Ausschlusskriterium?

Hallo,

Wir haben 3 Kinder (1 Junge und 2 Mädchen) und ich bin mit dem 4. Kind schwanger (22. Woche). Es wird wahrscheinlich ein Junge ! Jungennamen fallen uns allerdings sehr sehr schwer...
Jetzt haben wir folgendes Problem. Wir haben uns bei unserem 3. Kind überraschen lassen und hatten folglich einen Jungen- und einen Mädchennamen. Den Mädchennamen haben wir dann vergeben und finden den Jungennamen nach wie vor schön. Aber wir haben jetzt festgestellt, dass sich die beiden Namen reimen (haben wir vorher nicht drauf geachtet). Wäre das für euch ein ausschlusskriterium ???
Dankeschön für eure Meinung !

1

Das kommt wirklich auf den Namen an. Bei nur einer Silbe bzw. kurzen Namen wie Mia - Pia würde es mich definitiv stören. Bei längeren Namen wahrscheinlich nicht so sehr. Wenn die Namen sich durch die anderen Silben unterscheiden.

2

Das kommt darauf an, wie lang die Namen sind. Und, ob sie gleichlang sind und/oder gleich gleich betont werden.

Mona und Jona: Nein.
Emilian und Maximilian: Nein.
Felicitas und Leonidas (war letztens mal eine Frage): wenn es der absolute Favorit ist schon
Merlin und Gwendolin: machbar
Thorin und Aileen: machbar
etc.

3

Manuela Schwesig
Ministerpräsident Mecklenburg-Vorpommerns hat ihre Kinder Julia und Julian genannt, das finde ich reichlich unpraktisch.

Ansonsten wäre es für mich auich eine Frage, wie stark sich die Namen ähnlen, nur reimen, oder auch vorna ähnlich, also z.B. gleiche Anfangsbuchstaben ?

Könnte man den Namen noch abwandeln? Z.B. statt Luca, Lucas oder sowas?

4

Das käme darauf an, wie stark sie sich reimen.

Reimt sich nur eine Silbe? Reimt sich der komplette Name?

Bei Jungen-/Mädchennamen fallen mir spontan nicht viele ein, die sich wirklich reimen würden.

Wie groß ist denn die Ähnlichkeit. Bei Jungenendung -an / ian und Mädchenname -a/-ia wäre ein Reimeffekt da, aber auch nicht so richtig.

Kann der Jungenname etwas abgewandelt werden, so dass es noch der Ursprung ist, die Ähnlichkeit, aber doch ein anderer Name?


Was gefällt euch an dem Namen besonders? Der Klang? Das Vertraute?

Eine andere Möglichkeit wäre auch, sich bewusst Namen zu überlegen, die auf gar keinen Fall in Frage kommen. Das hilft mir manchmal, den Druck aus etwaas zu nehmen, mich weg von meinen Gewohnheiten zu bewegen und so auf neue Ideen zu kommen, die ich zu dem Führen, was mir gefällt.
Durchaus wieder passend zu meinen Gewohnheiten und doch Neues Gutes.

Ist nur eine Idee.

5

Nein, so wie Mona und Jona wäre es nicht. Es wäre bei dem Jungennamen eine Silbe mehr. Meine Tochter heißt Taya. Der Jungenname wäre 3silbig , aber die letzten 3 Buchstaben wären -aja !
Aber vielleicht ist es keine schlechte Idee erstmal nochmal zu überlegen , was man gar nicht möchte und vielleicht auf diesem Weg nochmal ganz neue Namen für dich zu entdecken. Das Schwierige ist einfach, dass mein Mann und ich bei Jungennamen einen recht unterschiedlichen Geschmack haben 🙈

6

Wenn der Jungenname auch auf der vorletzten Silbe betont wird, würde ich davon absehen. Also z. B. Taya und Jesaja. Das wäre mir viel zu ähnlich. Zumal auch noch dazu kommt, dass viele Jungennamen auf A recht feminin wirken, und, wenn sie unbekannt sind ziemlich schnell dem anderen Geschlecht zugeordnet werden.
Guck doch sonst mal nach Namensvarianten. Statt Michaja könnte man z. B. Micha, Michael oder Michaias vergeben. Statt Jesaja Josua, etc.

Du kannst ja auch mal hier die Anfangsbuchstaben von eurem Jungennamen eingeben, vielleicht kommt findet ihr so etwas Schönes.
http://www.baby-vornamen.de/vornamensuche.php#Suche

7

Ja, das befürchte ich auch etwas, da er wirklich sehr unbekannt ist. Er geht auch genau in die Richtung Jesaja / Michaja, also auch von der Betonung her.
Dankeschön für den Link, da hatte ich bisher noch nicht geguckt. Werde da auf jeden Fall Mal schauen, ob wir nicht doch noch einen Namen finden, den wir uns beide vorstellen könnten.

weitere Kommentare laden
8

Nein, finde ich nicht.

Wir habe auch erst, nachdem wir die Nmane vergeben hatten gemerkt, dass bis auf a bzw. o alle Buchstaben der Kindernamen gleich sind, nur eben eine andere Reihenfolge.


Geht alles.

11

Bei Enka und Keno reimt sich aber auch nix. Die haben klanglich außer dem K ( einmal vorne, einmal mitte) nix gemeinsam.

12

?????

Und du glaubst wirklich, dass hier die echten Namen meiner Familie stehen?

weitere Kommentare laden
14

Nicht unbedingt...wenn ihr das jetzt erst festgestellt habt, dann ist der Reim vielleicht gar nicht so offensichtlich. Dann fände ich es nicht schlimm. Ist aber nur ein Buchstabe oder so anders, dann würd ichs nicht machen.

Top Diskussionen anzeigen