal nicht alle 1,5 Stunden die Flasche geben und somit muss ich den Rhythmus ein wenig vorgeben.
Wer hat das auch gemacht und was für Erfahrungen habt Ihr gemacht - hat sich das dann gut eingespielt?

LG Christiane mit Leonard (morgen 7 Wochen)

1

Bei uns hat sich ein gewiser Rythmus von allein eingestellt, als ich vom Stillen zu HIPP Anfangsmilch 1 gewechselt habe. Seitdem bekommt sie alle 4-5 Stunden eine Flasche und schläft nachts von 18-8 Uhr etwa (verschiebt sich manchmal um etwa eine Stunde).

Ich habe mogens und abends bestimmte Rituale und alles hat von allein geklappt. Warum auch immer bei mir alles reibungslos funktioniert hat, ich wünsche es allen Müttern, denn jeder braucht mal Zeit für sich und den Partner. Unsere Tochter hat uns bisher sehr viel Zeit für uns gelassen. Das finde ich gut.

LG Mona und Lisa Marie

6

Seit wann bekommt sie die 1er Milch?

LG

7

Sorry, haste ja geschrieben #klatsch

2

Ich konnte nach der 9. Woche nicht mehr stillen.

3

Hallo Christiane,

erstmal noch herzlichen Glückwunsch zum Sohnemann.

Wieso kannst Du ihm nicht öfter die Flasche geben? Pre und ich glaube auch 1er Milch kann man nach Bedarf geben.

Verlass die ruhig auf den Instinkt Deines Babys und fang noch nicht so früh mit Rhythmus und Co. an ...

War bei uns ganz ähnlich. Mit ca. 3 Monaten kam der Rhythmus bei Moritz dann von ganz alleine. Und zwar nicht nur essenstechnisch, sondern auch was das schlafen angeht.

LG
Katie mit Moritz *09.10.07

9

Die Hebamme meint, dass wegen seiner Koliken 3 Stunden zwischen den Mahlzeiten sein sollen...
Zudem hat er nicht immer so wirklich Hunger - schläft manchmal nach 20 Minuten Schnuller wieder ein und wurde wohl nur wegen der Koliken wach.
Ist nur nervig, ihn nachts hinzuhalten... :-(

12

Das ist eine veraltete Meinung, man sagte eine zeitlang das keine neue Milch auf halbverdaute Milch soll und deshalb dieser Rat mit 2-3 Stunden zwischen den Mahlzeiten...

Gerade bei Bauchweh und Koliken sind viele kleine Mahlzeiten besser.
Zudem ist der kindliche Magen- und Darmtrakt auch genau auf so etwas (viele kleine Mahlzeiten) ausgelegt...

Ein Kind mit Tee usw. hinzuhalten ist schlecht. Dem Baby wird ein voller Magen bei 0 Nährwert/ 0 Kalorien vorgegaukelt und unter Umständen übergeht es so seinen Hunger. Gerade bei Bauchwehkindern kann das ins unerwünschte Gegenteil umschlagen, irgerndwann ist der Hunger so groß, das umso gieriger getrunken wird....

LG

weitere Kommentare laden
4

Hallo Christiane.

Mein kleiner hatte von Anfang an schon seinen Rythmus. Er hat den Rythmus von der Klinik (er war 5 Wochen, dann nochmal für 5 Tage in der Klinik) beibehalten.

Er wollte alle 3 Stunden was zum essen (in der Klinik alle 4h). Abends legten wir ihn so zwischen 7 und 8 ins Bett kam dann zwischen 00:00 und 01:00 Uhr dann zwischen 03:00 und 04:00 und dann um halb 7 morgnes wieder.

Also alle 3 h. Ich wusste schon wann er kommt.

Den Rythmus finden sie selber. Das kommt dann automatisch.

glg KRistina mit Simon *26.06.2007

5

hallo,

also unsere maus hat sich ihrer rhytmus selber gewählt.
sie hat mit ca 6-8 wochen das erste mal durchgeschlafen.
und seitdem schläft sie auch durch *toi toi toi* *holzklopf*

hanah hat früher (oh mein gott wie des klingt) auch net alles 1,5std was bekommen.

so aller 3-4std. wenn sie zwischendurch geweint hat durch getröstet und geschmust.

nun ist es so das sie frühs ihr flasche will,
dann noch mal bis ca 11uhr schläft dann bekommt sie mittag ein gläschen und etwas nachtisch.
so um 4 gibts etwas obstbrei und abends wieder flasche.
dann will sie spätetens um 19uhr ins bett.
sie brach nachmittags vielleicht eine stunde und dann ist sie wach bis abends.

gib doch deiner kleinen maus noch zeit. sie ist doch erst 7wochen alt

kurzew

8

Ich muss ganz ehrlich zugeben, dass ich ein bißchen am Rhythmus meines Kleinen "herumgedoktort" habe ;-)
Er hatte zwar aus dem KH einen 3-Stunden-Rhythmus, aber plötzlich wollte er öfters und dafür weniger trinken.
Also habe ich an einem Tag ihn bis die 3h um waren mit Tee hingehalten und ihn abgelenkt (so etwa bei 2 Mahlzeiten). Als er nichts mehr aus der Flasche wollte, habe ich ihn gewickelt, ein bißchen gespielt und dann hat er noch mehr getrunken. So hatten wir vom Ende der einen bis zum Anfang der nächsten Flasche 3h.
Außerdem habe ich ihm konsequent 20Uhr die Flasche gegeben, egal, wann er davor gegessen hatte. Nach zwei Tagen war es dann so, dass zwischen 8 und halb 9 eh die nächste "Fütterung" war ;-)
Auch wenn alle sagen, so ein Schema wäre Quatsch, für uns passt es und jetzt läuft es ganz automatisch so ab.

Lg

Laura mit Felix (5 Wochen)

10

bis zum nächsten Schub, dem ersten Zahn, der ersten Impfung, der ersten Krankheit ;-) ;-)

11

Ja, darauf "warte" ich auch schon *lach*
Jetzt in der 5.Woche war wohl ein Schub. Er hat fast nur gebrüllt und war sooo unruhig :-(
Seit heute läufts aber wieder besser :-)

weitere Kommentare laden
18

So, jetzt will er seine Flasche aber ;-)

Vielen Dank schonmal für die Antworten!

LG Christiane

22

Hallo Christiane,

ich halte nichts davon, einen Rhythmus vorzuschreiben, vor allem wenn das Baby noch so klein ist. Mein Sohn hat die ersten 2 1/2 Monate immer alle 2 Std. (manchmal auch nach 1,5 Std.) tags und nachts getrunken. Klar hatte er auch mit Koliken zu kämpfen, aber ein kleiner Magen verträgt halt auch nur kleine Mengen. Meine Hebamme war zwar auch der Meinung Deiner Hebamme, aber ich finde es nicht richtig, ein Baby schreien zu lassen bzw. durch Anderes abzulenken, wenn es Hunger hat.

Und was habe ich von der ganzen Mühe? Nach einer sehr anstrengenden ersten Zeit habe ich ein ausgeglichenes, zufriedenes Baby, das durchschläft und tagsüber vier bis fünf Flaschen trinkt. Noch dazu wiegt er jetzt ca. genau soviel wie andere Babies in seinem Alter (obwohl er mit einem Geburtsgewicht von 2500 g zur Welt kam). Er ist Gott sei Dank topfitt und gesund.

Alles Gute!

LG

23

Danke auch Dir!
Meiner nimmt auch so genug zu ;-) (in 7 Wochen über 1,7kg)

24

Huhu,

wieso kannst du nicht jede 1 1/2 Stunde die Flasche geben??
Es gibt in der Enteiwcklung der Kinder immer gewisse Phasen wo sie wachsen, was neues entdecken und dadurch wesentlich mehr Nahrung brauchen...
Dies ist eine Phase von vielen und am besten wäre es wenn dein Baby sebst bestimmen könnte wann es wieviel haben möchte!
Wir haben doch auch nicht immer ein gleichbleibenes Hungergefühl, mal kommt man mit 3 Mahleiten aus aber manchmal braucht man was zwischendurch und keiner hat das Recht da reinzufuchteln!
Pre und 1 Nahrung soll man nach Bedarf füttern also so wie sich das Baby meldet!
Von Tee geben als Streckung halte ich gar nichts denn dadurch wird der Magen unnötig gefüllt und keinerlei Nährstoffe sind an den kleinen noch wachsendenn Körper gegangen!
Nimm dir doch die Zeit dich auf das Baby einzustellen und verschwende die Kraft nicht dafür, dass sich dein Baby auf dich einstellen soll!!!

LG
Sandra

Top Diskussionen anzeigen