Neurodermitis und Neocate! Erfahrungen?

Hallo,

vor sechs Wochen war ich mit meinem kleinen in der kinderklinik weil er den RS Virus hatte und nebenbei wurde bei ihm Neurodermitis festgestellt und unsere Nahrung wurde auf Neocate umgestellt.

Am anfang war es ziemlich schwierig, das er die Nahrung zu sich nimmt, aber mittlerweile hat er die Nahrung akzeptiert was mich ziemlich glücklich stimmte.

Seine Haut wurde innerhalb von zwei Tagen super schön! Und er kratzt sich nicht mehr.#huepf
Kuhmilcheiweißallergie wurde nicht festgestellt!:-D

Hat wer erfahrungen für die Breizeit für uns?#mampf
Er ist jetzt 17 Wochen alt und bekommt nur Neocate.

Liebe Grüße Bettina mit Benedikt



1

Hallo Bettina,

auch Lennard bekommt die unverschämt teure Neocate-Nahrung...
Seit einer Woche allerdings nur noch 1 Flasche für die Nacht. Er selbst hat bestimmt, dass er morgens keine Flasche mehr möchte, was ich ihm auch nicht wirklich verdenken kann bei dem ekligen Geschmack #;-)

Ich musste etwas rumexperimentieren, aber letztendlich sind wir bei "Baby-Müsli" von Alnatura ( ist mit Früchten, deshalb schmeckt er nicht grad so pampig, wie die anderen Breie) gelandet. Das mache ich dann eben mit Wasser an.

Wie wurde denn festgestellt, dass er keine Kuhmilcheiweißallergie hat bzw. auf was reagiert er dann??

Gruß

Sandra

2

Hallo,
er hatte immer so komische rote flecken im gesicht und als wir auf die säuglingsintensivstation gekommen sind sagte eine Schwester der hat Neurodermitis und verträgt keinen milch. gesagt gatan und innerhalb von einem Tag war das Gesicht schön und man sieht im moment nichts von Neurodermitis.

Es wurde Blut abgenommen und getestet,auch ein Gentest wurde gemacht aber nur gute ergebnisse alles negativ!
Und wenn er normale HA Milch bekommt kommt das Neurodermitis wieder raus.

Ich bin mir aber sicher das wenn er jetzt zum ersten einen Obstbrei bekommt, keine Milch mehr mag.

Die Ärzte meinten aber das es nur Babyneurodermitis ist.
Wie ist das bei euch?

Lg Bettina

3


Also bei Lennard fing es auch im Gesicht an und später war auch der Brustkorb befallen. Er hat sich zeitweise blutig gekratzt, der Arme...
Dann erzählte mir jemand von Bioresonanztherapie und wir stellten uns dort vor. Er wurde ausgetestet und dabei stellte man fest, dass er auf Kuhmilch ( absolut alle Bestandteile der Milch) und auch auf Hühnereiweiß reagiert. Wir machten also weiter mit der Therapie und dabei wurden die Stoffe aus seinem Körper ausgeleitet, auf die er allergisch reagiert. Leider ist die Behandlung sehr teuer ( 280€ pro Sitzung) und nach 5 Sitzungen haben wir nun abgebrochen, weil ich 1. was anderes ausprobieren möchte und 2. es mir einfach zuviel Geld ist.

Ich war jetzt mit beiden Jungs bei einer Heilpraktikerin und vielleicht weißt Du ja was Kinesiologie ist. Damit hat sie festgestellt, dass auch Louis auf Kuhmilch reagiert. Auch sie leitet die Stoffe aus dem Körper aus, nur auf andere Art und Weise. Außerdem muss ich für jeden allergieauslösenden Stoff nur einmal hin und das kostet mich " nur" 50€.

Ich weiß ja nicht, ob Du was von Alternativmedizin hälst, aber ich kann Dir nur empfehlen zu einem Heilpraktiker zu gehen, der sich mit Ausleitung von Allergien auskennt. Du weißt ja nicht, ob Dein Kleiner nicht auch noch auf was anderes reagiert. Louis z.B. reagiert auch auf Zucker ( also auch auf Fruchtzucker), aber das werden wir dann beim nächsten Termin in Angriff nehmen...

So, jetzt hab' ich aber genug geplappert...Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich gern auch über VK.

Liebe Grüße und schönen Abend noch...

Sandra

Top Diskussionen anzeigen