Urlaub vs Umweltschutz

Hallöchen,

Vermutlich werden sich einige angegriffen fühlen, aber ich möchte trotzdem fragen, weil es mich echt beschäftigt.

Warum planen so viele ihre Urlaube, als wenn es keinen Klimawandel gäbe, keine Umweltzerstörung und keine Arten, die durch Tourismus verdrängt werden? Als würden wir unseren Enkeln nicht einen relativ ruinierten Planeten hinterlassen.

Wenn man hier liest, gewinnt man echt diesen Eindruck.

Glaubt ihr nicht daran? Ist es Euch egal? Denkt ihr, wenn andere noch schlimmer Schäden verursachen, dann ist der von Euch (mit) verursachte Schäden ok?

Warum sind umweltschonendere Alternativen für Euch so unattraktiv?

Viele Grüße
Aozora

Möchte nur noch nachtragen; daß ich hier niemanden verurteilen will.
Für uns ist das halt der Urlaub, den wir lieben , wir haben kein Interesse an Fernreisen und exotischen Zielen.

Huhu, Bildung kann durch Reisen unterstützt werden, da gebe ich Dir recht.
Das mit den Auswirkungen auf die näheren Ziele ist ein Argument, muss ich drüber nachdenken. Danke hierfür.

Das klingt toll 😍

Oh ha, ein Gutmensch ...

Wo kommen deine Klamotten her? Der Sprit für dein Auto? Dein TV? Dein PC? Dein iPhone? Das Wasser für dein Obst/Gemüse aus dem Supermarkt? Usw.

Solange man die restlichen 99 % des Jahres nicht klimafreundlich lebt ... warum also unbedingt im Urlaub. Deine Frage sollte sich auf die 99 % drehen ...

Diese Argumentation verstehe ich nicht. Nur weil ich mich immer klimafreundlich lebe, brauche ich mich gar nicht erst darum bemühen, es da, wo es mir möglich wäre, zu versuchen? Warum denn nicht?

Korrektur: Nur weil ich NICHT immer klimafreundlich lebe...

Top Diskussionen anzeigen