Stress mit der Ex

Hallo,
Vielleicht hat jemand einen Rat oder ähnliches schon durchgemacht.

Ich bin seit 2 Jahren mit meinem Partner zusammen, den ich bereits seit 4 Jahren kenne. Nach einem Jahr was wir gemeinsam in meiner Heimat verbracht haben, sind wir den Schritt gegangen und 600km zurück in seine Heimat gezogen, denn er hat hier einen 4 Jährigen Sohn den er jedes 2.wochenende im Normalfall hat.

Von Anfang an probiert seine Ex (Kindsmutter) uns auseinander zu bringen. Erst hat sie sich extrem an ihn rangemacht, obwohl sie vergeben ist, und uns bzw vor allem mich ausspioniert. Gestalkt wo sie nur konnte, egal ob via Social Media oder wenn ich zu Besuch war. Anfangs wollte sie den Umgang zwischen mir und dem kleinen komplett verhindern, hat sie natürlich nicht geschafft weil ich nunmal keine Kindeswohlgefährdung darstelle.

Das schlimme und traurige zu gleich. Seitdem wir näher zum Kind gezogen sind (also in die Heimat meines partners) macht sie mein Leben zur Hölle. Ich traue mich auf social media nichts zu posten, ich rede mit niemanden weil ich Angst habe was falsches zu sagen. Sie ist überall blockiert und verweigert seit Tag 1 wehement ein kennen lernen, welches wir ihr angeboten haben da ich von anfang mich mit ihr gut verstehen wollte. Ich weiß nicht wie sie es schafft aber jeden meine Schritte und Worte kennt sie und aus allem macht sie bei meinem Partner ein Drama, er tut nichts und das belastet natürlich auch.

Jetzt ging es auch schon soweit das sie dem kleinen eingeredet hat "sie darf nicht dein Freund sein", "sie ist blöd".

Reden mit ihr ist unmöglich, die lebt in ihrer eigenen Welt und einen Termin beim sozialen Dienst haben wir erst Mitte Dezember.

Vielleicht hat einer, von denen die ich mit dem mit dem langen Text nicht verschreckt habe, eine Idee.

1

Nachtrag:
Ich möchte nur das Beste für dein kleinen.
Und auch der Post war eine starke Überwindung, das Leben so macht einfach keinen Spaß. Wir sind zurück gezogen damit alles einfacher wird und mein Partner eine innigere Beziehung zu seinem Kind aufbauen kann und immer für ihn da sein kann ❤️

2

Ach herrje liebes, fühl dich erst einmal gedrückt und versuche stark zu bleiben so schwer es auch ist. Einen richtigen Tipp kann ich dir so leider auch nicht geben außer zu Versuchen trotzdem offen und gefühlsecht dem Kind gegenüber zu treten, sprich lass dir nicht zu sehr anmerken wie du unter dieser Situation leidest. Kinder sind sehr sehr feinfühlig und spüren sehr oft das irgendetwas nicht stimmt. Ich lebe mehr oder minder in der gleichen Situation. Ich habe auch so eine „tolle“ Frau (ironieoff) auf der anderen seite die versucht mir und meinem Kind weitestgehend alles madig zu machen indem sie meinen mittlerweile verlobten mit deren kind zu erpressen. Wie das verloben bei ihr ankam reden wir am besten gar nicht drüber. Nach 3,5 jahren aber kam seine Tochter aus dem nichts und sagte am Frühstückstisch : papa ich würde viel lieber bei dir wohnen und mama besuchen gehen. Wir waren überrascht da es nie Thema war. Aber auch hier merkt das Kind was die eigene Mama macht...sie treibt quasi ihr eigenes kind mit ihrem gekränkten ego von sich. Aber ich bin ja die böse hier.

Naja wie dem auch sei, ich kann dir eigt nur raten sei stark versuche mit deinem partner zu reden das ist wichtig. Wenn er das nicht kann muss man das üben! Wir haben auch lange gebraucht Kritik diesbezüglich einzustecken aber auf diesem langen weg hat es uns geholfen.

Wünsche dir für die Zukunft alles gute und hoffe das es für das Kind vllt doch irgendwann schön werden kann und die Mama dich nicht als Feindin sieht, sondern als eine gute/tolle Person die auch nur das beste für ihren Sohn möchte!

Top Diskussionen anzeigen