Zwillinge 4 Monate und immernoch koliken

Hallo...

Meine Jungs sind am 02.12.2014 4 Monate alt geworden und leiden beide noch unter Koliken und das jede Nacht, so dass sie immer wieder aufwachen. Jetzt kommt noch dazu, dass die Zähne einschießen. ..
Kann mir jemand sagen, wie lange das noch anhält mit den Koliken?

Vielen Dank im Voraus...

1

Ich glaube das kann dir niemand sagen. Es gibt Kinder da hört es mit 12 Wochen auf. Bei anderen erst etwas später... Genau so ist es mit dem durchschlafen... Da hilft nur Augen zu und durch...

2

Hey,

bei uns ist das schon sooo lange her *schnüff*... aber wir hatten uns den Tummytub gekauft, der war GOLD wert. Ausserdem viel Fliegergriff, Kümmelöl aufs Bäuchlein und ganz wichtig: beim trinken zwischendurch immer wieder aufstossen lassen.

LG und dass es bald vorbei ist
cha

3

Mein Sohn hatte auch starke Probleme mit Koliken und Blähungen zu tun, es ging über sieben Monate lang... Will dir keine Angst machen, nur meine Tipps geben, denn Sprüche wie "da musst du leider durch" konnte ich damals nicht mehr hören und nicht lesen... Stillst du? Ich hatte mit Stillhütchen gestillt, da hat er eine Menge Luft geschluckt, muss man auf die richtige Größe achten. Nach dem Stillen hat es meist 45 Minuten gedauert bis er Bäuerchen machen konnte, furchtbar, aber es musste sein! Flaschen habe ich nachher beim Zufüttern auch einige probiert, bin bei denen von Dr. Browns gelandet, damit schluckte er dann endlich weniger Luft, waren nur sehr unpraktisch zu reinigen. Saab und Lefax halfen nicht, Homöopathischen Kram hab ich immer wieder empfohlen bekommen, aber wegen eigener Überzeugung nicht genommen. Wenn meine Zwillis Koliken bekommen sollten, würde ich davon nur die Kümmelzäpfchen probieren, weil ich bei normalen Fieberzäpfchen bei meinem Sohn merkte, wie gut er danach Pupsen konnte. Beobachte den Stuhl, wenn der sich verändert, könnte auch eine Allergie vorliegen. So wars bei uns, er fing an sauer zu riechen und veränderte die Farbe. Erst als Blutfädchen drin waren nahm mich der Arzt ernst und es wurde eine Milcheiweißallergie festgestellt! Wie gesagt, das ist meine Erfahrung, schau ob was dabei ist, was noch helfen könnte. Bei meinen Zwillis werde ich beim Zufüttern auf gute Flaschen achten, von Anfang an prophylaktisch Bigaja Tropfen geben (Milchsäurebakterien) und noch mehr drauf achten was ich esse.

4

@Vivaldi83
Hallo..
Vielen Dank für deine Antwort. Nein ich stille nicht. Hab es mich nicht getraut, da ich alles alleine machen muss weil mein Mann arbeitet und Familie weit weg wohnt. Der kleine hat eiweißallergie, dass wurde vor längerem schon festgestellt..er hat nach jeder Flasche geschrieen und erbrochen. Dieses Problem wurde behoben. Wir haben die normalen Nuk Flaschen mit anti kolik...das einzigste was anscheinend etwas hilft ist vor dem zubett gehen baden, dann kümmelzäpfchen & windsalbe und auf den Bauch legen und Rücken eincremen und Beine etwas nach hinten ziehen. Dann kommt ordentlich Luft raus.also wurde es besser, als er sitzen konnte?mit Stuhlgang ist alles in Ordnung und auch mehrmals am Tag..ich hoffe es ist bald vorbei...
Danke liebe Grüße

Top Diskussionen anzeigen