Osanit Kügelchen - wirklich unbedenklich?

Hallo

ich hab hier schon öfter von den Osanit-Kügelchen gelesen und auch schon welche zuhause. Nico ist grad im 26. Wochen Schub aber ich denke auch, dass die Zähnchen Probleme machen.

Gestern abend hatte er ganz rote Backen (ohne Fieber) und war total quengelig. Als er ach Kügelchen genommen hatte schlief er irgendwann ein. Heute hat er wieder so rumgequengelt und ich wollte ihm wieder Osanit-Kügelchen geben, aber mein Mann war dagegen. Nico soll sich nicht an Medizin gewöhnen...

Was meint ihr? Sind die wirklich unbedenklich, also kann ich sie ihm geben, wenn ich vermute das Zahnen tut ihm weh oder lieber doch vorsichtig damit umgehen? Ich würde ihn natürlich auch nicht damit vollstopfen...

LG
Melanie

1

Hallo Melanie,

Osanit sind Homöopatie, das heisst die sind rein pflanzlich.
Die wirken auch nicht wenn du nur einmal welche gibst. Die musst du alle halbe Stunde geben.

Und nur weil sich ein Kind nicht an Medizin gewöhnen soll, soll es doch auch nicht leiden, oder?? Dein Mann nimmt sicher auch ne Aspirin bei Kopfschmerzen und leidet nicht still vor sich hin.

LG

Judith

7

hi,

homöopathie ist nicht nur pflanzlich!
wollt ich nur mal gesagt haben ;-)

lg
sonja

9



genau das war auch gleich mein Gedanke! :-D

LG Elanor

weiteren Kommentar laden
2

Hi!

Osanit sind homöopathisch. Ich zähle sie nicht wirklich zu den Medikamenten.

LG Andrea

3

Homöopathisch heißt nicht, dass es KEINE Medizin ist.

Auch homöopathische Mittel sind an Dosierungen zu halten.

Da sollte man nicht anders mit umgehen als mit chemischen Medikamenten!

4

Ich hab auch nicht gesagt das ich mich nicht an die Angaben halte!
Ich meinte nur das da keine Chemie drin ist und meiner Meinung nach unbedenklich ist!

weitere Kommentare laden
10



Osanit ist ein Komp.mittel, d.h. es enthält mehrere homöopathische Substanzen und man hofft dann, dass zumindest eine davon wirkt.
Ein Vertreter der klassischen Homöopathie würde mit so etwas nicht arbeiten. Wenn Du jemanden weißt, der sich damit auskennt und dein Kind gut beobachtest, findet ihr evtl. ein einziges Mittel, das passt.

Für den akuten Notfall aber ist Osanit bestimmt eine Alternative und immer noch 1000x unbedenklicher als Dentinox, Paracetamol etc., da es keine Betäubungsmittel, Alkohol usw. enthält.

LG Elanor

11

Hallo Melanie,

also ich habe meinem Flo auch die Osanitkügelchen gegeben, wenn er tagsüber eine "Zahnbacke" hatte. Abends vorm Schalfengehen 3 o.4 Kügelchen und er hat darauf reagiert und nicht alle halbe Stunde. Das war mir zuviel.
Musst halt sehen, wie dein Sohn darauf anspricht.

lg Kawie

Top Diskussionen anzeigen