Ahhhhhhh - Kinderwagen Frage.... :(

Ich brauch Erfahrungswerte oder Meinungen! Danke

Eigentlich hatten wir schon ziemlich mit dem Teutonia geliebäugelt, aber durch viele Meinungen hier bin ich echt verunsichert. Ist der wirklich zu schwer? Die meisten sind hier soooo vom Tfk am schwärmen - stört das euch nicht die kleinen sobald sie sitzen können in Fahrtrichtung setzten zu müssen? ? Ich weiss nicht... erzählt mir doch bitte mal eure Entscheidungsgründe - würde mich freuen.

Vg

1

bin ich froh, dass es mir nicht alleine so geht!

hatte auch den teutonia im auge, dann den zekiwa sport aber irgendwie bin ich auch immer hin und her gerissen!

das mit dem in fahrtrichtung setzen ist auch ein problem das ich hab.

2

Hallo, also wir haben gerade umgebaut und meine Mädels sind nun 8 Monate alt. Und sie stört es überhaupt nicht, im Gegenteil sie lieben es nun alles beobachten zu können. Ich kann sie auch immer noch beobachten weil es oben in den Dächern ein Fenster gibt. Da haben ich sie selbst in der Sitzposition immer im Blick.

LG

3

Hallo,

wir hatten auch den TFK.

Ganz ehrlich? Ich war froh sie mal für eine Zeit nicht sehen zu müssen. Außer natürlich durch die Fenster im Dach. Und sie haben sich auch nicht beschwert, sind gerne im Kinderwagen unterwegs gewesen.

LG

Katharina

4

Ich fand es nur nach dem wechseln von Kinderwagenwanne zum Buggy komisch sie in Fahrtrichtung zu setzen. Den Jungs hats aber gefallen in die große weite Welt zu schauen und nicht immer nur die Mami zu sehen ;-). Und er ist wirklich toll zu schieben, leicht und wendig und paßt überall durch. Ich hatte unten schon mal geschrieben, daß viele Bekannte mit Zwillis ihre Teutonia, Hartan usw. schon wieder umgesetzt haben als sie auf Sportwagen gewechselt haben, weil er einfach zu schwer und unhandlich war. Ich finde den TFK als Buggy (und auch als KiWa) super und kann ihr nur empfehlen ;-)

5

wir haben den mountain buggy duo, der ist dem tfk nicht unähnlich. die buggysitze sind auch in fahrtrichtung und es war nie ein problem. im gegenteil, ich schliesse mich der vor-vorschreiberin an: ich war/bin manchmal ganz froh, dass wir uns nicht im blickfeld haben… ich böse mutter, ich. ;-)
grüsse, ks

6

Wir haben den Bugaboo Donkey und ich liebe ihn und würde ihn immer und immer wieder kaufen.

Zunächst wollte ich den Bugaboo nicht haben, viel zu teuer. Doch der Mountain Buggy machte mir mit dem einhaken der Wannen Schwierigkeiten und so sah ich mir den Donkey an und letztlich entschieden folgende Punkte:

1. Super leicht und super wendig (wir wohnen am Berg und irgendwann am Tag muss ich immer hoch schieben)
2. Ich konnte die Jungs beide gleichzeitig in ihren Wannen und jetzt auch in ihren Sportsitzen hochtragen und muss keinen der beiden im Hinterhof stehen lassen, während ich den ersten hoch bringe. Vorteil außerdem: Würde ich beide Kinder gleichzeitig ohne ihre Sitze hochtragen, hätte ich keine freie Hand um die Türe aufzuschließen. Auf den Fußabtretter wollte ich meine Kinder, die noch nicht richtig sitzen können, nicht legen und auch nicht auf den restlichen Treppenhausboden.
3. Meine Kinder sind nun etwas über 8 Monate alt und sie sitzen derzeit (noch) nicht in Fahrtrichtung, ich habe sie immer im Blick und kann super gut Quatsch mit ihnen machen (das würde mir sehr fehlen, wenn ich das nicht könnte)
4. Ich kann den Wagen alleine ins Auto räumen und wieder raus holen und vor allem: der Wagen passt überhaupt in unser Auto.
5. Super einfache Handhabung: Klick Klack, Wanne festgesteckt und locker gemacht. Klick Klack, Wagen zusammen "gefaltet" und verstaut.

Würde ich heute noch einmal vor der Entscheidung stehen: Immer wieder dieses Modell - auch gebraucht. Ich habe hier sehr viele negative Berichte über den Donkey gelesen, in der Regel waren das aber Kommentare von Müttern, die den Donkey selbst nicht hatten. Und: durch Zufall kam ich mal mit meinen Jungs an einem Zwillingstreff vorbei und da sagte mir nicht nur eine Mutter, dass sie am liebsten auch meinen Wagen hätte. Und: der Wiederverkaufswert soll auch super sein.

Also ich wünsche viel Spaß bei Eurer Entscheidung.

7

ich schwör auf den Urban jungle duo ... ghatten den tfk 3 Wochen wegen reparatur vom Duo udn hab nur geschimfpt- noch nie einen schlechetren Wagen gefahren ... kenn aber den teutonia nicht. da sind die einlingswägen ja schon ziemlicher Müll, von daher kann der doppelte eigentluich nur schlechter sein .. geh doch in nen Laden udn afhr die verschiedenen Modelle probe

8

Hallo,

wir haben den Teutonia, vor allem wegen der Sitze im Sportwagen, die bis in komplette Liegeposition gebracht werden können, und wegen dem Sitzen entgegen der Fahrtrichtung.
Er ist schwer, aber total wendig zum schieben. Ich habe ihn echt geliebt! Nun sind die Kinder aber langsam zu groß, wir können das Verdeck nicht mehr hochklappen, drum verkaufen wir ihn jetzt.

Ins Auto habe ich ihn alleine nicht gebracht, aber das erste halbe Jahr war ich eh nur zu Fuß unterwegs oder bin zu Freundinnen gefahren, da hab ich ihn nicht gebraucht. Dann habe ich mir fürs Auto den Peg Perego Aria Twin geholt, dass wir auch mal in den Zoo gehen können. Klar lagen sie da nicht drin, aber für mal 2 h Zoo oder Stadt ging das. Und wenn ich immer sehe, wie viele ihre Kinder im MaxiCosi auf den KiWa klippen, fand ich den Buggy immer noch die bessere Alternative.

Wir haben nur an die Treppe zur Haustür hoch dann nach einigen Monaten eine Rampe bauen lassen, weil ich den KiWa mitsamt Kindern nicht mehr rauf und runter wuchten konnte/wollte.

Ich würde ihn immer wieder empfehlen, und wir trennen uns nur schweren Herzens davon...

Alles Gute,

Caro

9

Danke für die Antwort. Ich habe bei unserer Tochter den Teutonia auch geliebt. ... woher komnst du? Ich komme aus dem Kreis Borken - hätte evt interesse am deinem Kiwa.

10

Bayern. Wohl a bissel weit weg...

Aber wir hatten beim großen auch schon den Teutonia :-)

Top Diskussionen anzeigen