Entbindung von Zwillingen! Welche Erfahrungen habt ihr im Raum München bis Augsburg gemacht?

Hallo liebe Zwillings-Drillingsmamas,

welche Erfahrungen habt ihr bei der Entbindung eurer Kinder gemacht?
Könnt ihr mir Kliniken im Raum München bis Augsburg empfehlen?
Ich war nun schon auf einigen Infoabenden aber eine persönliche Erfahrung von Euch ist doch nochmal was anderes als die „Hochglanz-Werbeveranstaltungen“ .

Ich freue mich über ein paar Erfahrungswerte von euch!

🤰viele Grüße
Eni + 2 Babys im Bauch

In welcher Klinik habt ihr entbunden?

Anmelden und Abstimmen
1

Ich habe im Dritten Orden in der 30.SSW mit Zwillingen + Kaiserschnitt entbunden.
Ist allerdings schon elf Jahre her. Würde diese Klinik sehr empfehlen. Meine Kinder waren 10 Wochen in der Frühchenstation und wurden dort sehr gut betreut. Man muss sich aber schon sehr zeitig dort anmelden.
LG

2

Hallo,
ich habe meine Drillinge vor 5,5 Jahren in der SSW 35 in der Maistraße entbunden. Die medizinische Versorgung war super und auch die Schwestern & Ärzte auf der NEO waren super.
Würde ich nur ein Kind entbinden und das zum Termin, würde ich in eine andere Klinik gehen, da die Maistraße aufgrund des alten Gebäudes sehr laut ist und man weder Dusche noch Toilette auf dem Zimmer hat.
Alles Gute für die kommende Zeit und viele Grüße

3

Meine Zwillinge sind vor 5 Jahren in der Maistrasse zur Welt gekommen und das war eine sehr gute Entscheidung.
Ich war von der 27. bis zum 29. Woche schon dort stationär, dank mutigem Oberarzt wurde eine Cerclage gemacht die uns Zeit bis zu 36+ 1 Woche verschafft hat. Die Schwestern waren sehr nett und die erste Woche in so einem alten Zimmer mit hohen Decken war wirklich toll, da hat mich die fehlende Dusche im Zimmer nicht gestört. Die beiden anderen Zimmer waren eher Standard.

Bei der Entbindung hatte ich ein sehr kompetentes Team die trotz Beckenendlage des zweiten Zwillings eine spontane Geburt und unterstützt und perfekt begleitet haben. Ich wollte nicht stillen, das wurde auch ohne beleidigte Blicke akzeptiert und die Jungs durften gleich am zweiten Tag zu mir ins Zimmer. Mit Zuzahlung hatten wir da ein Einzelzimmer mit Bad in dem auch mein Mann übernachten durfte.

Das einzig negative dort fand ich den Umgang das ziemlich unmöglichen Chef Arztes Prof Friese mit den Assistenzärzten (und teils auch mit den Patienten). Die laufen total panisch herum trauen sich keine Auskunft zu geben damit sie auch ja keinen Fehler machen und wenn doch mal jemand was sagt kriegt er eher vom Chef eins auf den Deckel. Zum Glück kam der ja nur einmal pro Woche zu den Normalsterblichen.

Top Diskussionen anzeigen