Schmelzflocken, ab wann???

Hallo,

ich les hier immer mal wieder, dass ihr Euren Kurzen Schmelzflocken mit ins Fläschchen mischt.

Wie alt müssen/sollen die Kurzen sein wenn man Schmelzflocken gibt#kratz??

Unser kleiner Mann ist jetzt 4 1/2 Monate#freu.
Bis jetzt hat er super durchgeschlafen, aber die letzten Tage kommt er nachts so gegen 3 Uhr und dann um 6 Uhr und verputzt in nullkommanichts ein Fläschchen mit 150ml. Also denke ich mal, dass ihn sein Abendfläschchen nicht mehr reicht. Er trinkt tagsüber so im Schnitt 120 - 150ml alle 3 Stunden. Ist da eigentlich viel oder wenig in dem Alter#kratz. Er bekommt ausschließlich Babylove Dauermilch!

#danke schon mal für Eure Tipps!!!

huhu.
Lass den Mist, mit den Flocken;-). Meine Meinung.

Wir haben damals bei meinem Grossen Reisfläschen gekocht, nachdem er 11 Monate alt war, aber schmelzflocken mit normaler Babynahrung mischen würde ich persöhnlich nicht.
Das was bei deinem schatz gerade losit, ist ein mehrbedarf an Nahrung.. er wird wohl mitten im Schub stecken. das ist bei uns seid der 19. woche so. und seid gestern #huepf schläft Angelina wieder länger#huepf...

Aber da jeder für sich entscheidet;-).. geben kannst du es schon ins Fläschen, wobei das "verdicken" echt hart ist für die Zwerge..
Wenn Dauermilch u.ä gefüttert wird, sollte man sich auch an die Angaben halten, lieber nachts noch ein Fläschen anbieten, und abwarten wie er sich entwickelt..
Das Durchschlafen heisst ja nciht, dass es ein Dauerzustand bleibt. Es passiert soviel in der entwicklung deines Spatzes..
Wie gesagt, lange rede kurzer Sinn;-) ich würde es nicht machen, stattdessen einfach etwas mehr geben und bei "Wunsch" halt auch nachts:-)

lg Karin

Hi

wenn dann würde ich eher Reisflocken geben - die sind nicht ganz so hochkalorig - und daher für die Kleinen besser...

Ich fütter die inzwischen auch - wobei ich die nicht mit FOlgemilch sondern mit Pre anrühre. Man sollte ja nicht vergessen, dass jeder Löffel Brei EXTRA ist - ich stille Judith ja abends trotzdem noch!

Seitdem schläft meine Maus wieder fast 10 Stunden - schade nur dass sie um 7 ins Bett geht - und dann halt irgendwann zwischen halb 5 und 5 kommt... Aber na jaaaa - einmal ist vertretbar - lach... (Das ist shcon völlig okay - oder auch JAMMERN AUF HOHEM NIVEAU...)

LG
Frauke

Hi,die Frage stellt sich bei mir auch.
Allerdings noch nicht weil Mia nicht satt wird,sondern weil es alle Tanten von mir gesagt haben.
#blaHab immer Schmelzflocken oder Gries zu hause#bla
Aus erzählungen her weiß ich das sie die Flocken in ganz normaler Milch gegeben haben und total gut da mit zurecht gekommen sind.Bei denen war es ab dem 3 Monat.
Na gr0ß geworden sind sie alle,aber ob es wirklich so gut ist?
Wie gesagt,noch ist Mia voll zufrieden und sollte sie es nicht mehr sein,kriegt sie halt ein volleres Fläschchen.Bis jetzt hat sie auch die 1er von Bebivita und es reicht.
LG Ela mit Mia (fast)8 Wochen

Vollmilch (also Kuhmilch) sollte man so früh wirklich nicht geben - wegen der Allergiegefahr...

Ich glaube es sind sich mittlerweile ALLE einig (ausser vielleicht ein paar Omas, Tanten,...) dass man im ersten halben Jahr auf jeden Fall Säuglingsmilch geben soll - eigentlich auch im 2. halben Jahr noch (obwohl es auch Meinungen gibt, dass man Brei da schon mit Vollmilch kochen kann) - ab dem 1. Geburtstag kann man dann Vollmilch geben!

Also bleibt nur noch die Frage, welche Säuglingsmilch - auf der Reisflocken Packung steht 2er Milch drauf - klar - die macht dann richtig schön satt (#schwitz#schwitz) - ich geb Pre dazu - zum einen fühl ich mich damit besser - zum anderen hab ich die hier noch rumstehen... (das berühmte SIcherheitspack) Das ist aber sicher ne Glaubensfrage...

LG
Frauke

Ich seh das auch so wie du,
sicher ist sicher!!!#huepf

Auch wenn sie alle groß geworden sind(der alte Satz ;-))
muß ich mir die Sache mit der Verdauung nicht antun.
und meinem Baby das sich sicherlich quälen wird sowieso nicht.#schock
LG Ela

Hallo,

die Hebamme in meinem Rückbildungskurs meinte, daß man Schmelzflocken nur geben soll, wenn sich das Kind später rollend fortbewegen soll. ;-)
Da sind richtig viele Kalorien drin und heute wird allgemein von denen abgeraten.
Ich würde an Deiner Stelle mal eine Hebamme um Rat fragen, wenn Du meinst, daß Dein Baby nicht mehr satt wird

Merle ist jetzt auch 4 1/2 Monate alt. Tagsüber will sie alle zwei Stunden an die Brust. Nachts hat sie bis vor zwei Wochen auch durchgeschlafen und kommt jetzt nachts wieder einmal. Ich schiebe das auf einen Wachstumsschub. Da soll einer in der 19. Woche sein. Außerdem machen sich die Zähne bemerkbar.

Viele Grüße
Heike und Merle (7.5.2007)

Hi

also ich werde Brian keine Schmelzflocken geben solange er von seiner Babymilch satt wird.

ABER: Meine Schwiegermutter hat ihren beiden Söhnen Schmelzflocken gegeben und beide sind Gertenschlank. Klar sind sie dann etwas pummeliger geworden aber sobald die beiden aktiver waren, war der Hüftspeck wieder weg#cool
Und mein Mann und mein Schwager sind beide gesund und wie gesagt absolut nicht dick.

Trotzdem möchte ich es nicht machen da Brian seine Milch und sein Brei super isst und auch satt davon ist.

Ich denke jede Mami muss das für sich selber entscheiden....

Liebe Grüße und alles Gute

Chris mit Brian

Also ich habe diese Farge auch schonmal gestellt und mir wurde hier, von meine Hebamme und auch von meiner KIA abgeraten.
das hätte man früher so gemacht ist aber total veraltet und nicht gut für die Kleinen.
Ich finde es auch nicht gut in den natürlichen Rhythmus der Babys einzugreifen, sprich: sie abends zu mästen nur damit sie länger aushalten.
Gib ihm doch einfach nachts die Flasche, wenn er 150ml trinkt hat er auch Hunger.
das gibt sich auch wieder, ist vielleicht grad ein Schub.
Und einmal in der Nacht die Flasche machen müssen ist doch super, bei Chantal waren es zu Anfang alle 2h, später so mit 3,4 Monaten alle3,4 Stunden. Sie wurde da allerdings noch gestillt.
Jetzt trinkt sie abends ca 170-210ml Folgemilch und schläft dann bis ca 4 Uhr früh.

Liebe Grüsse
carmen und #baby Chantal * 27.02.07

Top Diskussionen anzeigen