Letzte Namensrunde!!!!

ich bitte wenn dann um konstruktive Kritik und keine negativen Äußerungen.
Geschmäcker sind und bleiben verschieden :)
Vielen Dank ☺️

Welchen Namen findet ihr passender zu Jonah Lio?

Anmelden und Abstimmen
1

Ich finde es schwierig abzustimmen, da du Erst- und Zweitname in eine Umfrage gemacht hast. Nelio wäre für mich raus, da zu ähnlich, wenn Jonah als 2. Namen Lio hat.

Ich würde die Akzente weglassen, und finde Levian als 1. Name gut Und Mael als 2. Namen.

Levian Mael 👍🏻

7

Ohh die Kombi find ich mega schön 😨

2

Die Abstimmung ist etwas schwierig konzipiert. Wenn ich es richtig verstehe stehen teilweise die Namen nur als Zweitnamen zur Wahl? Dann wäre ich definitiv für Levian als Erstnamen. Da ihr auch bei Jonah Lio keinerlei Akzente habt würde ich es beim Bruder auch so halten. Mael fände ich passend als Zweitnamen. Nael durch das n N nicht ganz so. Neo Nio ist zu nah an Lio.

3

Und Malik ein anderer Stil bzw. Levi geht natürlich nicht gut mit Levian.

5

Levi würde halt nur bei anderen erstnamen passen, da geb ich dir völlig recht.

4

Ich wäre für Mael Levi, stünde Mael auch als Erstname zur Diskussion. Den find ich gelungen.

Wenn nicht, Levian Mael. Würde bei mir aber dennoch abfallen gegen Mael als Erstnamen 😉

6

Levian Neo

8

Hallo
Ich finde levi schön. Auch als Erstname... Lg

9

Ich kann nicht abstimmen, weil ich das mit den Akzenten nicht verstehe. Ich kenne den Namen Levian, nicht aber Lévian. Auch Nélio habe ich - im Gegensatz zu Nelio - noch nie gesehen. Ist das jeweils die französische Schreibweise? Ich nehme an, ihr habt einen französischen Hintergrund?

Ich würde - sollte das die französische Schreibweise sein - dennoch auf den Akzent verzichten, wenn ihr in Deutschland lebt. Er bringt keinen Mehrwert, kann aber nervig werden. Und ich bin mir, wie gesagt, gar nicht so sicher, ob das mit den Akzenten sogar richtig ist. Levian hat laut Google einen althebräischen und deutschen Ursprung. Der Akzent wäre also nicht nur überflüssig, sondern auch noch falsch. Sowas finde ich immer ganz schwierig, weil da schnell mal der Gedanke an "Hauptsache besondere Schreibweise, egal, ob es richtig ist" aufkommt und das ist für mich leider kein positiver Gedanke... 🙈

Mein Fazit: Levian finde ich am passendsten, kann aber nicht abstimmen, weil ich Lévian auf keinen Fall vergeben würde.

Wenn es ein Erst- und ein Zweitname werden soll, würde ich wohl Levian Maceo nehmen. Jeweils ohne Akzent. (Maceo ist laut Google die spanische Form von Matthias - nach spanischen Ausspracheregeln würde der Name Maceo geschrieben, nicht Macéo, weil der Name von alleine bereits auf dem e betont ist. Den Akzent braucht man nur, wenn eine andere Silbe betont werden sollte als sie nach Ausspracheregeln betont würde, Beispiel María - ohne den Akzent hieße es MA-ria mit Betonung auf der ersten Silbe. Maceo wird aber von alleine schon auf dem e betont.)

15

Genau, wir haben einen französischen Nachnamen.

10

Ich bin auch für Levian Mael oder Nael ohne Akzente. Finde auch nicht, dass das ein Name ist, wo der sein muss.

11

Ich gehe mal alle Namen der Reihe nach durch:

Nelio würde ich ohne Akzent schreiben. Der Name ist in Deutschland relativ bekannt - aber eben ohne Akut. Ich befürchte, dass man den Akut jedes Mal erklären muss und dass es trotzdem oft falsch geschreiben wird. Die schlichte Schreibweise ohne Akut ist eindeutiger und unkomplizierter.
Mich stört die phonetische Nähe zum Verb "nölen". Davon komme ich (wie auch bei den ganzen anderen Namen mit Nel- am Anfang) nicht weg🙈

Neo klingt sehr neumodisch und wird vermutlich in einigen Jahren fest mit dieser Generation verbunden sein. Der Name ist zwar selten, entspricht aber der heutigen Namensmode, also nicht weiter auffällig.
Für mich ist Neo einer der wenigen Namen, bei dem ich die Bedeutung automatisch mithöre. Und da Neo auch häufig ein Bestandteil in Fremdwörtern ist, klingt es für mich schnell sehr "dinglich", je nach Nachname kann das sehr ungünstig sein🙈
Als Zweitname finde ich ihn zu euren Ideen nicht sehr rund:
Nelio Neo klingt mir viel zu ähnlich.
Levian Neo geht am ehesten, aber zwei N stoßen aufeinander und die andere Reihenfolge (Neo Levian) klingt für mich runder - der Rufname kann ja auch an zweiter Stelle stehen. Das wäre (egal welche Reihenfolge) die stimmigste Kombination für mich.
Macéo Neo klingt wieder zu ähnlich und ist ein Reim.
Also prinzipiell als Zweitname natürlich machbar, aber nach meinem Geschmack zu euren möglichen Rufnamen unstimmig.
Neo finde ich übrigens schöner als Nio, denn bei Nio höre ich sehr stark "nie" heraus. Außerdem (und ich hoffe, dass ist noch konstruktiv) wirkt der Name auf mich eher gebastelt - ich habe ihn noch nie gehört, aber er ist sehr ähnlich zu relativ beliebten Namen wie Lio oder Nico.

Levi klingt für mich noch relativ religiös, aber ich glaube, dass das bald nicht mehr der Fall sein wird. Ich bin mir nicht sicher, ob Levi ein Name dieser Generation sein wird, oder ob er sich etabliert und zu einem zeitlosen Namen wird🤔
Auch Levi finde ich an zweiter Stelle nicht sehr schön zu euren Rufnamen:
Nelio Levi - da wiederholen sich für meinen Geschmack zu viele Buchstaben (L, E, I), sodass es mir zu ähnlich klingt. Vor allem das L empfinde ich als negativ dominant.
Levian Levi - das ist wohl klar, dass das irgendwie albern klingt😏
Macéo Levi empfinde ich als am rundesten, aber auch hier finde ich den kürzeren Namen an zweiter Stelle (wie bei Levian Neo) nicht so rund und würde die Kombination umdrehen zu Levi Macéo. Bei einem Nachnamen mit drei oder mehr Silben kann aber auch diese Reihenfolge schön klingen.

Malik gefällt mir ganz gut. Durch die Betonung auf der letzten Silbe finde ich ihn auch an zweiter Stelle sehr harmonisch. Hier bei uns liest und hört man den Namen sehr oft bei Familien mit arabischer Herkunft, deshalb unterstelle ich die ganz automatisch (wertneutral).
Zu Nelio und Macéo finde ich ihn zwar von der Sprachmelodie her stimmig, aber stilistisch sind es mir zu unterschiedliche Richtungen. In meinen Ohren also nicht stimmig. Zu Levian ginge er gut.

Levian würde ich ohne Akzent schreiben: Siehe Nelio. Ich glaube, der Akzent bereitet nur Probleme.
Klanglich bin ich sofort beim Leviathan. Das ist für mich keine schöne Assoziation.
Vielleicht gefällt euch auch Levin gut.

Mael gefällt mir ganz gut. Relativ schlicht und unkompliziert. Nicht häufig und nicht "gewollt besonders".
Als Zweitname finde ich ihn zu euren Ideen nicht ganz so stimmig, wenn auch stimmiger als die bisherigen Ideen.
Zu Nelio und Maceo ist es mir wieder ein zu großes sprachliches Durcheinander, außerdem stört mich das sich wiederholende "el" bzw. "Ma". Zu Levian finde ich ihn harmonischer, aber auch relativ ähnlich durch "le-a" und "ael".

Nael klingt für mich immer unvollständig. Ich kenne Nathanael, deshalb fehlt mir was. Ansonsten gilt ungefähr das, was ist zu Mael geschrieben habe. Nur, dass ich Maceo Nael etwas stimmiger finde und mich hier die unterschiedlichen Namensherkünfte weniger stören als bei Mael. Allerdings finde ich ihn zu Nelio viel zu ähnlich.

Bei Maceo bin ich noch unschlüssig, was den Akzent angeht🤔
Meine kurze Recherche hat ergeben, dass der Name im Spanischen ohne Akut geschreiben wird, und da wir Deutschen eigentlich keine Akzente haben, wäre es wahrscheinlich einfacher ohne. Allerdings zeigt der Akzent, dass der Name aus einer romanischen Sprache kommt und ich kann mir vorstellen, dass dadurch klarer wird, dass es nicht "Makeo" heißt.
Der Name gefällt mir ziemlich gut und aus eurer Auswahl am besten.
Wir hatten übrigens auch Marcion auf der Liste stehen, vielleicht gefällt der auch.

Wenn ich eine Kombination aus euren Ideen auswählen müsste, dann wäre das:
Levi Maceo mit Maceo als Rufname, bzw. Maceo Levi
Die zweite Wahl wäre Maceo Nael.

12

Mir gefallen die Namen Levi, Mael und Malik, die anderen leider nicht.
Alles Gute, Ks

Top Diskussionen anzeigen