Wie 40.SSW? Schock beim Geburtsplanungsgespräch

Hallo Ihr,
eigentlich hatte ich mich schon darauf eingestellt, dass meine beiden wohl früher da sind durch das was ich so gelesen habe, aber als ich dann heute beim Geburtsplanungsgespräch im KH war, meinte der Arzt, sie würde bis zum ET warten und erst dann einleiten. Da war ich doch ein wenig geschockt. Das heisst, dass ich im "Ideal"fall noch 2 Monate vor mir habe und ich finde es jetzt schon sooo anstrengend.

Meinen Beiden geht es auch super. Haben zwischen 1,6 und 1,8 kg und der Führende liegt in SL. CTG war optimal. GMH ist noch bei über 5 cm....

Werde jetzt mal meinen Schock verdauen und schauen was so in den nächsten Wochen passiert. Bin aber auf jeden Fall froh, dass ne spontangeburt möglich ist...

Liebe grüsse
Fightdwarf mit den zwei Rumpelwichteln (32.SSW)

1

wenn du es wirklich soweit schaffen solltest, wirst du sicher sehr engmaschig kontrolliert. und sei froh um jeden tag, den du deinen kleinen im bauch gönnen kannst. meine kamen "nur"+ 3 wochen vor et, aber der bub hatte leichte anpassungsschwierigkeiten und musste 5 tage auf der neonatologie bleiben. war nix dramatisches, trotzdem war es kein so schöner start wie wenn die kinder gleich bei dir sein können. und ähnliches wie bei meinem kleinen habe ich schon oft von frühgeborenen und zwillinge gehört. so gesehen: durchhalten, es lohnt sich.
alles gute, ks

2

Ist doch super wenn alles so prima ist, das du die beiden bis zum schluss behalen kannst!
Jeder zusätzliche Tag ist doch nur gut für deine beiden.
ich kann verstehen das du sagst das es so anstrengend ist aber es ist wohl weniger anstrengend wie zwei Babys auf der Neantologie zu besuchen.

ich wünsche dir eine wunderschöne Schwangerschaft und eine schöne Geburt.

3

Seih doch froh und genieße trotz allem die Zeit.

Und jeder koennte noch locker 1 kg zunehmen....je mehr sie auf den Hüften haben um so besser.

meine waren auch bs 38+2 drin....zum Glück, denn wenn ich hier lesen, was manche Frau mit einer Frühgeburt durchmachen....nee dann doch die beschwerliche Zeit auf sich nehmen!

Grüße
Lisa

4

Hi

Das hängt immer von den khs ab wann die einleiten oder so. Hier bei uns wir ab 38+0 eingeleitet im NachbarOrt zb wird bei 38+0 stationär aufgenommen aber dann halt gewartet bis was von selbst passiert.

Unsere sind 38+1 gekommen und hatten eigentlich keine Probleme die beiden hatten 2760g und 3010g.

Die paar Wochen schaffst du noch - ich weiß ist immer doof und man will es ja endlich hinter sich haben und die Mäuse im arm ;-)

LG und viel Glück

5

freu Dich doch. ich habe um jeden Tag gekämpft, hier werden alle bei 38+0 geholt oder eingeleitet ... 4 Tage hab ich erkämpfen können, mehr haben sie nicht mitgemacht!

6

Nicht falsch verstehen. Ich bin auch froh über jeden Tag den die Zwerge drin bleiben, aber mir geht es halt solala. Hab jetzt schon gut 8 Liter Wasser in mir und dementsprechend dicke Hände und Füsse, sowie ein Karpaltunnelsydrom mit 6 tauben Fingern.

Also von mir könnten die beiden da bis zum Ende drin bleiben, wenn sie zwischendurch mal jemand anders tragen könnte ;-)

7

Ich denke auch, dass es von Krankenhaus zu Krankenhaus unterschiedlich ist!

WIr sind erst in der 21. SSW und wünschte mir auch manchmal, dass alles schon vorbei ist! Aber klar weiß ich, dass es besser ist, wenn die Krümel noch so lange wie möglich im Bauch bleiben!

Ich werde Ende April zum Geburtsgespräch ins Krankenhaus gehen, bin mal gespannt was die mir dann sagen!

ICh wünsch dir für die nächsten Wochen noch viel Kraft und hoffe für dich trotzdem, dass die beiden noch so lange wie möglich im Bauch bleiben!

LG,
Annika

8

Hallo,

mir wurde gesagt, bei einer Plazenta und zwei Fruchthüllen sei das Risiko über 38+0 zu gehen zu groß. Deswegen wurde dann eingeleitet. Ich musste zustimmen (ist ja klar), aber es leuchtete mir ein, was sie mir da über Versorgung und so erzählt haben.

Da hatte ich schon seit Monaten (ich hab mich nicht verschrieben) Wehen.

Fit waren die beiden da noch nicht. Ständig blaue Hände, Probleme beim Trinken - also, schön ist anders.

Wenn also deine Ärzte meinen, ihr könnt ein bisschen länger, dann freu dich.

LG Marion

9

Hallo,

musste gerade ein wenig schmunzeln. :-D Eine sehr gute Bekannte ist mit Zwillingen schwanger und aktuell einen Tag über ET. Allerdings hat man ihr schon angeboten einzuleiten, aber sie ist da sehr konservativ und sehr auf eine natürliche Geburt bedacht. Fieber bei ihr schon richtig mit, v.a. auch weil nur der führende in SL liegt. Ja und ein bisschen mach ich mir auch Sorgen das alles gut geht. #schwitz
Naja jedenfalls hat sie gestern dann doch mal gejammert. Alles noch bombenfest zu , beide noch optimal versorgt, aber der Bauch. Der ist schon enorm. Aber ihre ersten beiden waren Frühchen und von daher ist sie froh, das sie es soweit geschafft hat.

Ich bewunder sie und find es einfach nur wahnsinn.

Von daher, sei froh wenn du es (gerade mit Zwillingen ist das ja nicht so selbstverständlich) bis zum ET schaffst. :-) Klar ich hab leicht reden, ich hatte jeweils immer nur eines im Bauch (der bei der Mittleren auf unglaubliche 125 cm angewachsen ist) mag mir gar nicht vorstellen, wie das mit Zwillingen gewesen wäre. So wie ich mich kenn, wär ich ab der 25 SSW nur am jammern gewesen...;)

LG S.

Top Diskussionen anzeigen