Wie findet ihr JULIA??

Siehe oben

Anmelden und Abstimmen
1

Zeitlos mit leichtem Retro-Touch😅😅

2

Ich hab 2015 Abi gemacht und hatte sechs Julias in meinem Jahrgang 😅

Jetzt ist er wahrscheinlich seltener, aber ich finde ihn klanglich nicht schön. Ist aber natürlich Geschmackssache.

3

Schon mein Bruder, Jg. 77, hatte mehrere Julias in der Stufe. Davon gibt es einfach inzwischen zu viele, das summiert sich ja über die Jahre... ich kann den Namen nicht mehr hören.

4

Hier eine Namensträgerin 🖐

Bin ganz zufrieden mit dem Namen, einfach und schlicht, nicht zu lang oder zu kurz, klar in Aussprache und Schreibung und wird auch soweit in jedem Land verstanden. Abkürzungen/Spitznamen gibt es auch ganz schöne 😍
Finde man kann den Namen auch jetzt problemlos vergeben.

Ich bin Baujahr 90, da war er sehr häufig, aber ich hatte in meinen 13 Jahren Schule nie eine Namensvetterin im Jahrgang 😅 Auch im Kindergarten nicht.

Wenn euch der Name gefällt, dann nehmt ihn ruhig 😊

5

In unserer Stufe gab es damals 4 davon, bei meinem Mann ein paar Jahre vorher auch. Bei meiner Schwester fünf Jahre nach mir war es noch eine.

Klar ist der Name häufig, aber jetzt nicht mehr. Er ist dadurch einfach nur bekannt und trotzdem jetzt selten.

6

Ich finde den Namen schon sehr eindeutig retro. Ein Klassiker ist für mich ein Name, der nie ein extremes Hoch hatte, aber schon seit sehr langer Zeit immer wieder persistent vergeben wird, z.B. Namen wie Elisabeth, Magdalena, Christian...bei den Namen kann man unmöglich sagen, wie alt der Namensträger wohl sein wird. Julia gehört da nicht dazu. Ich kenne ausschließlich Julias zwischen 20 und maximal 50 Jahren, wobei die allermeisten in den 80ern geboren sind. Mittlerweile ist Julia einfach out, es hatte ein recht klares Hoch, war eindeutig also ein Modename. Daher kann es aus meiner Sicht kein Klassiker sein.

8

Hmm... ich weiß nicht, ob der Name Julia jemals wirklich out sein wird. Ich denke, er hat das Zeug, ein echter Klassiker zu werden. Das ist er in den USA bspw. (seit über 100 Jahren in den Top 150). In Holland, Polen und Spanien seit Jahren in den Top 10 und in UK und Frankreich in den letzten Jahren wieder im Aufwärtstrend. Ich kann mir gut vorstellen, dass Julia in ein paar Jahrzehnten der gleichen Kategorie wie Katharina, Elisabeth und Co. angehören wird (wie das in den USA schon der Fall ist). Wie seht ihr das?

11

Seit Jahren in den Top 10 ist doch genau so ein Ausschlusskriterium. Das bedeutet doch ganz klar, dass es ein Modename ist/war.

weitere Kommentare laden
7

Oldschool und langweilig, aber trotzdem gut vergebbar.

9

Julia ist für mich absolut ausgelutscht (ich kenne einfach zu viele, weil er in meiner Generation häufig vergeben wurde).
Klanglich mag ich ihn überhaupt nicht.

10

finde ihn für diese zeit nicht so schön. ist für mich ein name, der vor 15-30 jahren sehr "in" war, ähnlich wie CELINA, ANGELINA, ...

grundsätzlich vergebbar, nur eben nichts besonderes mehr :-)

Top Diskussionen anzeigen