Kaiserschnitt oder Natürlich.

Hallo liebe Zwillingsmamas und Zwillingsmamas to be ❤️

Ich bin aktuell in der 31 ssw mit meinen zweieiigen Mädels schwanger (jede hat ihre eigene fruchtblase) . Die linke Maus, der führende Zwilling liegt mit dem Kopf nach unten und auch schon sehr schön im Becken drinnen. Nur leider liegt die andere Maus noch in BEL. Am 04.12 habe ich den Termin zur Geburtsanmeldung im Krankenhaus. Ich weiß nicht ob ich es natürlich versuchen soll, was ich schon gerne möchte, aber gleichzeitig habe ich Angst vor Komplikationen bei der zweiten Maus.

Wie war es denn bei euch? Habt ihr Erfahrungen?
Bitte keine Belehrungen darüber, dass eine natürlich Geburt immer besser ist, dass weiß ich selber :)

1

Ich hab aus medizinischen Gründen per KS entbunden. Hätte ich eine Wahl gehabt, hätte ich es gerne spontan probiert.

Aber ich muss sagen, dass ich den KS als nicht allzu schlimm empfand und auch schnell wieder fit war und ab dem zweiten Tag die beiden Mäuse komplett alleine versorgen konnte.

Besprich es einfach mit den Ärzten und hör auch auf dein Bauchgefühl 😊

2

Bei mir lag auch die Führende in SL und die zweite in BEL. Mir wurde beim Gyn und im Krankenhaus gesagt, dass es nicht schlimm ist, wenn das zweite Baby in BEL liegt. Das rutscht quasi so hinterher 😆
Ich hatte mir noch Gedanken gemacht, wegen der Nabelschnur in der BEL, da wurde dann im US geguckt, dass die nicht um den Hals liegt, daraufhin hab ich mich dann entschieden, es spontan zu probieren.
Hat alles gut geklappt und ich würde es definitiv immer wieder so machen!
Die zweite Maus war übrigens in nur drei Presswehen 20 min nach ihrer Schwester auf der Welt.

3

Achso, und die zweite wurde durchgehend am CTG überwacht und nach der Geburt der Führenden wurde per US geschaut, dass sie sich nicht quer legt. Im Falle des Falles hätte dann halt immer noch schnell ein Kaiserschnitt gemacht werden können.

4

Meine führende Maus liegt immer noch quer 😐 Meine Gyn hat keine Hoffnung, dass sich das noch ändert.

Meines Wissens genügt es, wenn der führende Zwilling richtig liegt. Der andere Zwilling soll dann wohl während der Geburt in der Regel noch die Startposition einnehmen 😉

Liebe Grüße
Miezii (29.Ssw 💗💙)

5

Meine Führende hat sich in der 31. SSW erst gedreht. Davor lag sie diagonal, die Füße lang ausgestreckt vorm Ausgang 😂 hab zu dem Zeitpunkt auch gedacht, dass sie da ja gar keinen Platz mehr für haben kann, aber sie hat es irgendwie geschafft.
Vielleicht hast du ja auch noch Glück.

6

Das macht mir Hoffnung!! 😃 Meine Gyn geht nämlich davon aus, dass der Platz schon nicht mehr reicht für eine Drehung. Meine führende Maus hat ihren Popo direkt auf meiner Blase gehabt beim letzten US. Die beiden Bäckchen auf meiner Blase sahen so süß aus 🤭🥰

Und mein Junge liegt immer quer oder Kopf oben. Sie lag ab und an schon richtig. Er noch nie, jedenfalls nicht beim US 🤭🥰

Ich freue mich, wenn ich es natürlich versuchen darf. Aber falls nicht, ist das auch kein Weltuntergang. Ich will nur, dass sie ohne große Gefahr zu mir kommen 💗💙

7

Ich wollte gerne wieder spontan entbinden. Meine Tochter (führend) lag in SL und mein Sohn quer. Leider kam es in den Presswehen dann doch zum KS.
Ich würde auf die Meinungen der Ärzte vertrauen und dann nach dem Herzen entscheiden. Spontane Geburten sind einfach schöner und man ist schneller wieder fit. Was ja bei zwei Babys von Vorteil ist 😂. Also so war es auf jeden Fall bei mir.

8

Ich hab bei 34+1 spontan entbunden. Bei uns (meine erste Geburt) hieß es ab 34+0, mindestens erster Zwillinge in Schädellage.. dann könnte man spontan entbinden


Der zweite lag bei mir quer mit tendenziell BEL. Als Nummer 1 endlich draußen war wurde Nummer 2 von der Oberärztin in die richtige Richtung gehalten..Durch den GeburtsStress von Baby Nummer 1 hatte er sich komplett nochmal gedreht;)

9

Ich hatte 2008 eine spontane Geburt mit Zwillingen. Gegen 22.30 brachen wir auf ins Kkh. Um Mitternacht hatten die Wehen nachgelassen und wir dachten, man schickt uns wieder heim. Man gab mir dann aber doch nen Wehentropf, der gegen 1 Uhr morgens anschlug. Um 1.32 kam dann der erste Junge. Daraufhin wurde mir die Fruchtblase von Kind 2 zerstochen und um 1.34 Uhr, also nur 2 Minuten später, war auch er da!

Es war eine gute Geburt ohne Komplikationen.

10

Meine beiden lagen auch so. Prinzipiell war es mir völlig egal wie sie rauskommen, aber wir hatten es bis 36 + 1 geschafft und das Zwillings- und Beckenendlage-erfahrene Kreissaal Team hatte Dienst und dann haben wir es einfach mal probiert. Ich hatte eine PDA und damit war es wirklich gut machbar. 12 Stunden Wehen und dann im Abstand von 10 Minuten waren beide da.

11

Wir hatten viel Glück mit Allem...

Kiddies wollten nicht von alleine, also wurde bei 39+6 eingeleitet. Wir waren aber schon ab 39+4 im KH und so war dann alles geplant und alles stand bereit.
Es war eine sehr schöne entspannte spontane Geburt. Mumu war seit Tagen auf 4cm, dann wurde morgen ab 07:30 per Infusion eingeleitet, ca 12 Uhr waren die Wehen Mumuwirksam, dann gabs die PDA. 15:19 war mein Sohn da und 15min später unsere Tochter.

Für mich war es genau richtig. Wenn es medizinisch notwendig gewesen wäre, hätte ich auch einen KS haben wollen.

Ich kenne auch Frauen die schon schlechte Erfahrungen gemacht haben. Nach der Geburt von unserer Großen hätte ich auch nicht gedacht, dass ich es nochmal spontan versuche, aber das Vertrauen zu dem Team im KH war gleich da...

Wir wünschen euch alles Gute und erstmal noch eine schöne Kugelzeit!!!

LG von grinsbacke mit Räuberbande (4)

12

Wir wurden bei 38+0 eingeleitet (zweieiig); Wochenlang lag der "rechte" richtig. Bei der letzten Untersuchung beim FA auch. 3 Tage später im KH bei der Einleitung meinten die dann "Jau, der Linke liegt richtig, der zweite mit den Füßen zuerst, aber alles kein Problem" War erstmal sehr erstaunt, dass sie plötzlich gewechselt hatten.

Eine spontane Geburt habe ich mir sehr gewünscht und ich hatte Glück, dass es so super geklappt hat. #1 toll raus.. bei #2 mussten sie die Fruchtblase anstechen (was zu einem mir peinlichen Unterwasserausflug der Ärztin endete XD, aber naja, sie hat es ja so gewollt :P) und 12 Minuten nach dem ersten war auch er gesund und munter raus.

Wäre es medizinisch notwendig gewesen, wäre auch ein KS in Frage gekommen - gewollt hätte ich aber immer wieder eine spontane Entbindung.

Top Diskussionen anzeigen