;-( die positive energie ist weg, risikien und ffts, brauche MUT

Hallo miteinander,

bis gestern war ich noch positiv denken, doch heute bin ich nur noch am weinen.

Ich bin aktuell in der 16ssw mit Mono Mono Zwillingen. Die Risikien wie FFTS wurden am anfang besprochen. Wie jede andere hab ich auch gegooglt, horrorgeschichten hab ich keine gelesen, nur vieles positive, so war ich auch positiv.

Ich lebe in England und hab das Glück das ich auch im Fetal Medicine Center von einem Prof untersucht werde, der auch als Papst der Prenatal Medizin genannt wird, da vieles von ihm kommt.

Gestern hatte ich das Vergnügen mit ihm das mich untersucht hat. Alles schaut bis jetzt normal aus. Beide gleich entwickelt. Er ist nochmal auf die Risiken eingegangen. FFTS: Es kann immer kommen, es heisst net das es nach der 26ssw nicht auftaucht. Es kann auch zu plötzlichem Tod oder Gehirnschädigungen gekommen, und genau das hat mir angst angst gemacht. Normaler FFTS kann ja behandeln, nur dies nicht.

Er meinte er würde vorschlagen das die Kinder bei 32+0 mit KS auf die Welt kommen sollte, jeder zusätzliche Tag sei riskant.

So, meine positive Gedanken sind nur weg und hab nur ständig Tänen in den AUgen.

Ich weiss jetzt wie ich mich wieder zu positiven gedanken bringen soll. die ss kann ich von anfang an nicht genießen und nun so tun als sei ich nicht ss um mich zu schützen, geht ja auch net.

Könnt ihr mich vielleicht wieder ermutigen?!

Lg

1

Das tut mir leid, dass du so viel schlechte Nachrichten bekommen hast.

Mich wundert nur, warum er schon bei 32+ die Kinder holen will? Ich war in einer Klinik für pränatale Untersuchungen auch wegen des Verdachts auf FFTS und diese Erkrankung kann sogar noch bis zur Entbindung auftreten. Laut der dortigen Ärztin ist es aber regelmäßig so, dass FFTS am meisten zwischen der 12 und 20 Woche erstmalig auftritt, spätere FFTS-Fälle sind selten (was nicht heißt, dass sie nicht vorkommen).

Wir haben bei 36+3 entbunden mit Kaiserschnitt, hatten aber kein FFTS. Unsere Zwilils waren Mono-diamont.

Frag ihn mal, warum er nicht noch einen Monat länger warten möchte. Meint der Arzt, dass sich dann das Risiko erhöht?

Wünsche euch alles Gute. #sonne#sonne

2

danke für die antwort.

nein, er meinte das dieses syndrom auch akut auftreten kann, gleich von heut auf morgen und das dann extrem so das sofort ein ENDE da ist.

ich weiss auch net- bin nun durcheinander. mein gyn sagte 35/36ssw. jeder sagt was anderes. wann die kommen istr mir egal ob 32, 36, 40. nur sie sollen kommen und wenns geht gesund.

lg

11

ich hab ne bekannte bei der ist ffts in der 31. ssw aufgetreten. sehr unauffällig und alles im grünen bereich. im kh aufgenommen und beobachtet. sie haben sie dann noch fast 3 wochen durchgezogen, dann ging nichts mehr. das ende war dann ganz anders als ursprünglich erwartet und ich möchte hier nicht näher drauf eingehen. der kleinen geht es gut, sie entwickelt sich prächtig.

ffts ist immer ein risiko, und wenn ich das bei ihr richtig verstanden hab, dann ist das irgendwie so "je später, desto aprupter". nach ihrer geschichte find ich es bei sowas nicht mehr so erstrebenswert noch lange zuzuwarten mit spätem ffts.

dazu kommt, dass babys im 8. schwangerschaftsmonat sowieso schlechtere chancen haben laut statistik als im 7. ... ich weiß jetzt nicht, wo man das nachlesen kann, aber es ist eben so, dass die sterblichkeit dann höher ist. und da kann ich nachvollziehen, dass der arzt nicht zwei risiken aufeinandertreffen lassen möchte.

@te: für mich hört es sich so an, als hättest du einen total kompetenten arzt an deiner seite, der sich gut auskennt und viel erfahrung hat. klar hört sich das alles aktuell schrecklich an, aber wenn es am ende dir und deinen beiden kindern gut geht, zahlt sich das definitv aus die zwei früh zu holen #liebdrueck

ich wünsch euch alles gute und ne tolle geburt. und vor allem: dass ffts einfach an euch vorübergeht und ein schreckgespenst bleibt #klee

3

Hi!
Also das ffts kann ja leider immer und auch akut auftreten. ...da hilft auch nur ne regelmäßige engmaschige Kontrolle!

Und bei mono mono ist es sicher gut wenn die Flöhe bei 32 +O geholt werden denn hier geht es ja auch um Nabelschnur knoten die die kleinen wenn sie wachsen und größer werden zuziehen können. ..und das kann ganz schnell gehen und dann sterben leider beide! Hier wird das Risiko ab dieser ssw immer größer! !!
Ich hatte Glück dass meine beiden diesen knoten unter dem ctg zuzogen. Die eine maus hatte kaum noch herztöne echter Nabelschnurknoten....wäre ich nicht im kh gewesen oder später beim ctg ....dann hätte ich die beiden verloren!

Und in der woche kommen sie ganz gut klar mit lungenreife und werden sicher ganz schnell wachsen!!!
Wenn ich es nochmal entscheiden müsste würde ich wieder ab 27+O ins kh zum überwachen! Und auf jeden fall bei 32+O holen! Soweit kamen wir leider nicht!

Aber wichtig find ich seinen Bauchbewohnern zu vertrauen...ihnen zuzureden dass sie das schaffen und versuchen positiv zu sehen! Das merken die!!!

Alles liebe und gute!
Wunschstern1 mit mono mono Überlebenden

7

Hallo Wunschstern,

ich habe gestern bereits deinen Beitag gelesen und kam/konnte nicht antworten, weil ich noch mit Nachdenken beschäftigt war. Musste es mal Sacken lassen. An dem Tag hat er an sich nichts neues gesagt, bis das auf einmal alles schluss sein kann. Das die zwei früher geholt werden war mir bewusst, dachte so um die 35ssw. Jeder sagt was anderes. Naja, erstmal so weit kommen.

Das mit der Nabelschnurr macht Sinn. Gestern abend nach dem ich deinen Beitrag gelesen hab, ist mir auch einiges klar geworden. Das wenn die Kinder wachsen, das Risiko höher ist wegen Nabelschnurrumschligung. Bei 32+0 sind sie stark genug und wenn man vorher schon vorbereitet ist, dann wird auch alles glatt laufen, hoffentlich.

Positiv denken, fällt mir total schwer. Gestern hab ich nur geweint. Ich bin an sich von natur aus sehr wasser nah und das ganze, und wenn ich was im TV oder hier was lese, kommen die Tränen auf Knopfdruck :-)

Das Problem ist auch, dass man bzw ich/wir nichts anschaffen können wie KIWA oder Kleinigleiten, da es zu früh ist und das ganze bereitet einem schon ja Freude. Wir haben schon ein Kind und an sich brauchen wir wenns Mädels werden, auch kaum Sachen.

Wann hattest du denn angefangen einzukaufen?

Wir haben zwar entschieden bis zur 25ssw zu warten, aber anderseits fehlt mir auch das was ich damit positiv verbinde.

Vielen Dank nochmals :-)

Lg

4

Hallo,

ich bin im FOrum einkannjeder.de das ist ein Forum nur für Mehrlingseltern. Dort hatte eine Mama auch den eigentlichen Et im gleichen Monat wie ich. Ihre Babys waren auch mono-Mono. Hier in Deutschland werden die wohl auch bei 34+0 geholt, weil ab das das Risiko extrem ansteigt das was passieren kann wegen den Nabelschnüren!

Mach dich nicht verrückt, ja ich weiß leichter als gesagt. Komm zu uns und les dir selber die vielen Erfolgsgeschichten durch!

LG

8

Guten Morgen Kanische,

mir gehts heut schon besser :-)

bei eins kann jeder bin ich auch :-) allerdings nicht so aktiv. Bin eher hier, gewöhnungssache, obwohl klar mir da eher viele helfen können.

Habe anfangs dort viel gelesen und daher war ich auch sooo positiv, denn was negatives hatte ich nicht gelesen, bis auf eine sache.

Ich werde erstmal versuchen mich weiterhin zu beruhigen und am Mittwoch einen Termin in einem anderen Krankenhaus. Muss ich hier bei zwei Krankenhäusern anmelden, da das zweite nicht wirklich mein Wunsch Krankenhaus ist, allerdins bei Frühchen vor/um die 30ssw besser sei. Mal schauen was der Arzt dazu sagen wird.

Ich werde dann wohl auch zu euch rüber kommen :-)

Lg

5

Hallo,

meine Freundin war auch mit Mono-Mono Zwillis schwanger und alles ist gut gegangen. Sie wurde jede Woche kontrolliert und war ab SSW 29 im Krankenhaus.
An 31+2 wurden die Mädchen geholt, da leichte Wehentätigkeit da war und meine Freundin das quasi als Zeichen gesehen hat, eben so wie die Ärzte.
Die Mädchen waren super drauf und mit knapp 2 kg sehr groß und schwer (Freundin ist aber auch 1,90 m groß)
Heute sind sie 4 Jahre alt und topfit.

Ich habe damals sehr mit meiner Freundin gelitten und wir haben viel geredet.
Du bist medizinisch in den besten Händen, wie du schreibst, das ist eine gute Vorausssetzung.

Ich wünsche dir und deinen 2 im Bauch alles Gute.

LG
Tanja

9

Hallo Tanja,

danke für deine aufbauende Antwort :-)

Die zwei hatten ja ein super Gewicht, bei mir kleinen Maus (1,60), werden die viel ein tick leichter sein :-)

Schön, das es positiv ausgegangen ist.

Das Problem ist auch, dass ich mich keinem an vertraue, da ich bereits eine elss udn fg hatte und zu dem Zeitpunkt andere um mich schwanger geworden sind und da ich diese nicht mehr gesprächspartnerinnen und jetzt weiss kaum einer das ich schwanger bin.

Vielen Dank Tanja

6

Hallo,

als Pabst der Pränatalmedizin sieht ein Arzt immer viel Mist.

Es ist gut, wenn er dich über alle Risiken aufklärt - dann kommst du nämlich brav zu allen Untersuchungen. Nichts anderes will er.

Panik verbreiten ist eine Königsdisziplin der Pränatalmedizier.

Sooo schlimm ist es nicht - aber du musst die Schwangerschaft natürlich regelmäßig kontrollieren lassen - um das Risiko gering zu halten.

Meine hatten eine Plazenta und zwei Fruchthüllen. Vom FFTS waren wir weit weit entfert, trotzdem wurden die Kinder mit beinahe identischem Gewicht zwei Wochen früher per Einleitung geholt.

LG

10

Hallo,

ja, hab zig Kontrollen, durchschnitt alle 10 Tage. Ich denke das Problem ist das beide sich ja auch eine Fruchthülle teilen und je weiter die Schwangerschaft ist die Nabelschnurr ein Problem darstellen wird.

Ich bin nun etwas zur Ruhe gekommen. Ich kann leider nicht vorbeugendes machen und muss nun warten.

Vielen Dank

Lg

Top Diskussionen anzeigen