Namenswahl Mädchen

Hallo,
ich hätte meine eine Frage und zwar wie findet ihr den Namen Maija Josephine?
Ich habe finnische Vorfahren bzw, hieß meine vor kurzem verstorbene geliebte Oma Maija-Liisa.
Uns beiden gefällt diese Namenskombination sehr gut, doch einige aus unserem Umfeld reagierten teilweise nicht so toll...
Ich würde gerne wissen,ob der Name "vergebar" ist? Josephine wäre stumm, also nur was fürs Papier :)
Maija würde wie das deutsche Maja ausgesprochen werden und nicht auf finnisch Mai-ja.

Danke fürs Feedback!!

1

Maja gefällt mir nicht so gut, ist aber in Ordnung. Josephine finde ich schön. Die Kombination ist auch stimmig.

Maija als "Maja" gesprochen: Das würde ich auf keinen Fall machen! Damit werdet ihr eurer Tochter keine Freude machen.
Entweder Maija in finnischer Aussprache oder Maja in deutscher Aussprache.

Aus 2 Gründen:
1. Es ist absolut unlogisch einen finnischen Namen zu vergeben und ihn wie die deutsche Namensvariante auszusprechen. Anders als bei Henri ist es ja nicht einmal so, dass nach deutschen Ausspracheregeln Maija wie "Maja" gesprochen wird. Ich nenne mein Kind ja nicht Matthew und spreche es Matthias aus🤷‍♀‍

2. Wir dein Kind dich ziemlich schnell dafür verfluchen. Ich erlebe es bei meinen Schwestern. Sie haben beide einen Namen, der in Deutschland zu 99% mit "th" geschrieben wird. Sie beide werden mit "t" geschrieben - eine Schreibweise, von der den meisten Leuten nicht einmal bewusst ist, dass es sie gibt. Also die gleiche Ausgangssituation wie Maija als "Maja" gesprochen.
Sie werden ständig falsch geschrieben. Selbst von meiner Tante. Auch, wenn sie es dazusagen🤦🏼‍♀‍ Meine eine Schwester hatte deshalb sogar schon echte Probleme, weil es auf einem offiziellen Dokument falsch stand.
Bei "Maja" fragen die Leute vielleicht "mit J oder Y". Und wenn ihr sagt "mit I und J" gehe ich mit den Erfahrungen meiner Schwestern (und auch meiner eigenen mit meinem Nachnamen) davon aus, dass sie Maia oder Maja schreiben, nicht Maija. Und bei Lesen wird es garantiert jeder falsch aussprechen.
Eure Tochter wird also nur am Verbessern sein. Unnötigerweise, denn mit Maja oder mit der finnischen Aussprache kämen die Leute viel besser klar.

Meine eine Schwester denkt übrigens mittlerweile über eine offizielle Namensänderung nach. Meine Eltern würden sie unterstützen. Sie ist noch nicht einmal volljährig.

3

Dieser Ausführung kann ich nur zustimmen! 💯

Wenn ihr einen Bezug zu Finnland habt und einen finnischen Namen vergebt, sollte der auch finnisch ausgesprochen werden.

Allerdings ist die Schreibweise sehr nahe dem Deutschen und ich glaube, dass viele denken es ist ein Schreibfehler oder eine komische Abwandlung. Ich persönlich würde rein von der Schreibweise nicht auf Finnisch kommen, habe aber auch keinen Bezug zur Sprache.

Unsere Tochter hat einen stummen Zweitnamen, der englisch ausgesprochen wird, aber in beiden Sprachen gleich geschrieben wird. (Mein Mann ist Brite.) Wir waren uns von Anfang an einig, dass wir den Namen nicht als Rufnamen vergeben werden, weil uns die deutsche Aussprache nicht so gut gefällt. Wir wollten aber nicht, dass sie ihr ganzes Leben erklären muss, dass ihr Name falsch ausgesprochen wird.

Das solltet ihr finde ich schon bedenken.

2

Ich glaube auch dass euer Plan regelmässig zu Problemen mit der Aussprache und Schreibweise führen würde. Ohne die Erklärung würde ich es Mai-ja aussprechen und für meine Ohren klingt das auch irgendwie komisch. Also würde ich einfach Maja nehmen. Damit erspart man dem Kind viel Ärger.

4

Entweder würde ich ihn finnisch aussprechen oder ganz einfach Maja schreiben und deutsch aussprechen.

5

finde ich eine schöne kombination, MAJA mag ich sehr. seid ihr sicher, dass ihr die finnische schreibweise wollt, wenn das kind in deutschland groß wird? ich wäre da pragmatisch und würde MAJA nehmen, um es dem kind leichter zu machen. JOSEPHINE finde ich okay, da der name eh stumm ist.

was sagt denn euer umfeld bzw was ist die kritik? wenn kritik euch zu sehr verunsichert, ist es vielleicht noch nicht der richtige name

6

Josephine finde ich super Maija in Erinnerung an die Oma auch aber wenn ihr gar nicht Maija sprecht dann besser gleich Maja ansonsten würde ich auch Maija sprechen. Oder aber Maija Josephine mit Josephine als Rufnamen dann ist es etwas egal wie man Maija sagt wenn es sowieso nur der Zweitname ist.

7

Sorry, aber wenn man Maija so wie Maja ausspricht, dann würde ich besser Maja nehmen! Alles andere klingt nur nach "interessant und es unnötig kompliziert machen"... Ich denke das dachte wohl auch einige aus eurem Umfeld.

8

Vielen Dank für eure ehrlichen Feedbacks :)

9

Das ist doch ein super Name den ich ohne bedenken vergeben würde :)

Top Diskussionen anzeigen