Hilfe unsere Zwillinge werden nicht mehr richtig satt!!!

Eine schönen guten Abend zusammen , #sonne
unsere Zwillinge ( 19 Monate) brauchen seit ein paar Wochen wieder alle drei bis vier Stunden , ind er Nacht die Flasche. Teilweise trinkt jeder drei Flaschen Milch. Wir füttern Bebivita 3. Wem geht´s ähnlich wie uns, bzw. wer weis Rat??? Sollten wir vielleicht auf eine andere Milch umsteigen. H- Milch mögen sie beide nicht.

Gruß Steffi mit den schlafendem Florian und Tobias

1

brei;-)-oder auch kleine brothäppchen#kratz

als meine 19 mon. waren haben sie abends brot und danach ihre flasche

mittags habens sie auch schon normal gegessen;-)
eigentlich war nur noch die morgenflasche, dann vormittags ein obstbrei mittags normal -nachmittags wieder obst oder auch mal ne milchbrei

abends brot und flasche

probier es mal sie werden ja fast 2 jahre alt;-)

lg dany

5

Hallo

danke für Deinen Tipp. Aber die beiden Essen bereits ganz normal mit. Bis vor kurzen haben Sie fast keine Milch mehr getrunken.

Gruss Steffi

2

eigentlich sollten 19monatige kleinkinder tagsüber genügend essen können, damit sie in der nacht nichts brauchen. nur wenn sie sich daran gewöhnen, dass sie nachts was bekommen, dann werden sie wach. das problem ist halt, dass es tierisch anstrengend ist, es ihnen wieder abzugewöhnen. was essen sie denn sonst so tagsüber und abends?

die nachtflaschen-abgewöhnungstipps kennst du ja wahrscheinlich: tee in die flaschen oder wasser, schnuller, hinhalten. abends nochmals füttern und hart bleiben… und schauen, dass sie tagsüber gut essen. und nicht zu viel süsses, das lässt den blutzuckerspiegel hochschnellen und danach sinken, was schnell wieder hungrig macht.
wünsche gute geduld und bald wieder ruhige nächte!
ks

6

Hallo,

unsere Kinder Essen eigentlich Tagsüber schon recht gut. Meine Mutter meint immer es ist viel zu viel. Aber beide Wiegen 10,5 kg bei 82 cm. Unsere Kinderärztin sagt das wäre normal.

Süsses bekommen sie fast nie.

Gruss Steffi

3

Hi!

Ich habe "nur" Einlinge (aber glaub mir, die haben mir Schlaf und Energie geraubt wie Hundertlinge #schwitz). Beide wurden 17 bzw 19 Monate gestillt und danach NIX!!! Flasche kennen die nur aus Büchern, genauso wie Abendbrei und Co.
Normalerweise bin ich dafür Kleinstkindern auch noch nachts ne Mahlzeit zu gönnen, aber in dem ALter sollten schon einige Stunden ohne Milch gehen!!!
Vermutlich hat sich ihr KÖrper an die Mahlzeiten gewöhnt, wäre bei uns ja auch so.
Auch wenns hart ist, Du mußt irgendwie die Zeitspanne nachts erhöhen, dann essen sie tagsüber auch mehr.
Vielleicht schreibst Du mal für Dich auf was sie so den ganzen Tag essen und überdenkst das. Meine bekommen das Essen etwas mit Kalorien angereichert (Schmalzbrot, Stich Butter in die Nudeln, Sahne in die Soße...), da sie eher zu dünn sind. Sowas wäre ne Überlegung. Mein Jüngster "Frühstückt" ne Tasse Kakao, da er kiloweise Obst und Gemüse mampft kann ich dami gut leben und er ist satt. Oder mach ihnen mal ne Bananenmilch.
Von der 3er oder nem anderen Unsinn würde ich langsam weg kommen. Im Prinzip kann der Milchbedarf auch über Käse, Joghurt, Quark gedeckt werden, Milch ist nicht nötig! Oder DU machst zum Abendessen Grießbrei mit Obst. Eßt Ihr vielleicht zu früh?

LG,
Hermiene

4

Hallo,

wir essen meistens wenn mein Mann heim kommt , so um vier und die kleinen bekommen dann um halb sieben noch einen Brei oder Brot mit Käse oder Wurst. Um ca. 19 Uhr gehen sie dann ins Bett, dann brauchen Sie noch eine Flasche Milch. Ansonsten Essen sie eigentlich recht gut . Das komische daran , das die beiden bis vor ein paar Wochen schon teilweise durchgeschlafen bzw. 1 Flasche in der Nacht brauchten und jetzt kommen Sie 5- 6 mal , bekommen aber nicht immer Milch ab und an klappt es auch mit Wasser. Da wir in einer Mietswohnung leben, können wir sie auch net schreien lassen.

Gruß Steffi

7

Hi!

Essen sie um 4 richitg oder ne nen Snack? EIgentlich ist um die Zeit ja nur ein Sanck angesagt, viele Kinder essen da soagr nur nen Apfel. Vielleicht würden sie dann um halb 7 noch mehr essen??? Die Flasche um 19Uhr ist ja okay, ich würde sie dann halt irgendwann gegen ne Tasse Milch (Bebivita, Fruchtmilch, Kaba oder so) ersetzen, dann wärst Du Flasche irgendwann los (aber wirklich in RUhe).
Die Nachtmahlzeiten würde ich gandenlos aussetzen, sie gewöhnen sich sonst wieder dran. VIelleicht legst Du erstmal ne Zeitspanne fest in der es wirklich nur Wasser gibt (z.B. 0-6Uhr) und ziehst das dann. Meine Kinder haben beide 18 Monate nicht durchgeschlafen und waren teils stündlich wach, zu dem Zeitpunkt hatten wir Wände aus Papier. Natürlich war das heftig für die Nachbarn (aber was hätte ich machen sollen), da packen es Deine ein paar Tage, höchstens Wochen ;-)

Diese Phasen kommen immer wieder. Es verändert sich halt, meine kommen dann einfach zu uns ins Bett und ich merke es im besten Fall erst morgens. Deine sind einfach noch klein und können sich dann nicht wirklich sich selbst helfen.

Bleib tapfer, das bekommt Ihr hin!!! Auch wenn mans manchmal nicht glauben will #schwitz

LG,
Hermiene

Top Diskussionen anzeigen