Bob - Vor- und Nachteile?

Hallo,

ich überlege schon lange, mir einen Bob schneiden zu lassen. Etwas über kinnlang und hinten angeschnitten. Derzeit gehen meine Haare etwas über die Schultern. Leider habe ich weder glatte, noch lockige Haare. Also glätte ich sie meist mit dem Glätteisen. Wenn ich dafür keine Zeit habe, sieht es meiner Meinung nach schlimm aus und dann trage ich auch immer Zopf, da sie sonst "fritzelig" abstehen. Ich trage oft Zopf. Weil es eben praktisch ist und mit 2 Kindern nicht immer Zeit fürs Stylen bleibt.

Nun meinte eine Freundin, Bob wäre zwar schön und modern, aber man müsste das ja dann immer stylen und mit Pferdeschwanz ist dann auch nix mehr...

Was meint ihr? Ich bin übrigens 29, schlank, habe dunklere Haare (meine Naturhaarfarbe). Falls das für die Beurteilung eine Rolle spielt. :-p

1

Ein Foto von dir wäre eine gute Entscheidungshilfe =)

Ich persönlich liebe Kurze Haare hatte sie die ganze Zeit im "Nena"Style =)

2

Ich habe oft diesen Haarschnitt und ich mag ihn total...allerdings bin ich zu faul oder zu ungeschick um die Haare so schön hinzukriegen, das sieht dann nicht schön aus, wenn alles platt ist... Fazit: willst du Bob, muss du deine Zeit für's stylen opfern :-)

3

Ich hab 2 Jahre lang Bob getragen
und wenn der richtig schön aussehen soll,
dann muss er jetzt Tag rund gefönt werden.

Ich bin nun froh, dass sie endlich wieder lang sind!

Gerade wenn man wenig Zeit fürs styling hat,
dann ist der Bob nix.

4

bin grad im Übergang von kurz zu lang und habe sie jetzt bob-mäßig!

Vorne sollen sie aber noch länger werden...dann ist es ein richtiger!

Stylingmäßig hängt da schon was dran....
Hab ein Glätteisen und Heißwickler...je nach meiner Zeit und Lust auf Veränderung...

Bin auch schlank und habe dunkle Haare, fast schwarz, seit gestern mit ein paar goldenen Highlights

5

ich finde Bob an nur ganz wenigen Frauen schön und dann müssne die Haare super glatt sein. wenn Du nicht jeden Tag ungefähr 1 h Zeit für Styling hast (was ich nicht vermute mit 2 Kindern) würde ich abraten. ein ungepflegter Bob sind immer furchtbar aus!

warum Zopf und nicht Pferdeschwanz? oder schnell hochgesteckt?
ich finde mit 29 kann man das noch gut tragen (oder mit 31 #schein)

6

also ich hab sie z.zt auch im "bob-stil"; ich bin friseurin und hab mir meine (sonst immer langen blonden, bis zur brust, stufigen) haare abschneiden lassen und ich bereue es!

allen (und auch mir) gefällt es super allerdings nervt mich der aspekt den du oben beschrieben hast! ich MUSS immer stylen! klar, ich wasche sie jeden tag (auch mit langen haaren, ist ein spleen von mir,ich kann den talggeruch nicht abhaben und gehört für mich wie zähneputzen dazu;-p) und lange haare hab ich gewaschen und dann (sofern ich nicht zur arbeit ging) einfach zusammengebunden!

jetzt muss ich fönen, da ich sonst ausseh wie lord helmchen/prinz eisenherz (hab ganz extrem glatte haare)

jetzt bin ich grad im übergang (siehe VK) und es neeeeeervt

7

Auch ich gehöre zu den "Zopfträgerinnen" ;-)

Habe mein lebenlang schon lange Haare. (glatt, nicht dünn nicht dick)

Vor paar Jahren hab ich mir dann auch einen Bob schneiden lassen und fand ihn überraschenderweise auch ganz hübsch. :-)

Ich muss sagen auch das Stylen (ich habs mit dem Glätteisen gemacht) hat mich jetzt sicher nicht mehr als 10-15 min gekostet und es gehört auch keine große Kunst dazu.

ABER: tägliches Haarestylen ist nicht gerade meine Passion, beim Bob allerdings notwendig! Ein weiterer großer Nachteil war, dass man die Haare einfach nicht mehr aus dem Gesicht bringt, mal schnell wegknoten ist nicht drin.

FAZIT: Bob ist ein echt süßer Klassiker, aber für die eingefleischte (faule ;-)) Zopfträgerin immernoch zu aufwendig.

Meine Haare sind wieder sehr lang und ich wieder sehr zufrieden.

lg

8

Hallo,

also ein Bob ist schon praktisch; lässt sich schnell stylen und sieht immer gut aus. Allerdings ist auch wichtig, dass du einigermaßen die Haare dafür hast. Ich persönlich finde, ein Bob sieht nur dann richtig gut aus, wenn man nicht ganz so dünne oder feine Haare hat. Ich selbst habe solches Problemhaar und dennoch über zwei Jahre Bob getragen; ich musste jeden Tag föhnen. Störte mich aber nicht, da ich meine Haare eh' täglich wasche. Aber meist fiel der schicke Schopf spätestens mittags in sich zusammen. Von daher würde ich mittlerweile nur zum Bob raten, wenn deine Haarstruktur nicht ganz so schnittlauchartig dünn ist, wie mein Haar.

Ansonsten ist ein Bob meiner Meinung nach eine pflegeleichte Variante, sieht immer gut aus, kann aber auch schnell ein bisschen langweilig wirken, wenn man ihn einfach nur stumpf und gerade schneiden lässt. Würde dir daher zu einem pfiffigen Schnitt raten, der vielleicht auch asymmetrisch ausfällt oder mit sehr kurzem Nacken.

VLG Emestesi

9

Hallo,

hier meldet sich eine überzeugte Bob Trägerin ;)

die Vorteile finde ich relativ einfach:

im vergleich zu vielen anderen kurz- bis mittellangen Frisuren (Jaaa! unter den Bob´s gibt es Unterschiede )ist der Bob eine der wenigen, der einfach zu frisieren und zu stylen ist!
Wer ohnehin nicht viel Lust, Zeit und Nerven hat und keinen Vertag damit hat seine Frisur jeden tag aufwändig in Form zu bringen ist mit einem Bob gut beraten!
Ein Bob sieht in vielen verschiedenen Längen und Farben gut aus!
Von schlicht bis freaky habe ich schon viel schönes gesehen.

Die Nachteile, auch wenn es widersprüchlich klingt ist ebenso wie es ein Vorteil ist das stylen.
Ja! Für eine Kurzhaarfrisur ist das stylen relativ unaufwändig! Nichts desto trotz sieht ein Bob meiner Meinung nach aber auch nur dann gut aus wenn er wirklich "gemacht" ist!

Je nachdem wie widerspenstig das eigene Haar ist will dieser täglich aufwändig geföhnt und/oder gelättet werden. Was sehr nervig und sehr lästig werden kann.

Ebenso ein Nachteil ist das häufige Naschschneiden lassen.
Wenn der Bob ein Bob bleiben soll erfordert dies regelmäßige Friseurbesuche!

Ich bin "PRO" Bob !!!

Bei mir sieht das ganze zwar auch nur super aus wenn ich die Haare glätte aber in den sauren Apfel beiß ich gern für das bomben Ergebnis !

Beste Grüße

Top Diskussionen anzeigen