Ausschlusskriterium?

Hallo,

Wir haben 3 Kinder (1 Junge und 2 Mädchen) und ich bin mit dem 4. Kind schwanger (22. Woche). Es wird wahrscheinlich ein Junge ! Jungennamen fallen uns allerdings sehr sehr schwer...
Jetzt haben wir folgendes Problem. Wir haben uns bei unserem 3. Kind überraschen lassen und hatten folglich einen Jungen- und einen Mädchennamen. Den Mädchennamen haben wir dann vergeben und finden den Jungennamen nach wie vor schön. Aber wir haben jetzt festgestellt, dass sich die beiden Namen reimen (haben wir vorher nicht drauf geachtet). Wäre das für euch ein ausschlusskriterium ???
Dankeschön für eure Meinung !

Das kommt wirklich auf den Namen an. Bei nur einer Silbe bzw. kurzen Namen wie Mia - Pia würde es mich definitiv stören. Bei längeren Namen wahrscheinlich nicht so sehr. Wenn die Namen sich durch die anderen Silben unterscheiden.

Das kommt darauf an, wie lang die Namen sind. Und, ob sie gleichlang sind und/oder gleich gleich betont werden.

Mona und Jona: Nein.
Emilian und Maximilian: Nein.
Felicitas und Leonidas (war letztens mal eine Frage): wenn es der absolute Favorit ist schon
Merlin und Gwendolin: machbar
Thorin und Aileen: machbar
etc.

Ja, das befürchte ich auch etwas, da er wirklich sehr unbekannt ist. Er geht auch genau in die Richtung Jesaja / Michaja, also auch von der Betonung her.
Dankeschön für den Link, da hatte ich bisher noch nicht geguckt. Werde da auf jeden Fall Mal schauen, ob wir nicht doch noch einen Namen finden, den wir uns beide vorstellen könnten.

Wenn das die Richtung ist, dann ist das vielleicht wirklich zu viel des Guten. Aber gerade bei biblischen Nachnamen gibt es oft viele Varianten. Vielleicht wird ihr noch fündig

Magst du den Namen sagen? Vielleicht finden wir ja auch eine Alternative.

Ich kann ihn ja Mal sagen, aber es wäre nett, wenn ihr keine Meinung direkt zu dem Namen sagt. Lieber nur dazu, ob man ihn zu dem anderen vergeben könnte, bzw Abwandlungen vorschlagen. Der Name ist Benaja. Mir würde als Alternative nur
Ben = ist uns zu häufig
Und Benjamin (mag mein Mann nicht)
Einfallen....

Hm, da fällt mir ein:

Aljoscha
Bela
Elia/Elija
Esra
Grischa
Hiskia
Hosea
Ira
Jascha
Jeremia
Jona
Joscha
Joschka
Josia
Joshua
Josua
Jovva
Kolja
Konja
Kostja
Luka
Manoah
Mescha
Micha
Mika
Mischa
Nikita
Noah
Pekka
Perra
Sascha

Die sind m. E. eindeutig genug im Geschlecht.

Oh, super. Dankeschön. Da sind einige dabei , die ich noch nicht kannte. Da werde ich mal welche von vorschlagen !!! Der Name von unserem Sohn ist auch dabei 😊 vielen Dank für die Ideen !!!

Gerne;-)

Nein, finde ich nicht.

Wir habe auch erst, nachdem wir die Nmane vergeben hatten gemerkt, dass bis auf a bzw. o alle Buchstaben der Kindernamen gleich sind, nur eben eine andere Reihenfolge.


Geht alles.

Bei Enka und Keno reimt sich aber auch nix. Die haben klanglich außer dem K ( einmal vorne, einmal mitte) nix gemeinsam.

?????

Und du glaubst wirklich, dass hier die echten Namen meiner Familie stehen?

Wieso nicht? Da wärst du nicht die einzige.

Weil es keinen Grund das zu tun.

Aber es gibt viele Gründe, die dagegen sprechen.

Das kann ich ja nicht wissen.
Viele kürzen die Namen ja auch nur mit dem anfangsbuchstaben ab.

Wenn man nicht weiß, um welche Namen es sich genau handelt kann man es natürlich nicht beurteilen.

Nicht unbedingt...wenn ihr das jetzt erst festgestellt habt, dann ist der Reim vielleicht gar nicht so offensichtlich. Dann fände ich es nicht schlimm. Ist aber nur ein Buchstabe oder so anders, dann würd ichs nicht machen.

Top Diskussionen anzeigen