Hilfe SS- Übelkeit

... war jetzt ewig nicht mehr hier aber irgendwie fehlt es einem doch.

Bin jetzt in der 10+3 SSW schwanger und trotz Erfahrung (ist die 4. Schwangerschaft) ist diesmal alles anders.

Ich leide seit der 6. SSW an extremer Übelkeit und war auch schon im Krankenhaus zwecks Infusionen eigentlich sollte es ja bald aufhören aber zur Zeit wirds trozt vomex bzw. Vomacur und Nausema wieder extrem schlimm Tag und Nacht!!!

Habt Ihr noch Tips was helfen könnte ??? und wichtig hört das wieder auf ???

LG Wunderwuschel

1

Hallo!

Hm , soll ich ehrlich sein....ich bin jetzt Ende 27.SSW....und mir ist immer noch k...übel!!!
Ich lag zweimal im KH deswegen..weil mich das dauernde Erbrechen echt fertig gemacht hat (also körperlich), zumal ich noch einen 1,5Jährigen und eine 4-Jährige hier habe#schwitz

Was es bei mir phasenweise erleichtert hat: immer wieder eine Kleinigkeit essen (aber nix Fettiges oder so, eher Keks, Hefezopf, ....) Nüsse oder Müsli (mit Wasser;-) nicht Milch) haben es auch immer etwas unterdrückt. Und Cola mit Wasser verdünnt.

Meine Hebamme kommt 1-2 Mal pro Woche zum Akkupunktieren, das hilft immer so 2 Tage...zumindest, dass ich weniger oft spucken muss. Auch die Akkupressurpflaster von ihr haben geholfen.

Und was ich jetzt, um für die anderen Kids wenigstens etwas Kraft zu haben, mache: Finde raus, wann die Tageszeit ist, zu der du Essen drin behalten kannst bzw. mal ausreichend essen kannst. Ist bei mir dummer Weise nachts;-) #augen ;-)! Aber ich steh dann auf und esse was....so hab ich zumindest nicht mehr abgenommen und bin nicht ganz so kraftlos.

Ich kann die leider nicht sagen, dass es weggeht.....aber es geht irgendwie dann doch;-)

LG

sportycat#katze

2

Du Arme. Ich hatte fast die ganze SS über Übelkeit. Ein bisl hat es geholfen, wenn ich bereits abends Reiscracker in mich reingestopft habe. Die konnte ich drin behalten und haben dem Magen eine Grundlage gegeben. Mir hat der Arzt dann nach dem 4. Monat etwas verschrieben, was allerdings auch nur bedingt geholfen hat (vorher wollte er nicht, da es sonst für das Kind nicht so gut ist)
Ich drücke Dir die Daumen, daß es bei Dir nachläßt - es gibt ja viele bei denen es nur in den ersten 3 Monaten so arg ist.

3

MIr hat ausser Vomex Zäpfchen sgeholfen. bei mir ging das ganze bis zur 24ssw. was du vielleicht aber mal ausprobieren könntest, such dir jetzt schon eine Hebamme, die Akupunktur macht! Es gibt viele die schwören darauf, das es dann besser wurde!

4

Hallo, ich fühle mit dir mir geht's genauso bin zwar erst 7+4 aber ich hab das jetzt seit der 5ssw.
Im KH haben sie mir zusätzlich zu vomex und nausema noch prostafene Wirkstoff meclozin verschrieben.
Aber ich kämpfe auch nach wie vor noch mit Übelkeit.
Erbrechen tu ich jetzt "nur" noch 2xam Tag!
LG Kleene

5

oje...du arme. mir war bis woche 20 richtig übel...dann war ich froh, dass es vorbei ist - und dann gings ab woche 25 erst richtig los. die letzten tage hab ich d24 stunden über der kloschsüssel verbracht und mir vor sodbrennen den magen ausgekotzt #sorry

geholfen hat leider kaum was. linderung geschafft hat akupunktur. und eine aromalampe mit zitronenduft, warum auch immer. gut war auch, wenn ich immer was trockenes (zwieback, kekse) zur hand hatte, sobald es schlimmer wurde.

6

also ich habe vier monate durch gekotzt und 13 kilo abgenommen. jetzt erst in der 18 ssw gehts mir deutlich besser. aber ab und zu ist mir immer noch mal wieder übel und selten muss ich mich auch noch mal übergeben. aber du wirst sehen es wird besser.

Top Diskussionen anzeigen