Spaziergang mit dem Kinderwagen

Hallo ihr Lieben,
Meine Zwillinge sind mittlerweile 13 Wochen alt und an für sich sehr pflegeleicht??.

Ich gehe jeden Tag mit ihnen an die frische Luft. Das war bis vor ca. 6 Wochen auch kein Problem. Da waren sie beide friedlich und haben geschlafen. Und seit einigen Wochen kann ich nur eine kurze Spazierfahrt mit ihnen machen. Beide weinen im Wagen????. Ich red. mit ihnen, schnulli nehmen sie dann auch nicht. Sie lassen sich erst beruhigen in dem ich sie hochnehme bzw. Mein Sohn will getragen werden. Meine Tochter ebenfalls. Mit Glück schläft sie vorher ein. In letzter Zeit hab ich sie schlafend in den Kinderwagen gelegt..da sie sich sonst in einen Wahn schreit und ich sie rausnehmen muss. Aber jetzt ist Herbst und nun kann ich sie bei der Kälte schlecht rausnehmen.

Ich hab mir das spazieren gehen relaxter vorgestellt.

Wie ist das den bei euch ? Habt ihr mir tipps, wie die Spazierfahrt angenehmer wird??

Vielen lieben dank. Bin für jeden Ratschlag dankbar!

1

Hallöchen,

das Problem hatte ich auch mit einem meiner Zwilli-Jungs. Dem wurde es einfach zu langweilig in der Babywanne, weil er nichts sehen konnte. Habe ihm dann ein Babykissen gekauft und das einmal gefaltet, so dass er etwas erhöht mit dem Kopf liegt. Das Verdeck mache ich dann nicht ganz zu (je nach Wetter) So kann er wenigstens ein bißchen was sehen und seitdem ist er ruhig beim Spaziergang.

2

Hallo,
bei uns wars auch so, anfangs war der Kinderwagen das Beste, da sind meinezwei immer super eingeschalfen und dann wars wie bei euch, ich hab dann eine Kinderwagenkette so mit Glocke gekauft und auch peobiert das Verdeck offen zu lassen, mit mäsigem Erfolg. Bei uns wars so, dass ihnen die Babwanne zu eng geworden ist, sie konnten neben dem Kopf nicht mal die Arme angenhemn ablegen. Ich hab dann recht bald den Kinderwagen zum Buggy umgebaut und in die Leigeposition gebracht, das hat wirklich was gebracht. Mittlerweile (jetzt sind sie aber schon 7 Monate alt) klappts wieder gut. Ich glaub das Umabuen haben wir mit ca. 5 Monaten schon gemacht.
Lg

Priji

3

Ja die kunderwagenkette hab ich jetzt mal bestellt. Hoffe das sie ein wenig ablenkt. Sonst muss ich auch mal schaun ob wir nicht schon früher zum buggy umstellen....
Danke für deinen Tipp. Hoffe das spazierengehen wird bald entspannter??
Liebe Grüße

4

Das kenne ich auch. Bei mir ließ sich meist einer noch beruhigen. Deswegen hatte ich immer die Manducatrage mit. Zack kam der andere dort hinein, wenn es losging mit dem Gebrüll. Hat mir ein bisschen den Stress genommen.

Meine hatten aber auch immer etwas, Bäuerchen, Pups oder so.

Seit drei Tagen ist die Lage total entspannt. Ich hab entdeckt, dass sich mein Sohn durch das Schaukeln der Wanne so schnell in den Schlaf bringen lässt. Sobald er anfängt zu jammern, weil er müde ist, steh ich mit der Wanne am Rand und schaukel sie. Sieht bestimmt total bekloppt aus, aber hilft. Er schläft dann plötzlich mind. zwei Stunden!

Wenn meine Tochter wach ist, klapp ich das Verdeck runter und wähle eine Strecke mit vvielen Bäumen, sie muss gucken können!

Ich hoffe, bei dir wird es auch bald besser!

5

Hallo

als unser Sohn in dem Alter war, wollte er schlicht und einfach was sehen.

Er brüllte wie amSpieß und so kamen wir dann ganz schnell dazu, den Wagen in die Sportkarre umzubauen.

Da kam der Winterfußsack rein, unter den Fußsack ein Lammfell und ich habe ein Sofakissen reingelegt. Das Rückenteil auf erste Schrägstufe gestellt und Probe aufs Exempel. Siehe da, von Stund an Ruhe - Kind konnte gucken und war still:-D

So haben wir die Zeit bis zur Sitzposition gut überbrücken können. Auch habe ich alle möglichen Spielsachen am Wagen festgemacht, denn die Wagenkette wollte er nicht.
Ich habe mit einer kleinen Sicherheitsnadel oben an den Rand eine Rassel mit Band befestigt, so konnte er damit spielen und seitlich an die Wagenstreben einfach ne Spieluhr und diverse andere Teile befestigt - nicht alles auf einmal, schön im Wechsel, so wurde es nicht langweilig...

LG und noch viel Spaß mit deinen beiden Jungs!

6

Hallo,

meine wollten immer auf dem Bauch liegen - auch im KiWa. Also lagen sie auf dem Bauch. Bei meinem KiWa kann man einen Teil des Verdecks abzippen, sodass sie durch das Fliegengitter rausschauen könnten. Das hab ich nicht gebraucht, weil ihnen gereicht hat, auf dem Bauch zu liegen, aber das hat bei meinem großen geholfen, als er mehr sehen wollte als nur das Verdeck oder den Himmel...
Wenn das nicht geht: verkehrt herum in die Wanne legen, dann können sie auch was sehen.

Rausgenommen und getragen habe ich sie eigentlich nie, außer es ließ sich gar nicht vermeiden, hab ich aber beim großen schon nie gemacht.

Alles Gute und starke Nerven,

Caro

7

Sie wollen einfach nur gucken!ist ja auch sonst total langweilig.
Ich bin mit meinen immer durch den Wald oder eben unter bäume her.
Hauptsache was zu schauen.
Dann klappt es wieder.
Das mit dem kissen ist ne gute Idee.hätte ich damals auch mal drauf kommen können..
Lg

Top Diskussionen anzeigen