biblischer Name ohne Bezug?

Hallo,
was haltet ihr davon, wenn jemand einen (leichten) biblischen Namen vergibt, ohne viel Bezug zur Kirche, das Kind würde wahrscheinlich nicht getauft werden.
Bei dem Namen handelt es sich um den des Täufers. ;)

Hallo :)

Ich sehe da überhaupt kein Problem ☺️ Ziemlich viele Namen haben einen biblischen Ursprung und werden oft genug von weniger religiösen Personen getragen und vergeben.

Lg Maren

Der Name des Täufers ist aus meiner Sicht schon so geläufig, dass ich ihn nicht als rein biblischen Namen sehen würde.

Ich habe auch einen biblischen Namen, was meinen Eltern aber glaube ich damals gar nicht so bewußt war, weil sie selber nichts mit der Bibel oder Kirche am Hut haben.

Das finde ich völlig ok, das ist ein in unserem Kulturkreis völlig üblicher Name, ich würde überhaupt nicht an die Kirche denken.

Da sehr viele moderne Namen auch biblisch sind, sehe ich da gar kein Problem. Ich selbst würde aber dabei zumindest die Namen Theo oder Thea eher nicht vergeben...

Vielleicht lässt er sich ja später als Erwachsener taufen 😉

👍 kann man auch ohne Bezug vergeben

Ich heiße Maria.
Nicht getauft, null gläubig.
Die Namen gab es ja schon vor der Bibel...

Nur weil er in der Bibel auftaucht, wäre das für mich kein Hinderungsgrund.

Im Fall von Johannes wäre es die Bedeutung „Gott hat Gnade erwiesen“. Solche Namen sollte man meiner Meinung nach nur vergeben, wenn man auch an Gott glaubt.

Na klar, völlig deiner Meinung. Niemand kann wissen, wie sich das Kind oder der Erwachsene entwickelt.

Wenn ich aber nicht an Gott/ etwas Höheres glauben würde, würde ich mein Kind nicht als Gottesgeschenk betiteln. (Beziehe mich auf die Matthias-Eltern)

Top Diskussionen anzeigen