Was hat es mit der Vitamin A-Vergiftung auf sich? Und Salate?

Hallo!

Ich habe gerade meine erste ICSI hinter mir und warte noch auf meinen Bluttest.
Trotzdem habe ich mich schonmal mit dem Thema Ernährung in der SS auseinandergesetzt und bin auf das Thema Vitamin-A Vergiftung gestoßen, die durch zuviel Verzehr von Leber hervorgerufen werden soll. Was hat es damit auf sich. Ich dachte Vitamine sind gut in der SS.

Gibt es noch mehr Vitamine von denen man nicht zuviel zu sich nehmen sollte und wo sind diese enthalten?

Darf ich in der SS auch keine Salate mehr essen oder reicht es sie gründlich abzuspülen, da ich ja noch nicht weiß, ob ich ss bin, weiß ich auch nicht, ob ich Toxoplasmose positiv oder negativ bin.

Vielen Dank.

Gruß Mayka

Vitamin A ist das einzige Vitamin, das tatsächlich überdosiert werden könnte.
Vit. A kann nicht über die Niere ausgeschieden werden, und kann sich daher im Organismus anreichern.
Um eine sog. Hypervitaminose (also ein zuviel an Vitamin) zu erleiden, müsste
man schon die 5-fache Tagesmenge zu sich nehmen. Die erlaubte Menge in der Schwangerschaft liegt bei 3 mg.

Vitamin A kommt im wesentlichen vor in Eiern, Milch und Leber vor.
Betr. Leber rät zumindest das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, in den ersten 3 Monaten zumindest auf den regelmäßigen Verzehr von Leber zu verzichten, das gilt auch für Leberwurst, in der, wie ein Fernsehmagazin gerade vermeldete, manchmal auch wirklich Leber enthalten sein könnte.
Man muss aber schon regelmäßig Leber zu sich nehmen, um einer
Überschreitung der Grenzmenge zu erreichen.
Die meisten Vitamin-A-Überdosierungen gibt es bei der Behandlung der Akne, die dafür notwendigen Mittel sind in der Schwangerschaft ohnehin untersagt.
Also, keine Sorge und Gratulation zur ICSI-Schwangerschaft.

Top Diskussionen anzeigen