einer Zuhause, einer in die Kita?

Hallo ihr lieben,

Ich weiß dass es für viele eine doofe Frage ist und selbstverständlich ist dass die Zwillinge auch mal alleine mit einem Elternteil etc. Unterwegs sind.

Bei uns ist das noch nie der Fall gewesen! Sie sind jetzt 1,5Jahre und gehen soooo gern in die Krippe.

Sie waren ein mal in der Nacht getrennt da musste mein mann den gesunden auch ins Krankenhaus bringen damit der kranke überhaupt schläft.

Nun ist er krank und sie top fit und unausgelastet. Wir haben überlegt nur sie in die Kita zu bringen.

Macht jemand das so? Will der 2. (Kranke) dann nicht auch und ist traurig und verwirrt wenn mein mann ihn wieder mit nimmt?

LG

1

In der Kita haben wir immer beide zu Hause gelassen, denn spätestens 24h später hatten der andere Zwilling eh das gleiche. egal ob es der Verdacht auf Hinhautentzündung (da dann leider beide gleich ITS) oder nur ein Schnupfen war. Seit Sie allerdings in der Schule sind, trennen wir zwischen gesund und krank. Auch wenn dann der eine nur einen Tag noch gesund zur Schule geht. Blöderweise trifft es bisher immer nur ein und den gleichen Zwilling, wenn es darum geht allein zur Schule zu müssen. Der nimmt es aber locker. Zwilling 1 hätte glaub ich ein großes Problem, da muss er dann allerdings durch!

LG

2

hallo
ja, wir haben das schon gemacht, mit beiden. also beide waren jeweils schon alleine in der kita, wenn der andere zwilling krank war. warum auch nicht? der bub war auch schon mal ein paar tage alleine bei meinen eltern. einfach, weil er unbedingt gehen wollte und seine schwester nicht. sie hat ihn schon etwas vermisst, er sie aber glaube ich nicht wirklich… ;-)
ich unterstütze das, wenn sie getrennt was machen wollen und finde es schön, mal nur einen der beiden zu haben.
grüsse, ks

3

HI,

würdest Du genauso denken, wenn es nur "Geschwister" wären und keine Zwillinge.

klaro, wenn einer Krank ist bleibt er zu Hause und der andere Zwillinge macht das, was auf der Tagesordnung steht.

lisa

4

Hallo! Gute frage und ich weiß auch was du meinst. ...
aber ja, ich glaube ich würde es auch so sehen. Da ich ja Zuhause bin bleiben die Kinder auch daheim würde ich denken.

Wie bei der Antwort oben natürlich nur bis zur (vor) schulzeit.

Ausserdem weiß ich nicht ob sich "normale" Geschwister so sehr vermissen dass sie nur am heulen sind und die Wohnung absuchen :/

Genau davor habe ich Angst aber ich glaube wir werden es morgen mal probieren.

So sehr Sie sich lieben sind sie nämlich zur zeit auch am streiten. Leider lernen sie in der kita auch kratzen beißen kneifen usw. Und mein Sohn zieht sobald er sich bedrängt fühlt so doll an ihren Haaren dass er ganze Büschel in der Hand hat....

NASA, nächstes Problem.. ...

6

Hi,

dann sollte es ihnen gut tun, getrennt zu werden, vielleicht auch im Kiga?

ich habe Glück, meine verstehen sich super auch jetzt mit 8 sind sie recht handzahm miteinander.

LG
Lisa

5

Liebe gurli,

also ich kann dir nur empfehlen, die beiden auch mal zu trennen. Ich hatte am Anfang dieselben Bedenken wie du. Meine Kinder sind ab 16 Monaten in die Kita gegangen und sind inzwischen mit fast 3,5 Jahren im Kindergarten. Es gibt gute Gründe für's Trennen:
1. Kann sich das kranke Kind viel besser erholen, und das gesunde kann sich in der Kita auspowern. Wenn du, so wie ich, alleine zu Hause mit ihnen bist, kannst du das nicht leisten.
2. Steckt sich Kind Nr. 2 vielleicht gar nicht erst an, zumindest ist die Wahrscheinlichkeit etwas geringer. In der Krippe sind bei uns fast immer beide mit einer Zeitverzögerung von 48 h krank geworden, inzwischen erwischt es meist nur eine/n.
3. Ist es wirklich wichtig, die Unabhängigkeit zu fördern. Mein Sohn hängt nach wie vor sehr an seiner Schwester und ist nur ungern ohne sie. Trotzdem kam er neulich mit stolzgeschwellter Brust nach dreitägigem Fehlen von ihr im Kindergarten nach Hause. Er hatte sich getraut, mit den großen Jungs schwimmen zu gehen. Das war so toll, denn es hatte ihn viele Tränen und viel gutes Zureden meinerseits gekostet, überhaupt mitzugehen. Und dann hatte er so einen Spaß ohne sie!
Umgekehrt blüht sie richtig auf, wenn er mal nicht dabei ist. Da er oft bestimmt und sie dann mitmacht, genießt sie es, wenn sie auch mal mit anderen Kindern andere Spiele spielt. Mit ihm fällt es ihr immer noch sehr schwer, sich gegen ihn durchzusetzen.
Du siehst - die kleine Liebe und der große Angsthase profitieren sehr von kurzzeitigen Trennungen.
4. Auch ich profitiere sehr davon, wenn ich mich mal ganz intensiv mit einem Kind beschäftigen kann, und das Kind, das bei mir ist, findet es auch immer ganz toll. Das permanent schlechte Gewissen, das man als Zwillingsmutter wohl immer haben wird, weil man sich eben nicht zweiteilen kann, kann man so für kurze Zeit besänftigen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen#bitte!
Liebe Grüße und gute Besserung

7

Hallo und danke für deine ausführliche Antwort.

Ich dachte immer bisher klar, daß wird such kommen, Papa wird auch mal nur mit einem unterwegs sein...aber doch noch nicht jetzt...sie sind noch so klein und können mir nicht wirklich sagen was sie haben usw.

Vielleicht versuchen wir es morgen erst mal.
leider muss ich den ganzen tag arbeiten und der Papa ist dann mit einem Zwerg Zuhause....

Lg

Top Diskussionen anzeigen