18

Ich muss leider sagen, dass es einen Grund haben wird, wieso manche Namen eigentlich nie auftreten.

Andererseits sind Geschmäcker eben unterschiedlich. Es ist euer Kind und ihr müsst damit fine sein. Müsst halt nur, egal für was ihr euch entscheidet, damit rechnen, dass euer Umfeld evtl. nicht so positiv reagiert und euer Kind evtl. später auch not amused ist.

So ist es bei Namen halt immer!

Aber es ist wie gesagt Eure Entscheidung :)

21

Was soll es denn für einen bestimmten Grund geben, dass der Name selten vorkommt? Dass du ihn hässlich findest? Nach deiner Logik dürfte es nur eine handvoll Namen auf der ganzen Welt geben, weil alle den selben Geschmack haben. Finjas kann in zwei Jahren total der Modename sein, das kann man unmöglich vorhersehen. In den 90ern wäre es in Deutschland völlig verrückt gewesen, sein Kind Leon zu nennen, vor ein paar Jahren hat er ziemlich lang die Liste angeführt.

Ich finde Finjas vollkommen in Ordnung. Ihr müsst euch damit wohlfühlen.

26

Ja, es hat einen Grund wieso bestimmte Namen häufiger gewählt werden und andere Namen nicht so häufig. Und das liegt meistens daran, dass die häufigeren Namen von den Eltern als ansprechender empfunden werden als die, die nicht so häufig gewählt werden. Das ist reine Logik und hat mit meinem persönlichen Geschmack nichts zu tun.

Kann es auch gerne einfacher formulieren:

Man sieht häufiger weiße statt pinke Häuser - und wieso? Genau, weil die meisten Personen weiß schöner finden als pink.

oder

Man sieht häufiger schwarzer o. weiße Schuhe statt Lila Schuhe, weil sie in der breiten Masse als schöner empfunden werden.

oder

Die breite Masse entscheidet sich für schwarze Innenausstattung eines Autos, weil der Wiederverkaufswert steigt und überhaupt die die Wahrscheinlichkeit eines Wiederverkaufs erhöht ist, weil mehr Menschen schwarz schöner finden als rot.

Soll ich irgendwo noch meinen persönlichen Geschmack hinzufügen?

weitere Kommentare laden
22

In der Kita meiner Tochter gibt es zwillingsjungs die Silian und Finjas heißen. Da der Rest der Familie auch " nordisch " heißt und der Nachname ebenfalls passt ist das ok und passend.

Merkwürdig finde ich nur wenn Superbesondere Vornamen auf Ottonormal Bachnamen prallen, das finde ich immer sehr strange.

Leonidas Müller
Skylar Meyer
Evolett Schmidt
Etc pp.

27

Hey,
So schlecht finde ich Finjas gar nicht. Kannte mal einen Finjan. Ist ja fast das selbe? 😅
Wäre mir zu „nordisch“, da das nicht mein persönlicher Geschmack ist. Aber vergebbar finde ich ihn!
Ich selber mag lieber „häufige“, „langweilige“ Namen, wie manche sagen würden. 😅aber ist mir auch egal.
Wir haben einen Jonas und bekommen im Januar einen Moritz. 💙💙🥰

29

Ich liebe Moritz!

31

Finjas hört sich für mich nicht nach einem Namen an sondern wie wenn man sagt "Das ist Finjas Ball" also ein grammatikalischer Fall von Finja
Ich denke, da wird man den Namen oft erklären und Buchstabieren müssen...

Und an Phinneas von Phinneas und Ferb muss ich dabei denken

32

Liebe franzi,

du bist hier im komplett falschen Forum unterwegs, daher wohl auch die ausfällig werdenden Damen, die sich sonst nicht im Vornamen-Forum herumtreiben. Soviel erstmal dazu. Wer den Namen scheiße findet, braucht es nicht noch mit x weiteren Kommentaren breit treten. Einmal gesagt reicht, dadurch wird die jeweilige Meinung nicht mehr wert.

Jetzt zum Thema:

FINJAS
Ich finde Finjas relativ normal und er ist MIR auch ehrlich gesagt geläufig. Es ist ein schöner Name, viel schöner als der Dutzendste Leon oder Max, mMn. Eindeutig männlich. Ich kenne persönlich Finn, Finnian und Phineas, alles normale Jungsnamen hier in der Gegend, da sticht Finjas keinesfalls groß hervor. Wenn er dir/euch gut gefällt, dann schei* auf die blöden Kommentare hier und nehmt ihn, meinen „Segen“ habt ihr ;-) Unsere drei Kinder haben übrigens auch Namen, die nicht in den Top50 sind, weil uns das auch zu „Standard“ wäre.

LG #winke

52

Merkst du auch direkt, dass die sich nie im Vornamenforum blicken lassen und die Regeln nicht kennen..... Meinungen sachlich zu teilen ist ja gewollt, aber bei dem ein oder anderen ist das eben nicht mehr sachlich.
Hast du schön geschrieben.

33

Hallo :) ich finde Iannis oder auch Younis wunderschön. Bei uns wird’s nun aber eine Ellie ❤️

34

Finneas ist eine etwas geläufigere Alternative.
Aber Finjas geht auch.

Bei solchen Namen merkt man nur meiner Meinung nach das "und gefiel Finn, war uns aber zu häufig, darum haben wir das und das draus gemacht".

36

Finjas ist nicht mein Geschmack. Ich kenne mehrere Mädchen, die Finja heißen, deshalb denke ich sofort daran (2 Finjas, das ist Finjas Ball...). Bei Leonas geht es mir genauso.
Vergeben kann man den Namen natürlich.

Unsere Nr. 7 heißt Phineas, das klingt so ähnlich. Vielleicht ist der Name ja etwas für euch😊

37

Den schreibt man aber Phineas. Wird gleich ausgesprochen. Finjas ist völlig unlogisch. Erst wird der jungenname Finn verweiblicht in Finja um ihn dann wieder zu vermännlichen und ein s anzuhängen.

43

Das wollte ich auch anmerken. Wenn, dann Phineas :D

53

Den Namen kann man in vielen verschiedenen Variationen schreiben. Da gibt es nicht DIE eine richtige Schreibweise. Sonst würde der Name ja schließlich auch nicht eingetragen sein und als offizieller Jungenname gelten oder?!
Wie man den Namen schreibt, entscheiden die Eltern. Bei Sofie gibt es ja auch mehr als eine Schreibweise. Und weder mit f noch mit ph ist DIE einzig wahre Schreibweise, an die sich die Welt halten muss...

38

Ich hab bei Finjas zuerst an einen weiblichen Namen gedacht, das hab ich mit dem Namen Linas auch. Ich denk bei diesen Namen an das Genetiv S, also zB an „Finjas Teddy“, sprich den Teddy von Finja.

46

Dito

Top Diskussionen anzeigen