Mallorca Urlaub kann nicht storniert werden da „nur“ riskikogebiet allerdings inzidens über 300.

Hey wir haben vor 5 Wochen vlt war es auch etwas länger Mallorca gebucht wo die zahlen so gering waren. Die Zahlen steigen weiter über 300 u eigtl müsste man es als hochrisiko Gebiet einstufen. Das Reisebüro sagt uns solange es nur Risikogebiet ist kann man nicht einfach stornieren oder umbuchen aber Fakt ist es kann im Urlaub als hochrisiko Gebiet eingestuft werden dann müssten wir danach in Quarantäne. Wenn wir auf eigene Kosten stornieren verlieren wir eigtl das komplette Geld. Keine Vorwürfe wegen Reiserücktrott etc. Was kann man machen ? Ich will nicht dahin wenn ich weiß wie hoch die zahlen da gerade sind zu dem bin ich in der 7. Woche schwanger.

9

Man bucht schwanger eine Flugreise nach Spanien. In 2021. und möchte plötzlich nicht mehr fliegen. Woher der Sinneswandel? Und plötzlich steigende Zahlen sind kein Grund. Denn das hat man bei der Buchung bedacht. Ansonsten muss man hart sagen: Pech gehabt.

11

Wieso muss man sooooooo gemein antworten ! Also wir haben gebucht vor ein paar Wochen da waren die zahlen bei 5 oder 6 … wir hätten eben nicht gedacht das es so schnell nach oben geht ! Solche besserwisser brauch ich jetzt auch nicht sondern hab nur nach Meinungen gefragt und außerdem war ich zu dem Zeitpunkt noch nicht schwanger bzw hat es wohl da gerade geklappt ! Auch wenn dich das 0 angeht !

12

Aber ihr habt es in Betracht gezogen, zum Zeitpunkt des Urlaubs schwanger zu sein und im Mai war schon klar, dass auf Mallorca die Zahlen zunehmen werden.

Ihr seid geimpft. Setz fleißig Maske auf, haltet Abstand zu anderen Menschen und dann läuft es schon.

weitere Kommentare laden
1

Dann bleibt nur fliegen oder auf eigene Kosten stornieren.
Stornieren kostenfrei geht jetzt nur noch wenn die Anreise durch unvermeidbare außergewöhnliche Umstände erheblich erschwert wird. Das wäre nur bei einem Einreiseverbot, aber nicht bei einer Reisewarnung der Fall.

2

Eigtl müsste es ja wiegesagt hochinzidens Gebiet längst sein dann könnten wir stornieren aber irgwie tun die sich gerade schwer um es so einzustufen.

3

Wann fliegt ihr denn? Die Entwicklung war ja irgendwie abzusehen...
Ich gehe nicht davon aus, dass Spanien/Mallorca so schnell zum Hochinzidenzgebiet wird. Schließlich ist das der Haupturlaubsort der Deutschen / Politiker. Und nicht ausschließlich die Inzidenz ist entscheident für die Einstufung.

Dementsprechend. Ihr wolltet den Urlaub, kannte die Vorhersagen, also fliegt oder storniert auf eigene Kosten. Ihr hättet zudem ja auch mit kostenloser Storno buchen können.

Dementsprechend Impfen, Impfen, Impfen!!! Dann gibt's auch keine Probleme.

4

Wir sind geimpft :)

5

Wenn ihr geimpft seid, müsst ihr nach dem Urlaub auch nicht in Quarantäne.

Nur wenn das Gebiet zum Virusvariantengebiet erklärt wird.

weitere Kommentare laden
7

Hallo liebe gluecklich2013, meine Schwester ist aktuell schwanger in der 5 Woche und ist seit gestern in Mallorca für 2 Wochen. Ihr Frauenarzt hat auch alle Daumen nach oben gegeben. Sie ist erst 1 mal geimpft mit BioNtech, falls das eine rolle Spielt. Der Arzt meinte, dass das COVID dem Kind nichts anhaben könne. Danch muss Sie in Quarantäne für 14 Tage was aber kein Problem ist. Liebe Grüße.

10

Aber wieso muss sie in Quarantäne ? Es ist doch nur ein Risikogebiet u kein hochinzidens Gebiet ? Lg

14

Wieso muss sie 14 Tage in Quarantäne?

weitere Kommentare laden
24

Nun das ist das Risiko, das man zu Zeit eingeht.
Ich habe eine Spanienreise im Herbst gebucht. Da habe ich extra Geld in die Hand genommen, um bis kurz vorher in jedem Fall stornieren zu können.

Habt ihr denn eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen? Dann könnte man vielleicht was über den Arzt machen? Wegen der Schwangerschaft oä?

27

Nein, es steht im Eingangspost, dass sie das nicht gemacht haben.

28

Ich wohne in einem der meistbetroffenen Landkreise in D (Inzidenz lange >700), habe 3 Kinder in der Kita und wir Eltern arbeiten in Firmen mit je >1000 MA. Wir hatten 2 Mal engen Kontakt und waren in Quarantäne. Wir waren dieses Jahr in Griechenland im Familienhotel und haben es -trotz allem- nicht "geschafft", uns mit Corona zu infizieren. Wir sind inzwischen geimpft. So auch ihr. Ich will damit sagen, dass die reelle, nicht medien- und Lauterbach-gesteuerte Gefahr sich in Grenzen hält. Nie, nie, nie würde ich mir einen lang ersehnten Mallorca-Urlaub jetzt schlechtmachen lassen und selbst auf den Kosten sitzen bleiben!

Ja, blöd gelaufen, dass ihr nicht auf eine kostenlose Stornierungsoption geachtet habt.
Ich würde fliegen und den Urlaub genießen!
Auch eine -doch recht unwahrscheinliche- Quarantäne schafft man.

29

Danke für deine sachliche und nette Antwort !!!!:) Wenigstens einer kann nett und geschmacklich antworten :) wir haben jetzt nochmal ans Reisebüro geschrieben ob man vlt auch einen Gutschein bekommen könnte oder umbuchen. Und wenn ist es ja noch 1 Woche Zeit ! Wir haben Freunde also sogar 2 Familien die aktuell da sind und auch sagen das es nicht so schlimm ist wie in den Medien gesagt wird:) wir werden sehen u klar man ist hinterher immer schlauer aber selbst im Reisebüro haben sie nicht damit gerechnet das die zahlen so so hoch Pirschen. Alles liebe 🥰

30

Ich würde nicht fliegen. Wir haben uns auch bewusst gegen eine Flugreise in diesem Jahr entschieden, obwohl wir sonst immer fliegen.
Mir wäre die Gefahr zu groß, dass ein Test vor Abflug positiv ausfällt und man nicht zurückfliegen kann oder dass während der Reise eine Höherstufung des Reiselandes erfolgt und die Kinder (wir Eltern sind geimpft) dann in Quarantäne müssten. Das stell ich mir nicht toll vor, wenn man erst im Urlaub ist und dann „eingesperrt“ in Quarantäne. Da wäre die Urlaubsfreude rasch dahin.
Das allerschlimmste wäre allerdings die Einstufung als Virusvariantengebiet und alle müssten in Quarantäne. Das wäre beruflich für mich der Supergau.

weitere Kommentare laden
32

Habe heute im Radio gehört, das wohl Freitag für die Balearen und die Niederlande eine Hochstufung erfolgen soll. Aktuell liegt die Inzidenz bei etwa 370. Für die Tourismus Branche wäre das wohl der Supergau ... daher zögern die aktuell.

34

Morgen soll wohl eine Höherstufung erfolgen. Was sagt das Reisebüro bei Hochinzidenzgebiet? Wäre dann umbuchen oder stornieren möglich?

39

Ist heute Nachmittag erfolgt.

Laut Medien resultiert daraus aber kein automatisches Stornierungsrecht. Es wird auf eine höchstrichterliche Entscheidung gewartet, so der Wortlaut.

https://www.rnd.de/reise/spanien-ist-hochinzidenzgebiet-koennen-reisende-ihren-urlaub-jetzt-kostenlos-stornieren-GB5DXT3RF2U2UH5SSD4GJULKBM.html

Wahrscheinlich läuft es darauf hinaus, das künftig jeder, der künftig ungeimpft verreist, ein Risiko eingeht.

Top Diskussionen anzeigen