Erster BH für 11 jährige, der die Brust kaschiert / kleiner wirken lässt- Tipps?

Hallo zusammen,

meine Tochter wird demnächst 11 Jahre alt und hat schon seit ca. 2 Jahren mit den körperlichen Veränderungen der Pubertät zu kämpfen. Ihre Brüste sind mittlerweile so deutlich erkennbar, dass sie ohne ein eng sitzendes Unterhemd darunter oder ein enges Bustier nicht mehr rausgehen mag. Sie findet das alles einfach schrecklich, weil sie vom Denken und Spielen noch sehr kindlich ist und ihr das alles viel zu früh kommt.

Ich würde ihr gerne helfen, sich mit der passenden Unterwäsche wohler zu fühlen. (Natürlich bestärke ich sie auch emotional, versuche ihr zu vermitteln, dass ihr Köper schön ist etc.).

Habt ihr konkrete Tipps, welcher BH, welche Marke sich eignet, um die Brüste „platt zu drücken“/ zu kaschieren?
Sie hat schon mal meinen Sport BH angezogen, aber das war ihr zu unbequem. Alle Teenie Modelle, die ich bisher gesehen habe, waren entweder gepolstert oder nur aus so dünnem Stoff, dass damit nichts verdeckt wird.
In ein oder zwei Jahren wird das sicher kein Thema mehr für sie sein, wenn ihre Freundinnen auch weiterentwickelt sind, aber bis dahin brauchen wir irgendwas zum kaschieren.
Vielen Dank im Voraus für Eure Tipps!

2

ich finde, Du gehst das kopfmässig falsch an.
Jetzt schon anfangen, die Sachen zu "verstecken! ??? halte ich für nicht gut. -- irgendwann wird auch die breitere Hüfte versteckt, die Pölsterchen mit der ersten DIät weggehungert usw....

Du solltest einfach nur für bequeme und passende Unterwäsche, die wirklich SCHÖN ist sorgen ... -- aber bloß nicht wegdrücken oder kaschieren oder ihr vermitteln, das wäre etwas, das man kaschieren soll.

Bestärke sie in ihrem positiven Körpergefühl --
Sag Ihr, dass es eben so ist und sie nichts daran ändern kann und dafür schöne Wäsche anziehen kann.
Gehe mit ihr in Gesprächen um, falls sie in der Schule deswegen angegangen wird, damit sie gut damti klar kommt und damit umgehen kann, -- aber um gottes Willen vermittle ihr nicht das Gefühl, man müsste sich wegen der Umwelt verbieten und verstecken und kaschieren.

3

achja: vergessen.
Wenn es um BEQUEM mit erstem Halt geht, dann kuck mal die Schiesser Bustiers an, die hinten zu einem Ding zusammen gehen, -- diese Ringer-Hemden-Optik. die sind total bequem

1

Pubertät ist viel Kopf, sehr viel Kopf.
Dazu gehört es auch, zu lernen, seinen Körper anzunehmen. Wir sind alle keine Models und selbst wenn, auch die waren mal 11.
Ihr das zu vermitteln, hilft mehr als irgendein Textil.

Das braucht natürlich auch Zeit, bis der Kopf mit diesem Gedanken einverstanden ist. Bis dahin, geh mit ihr in ein Miederwarengeschäft, lasst euch beraten. Lass sie probieren.
Wir hatten mit C&A, HM und co auch keine tollen Erfahrungen.

4

Um Himmels Willen niemals die Brüste versuchen platt zu drücken. Das arme Mädchen denkt nachher, dass Brüste nichts tolles sind.
Es gibt von Ergee tolle Bustiers. Die hatte meine Tochter in dem Alter.

5

Vielen Dank für Eure bisherigen Antworten. Vielleicht habe ich es nicht deutlich genug geschrieben: es ist nicht MEIN Anliegen, dass sie etwas kaschieren soll. Im Gegenteil, ich hätte mir als Teenie damals sehnlichst gewünscht, mehr Oberweite zu haben und ich finde die Proportionen meiner Tochter sehr hübsch und sage ihr das auch ständig.
Aber SIE hadert leider so damit und bis sie lernt, mit den neuen Rundungen umzugehen, möchte sie damit einfach nicht auffallen.
Danke für die konkreten Tipps mit den Marken. Ich werde bei Ergee und Schiesser mal schauen oder ins Fachgeschäft gehen.

6

Probier mal die Unterwäsche von Sanetta. Bessere Unterwäsche für junge Mädchen kenne ich nicht.

7

Meine 13jährige Enkelin trägt gute Bustiers und keine zu engen Shirts, damit fühlt sie sich wohl. Schlabbermode ist ja ohnehin wieder angesagt.....siehe Billie Eilish ;-)
Ich habe ihr mal bei einer Unterhaltung schmunzelnd gesagt, in unserer Familie brauche man sicher nie Geld auszugeben für Brustvergrößerungen, das würde ihr viel Geld ersparen und darum würde sie sicher mal beneidet. Da musste sie dann doch auch grinsen. Sie geht auch wieder mit zum Schwimmen, nachdem sie auch bequemere Badeanzüge bekam.
LG Moni

8

Wir sind damit in ein Fachgeschäft gegangen. Der erste durfte auch teurer sein.
Mir war die Beratung wichtig und dass sich die Verkäuferin selbst auskennt, gut berät und sich Zeit nimmt.

Einige Geschäfte lehnten die Beratung von Kindern ab, da sind wir dann nicht mehr hin.
Wir haben dann eines gefunden, direkt um Beratung gefragt. Eine Verkäuferin hat dann ihre Kollegin gebeten. Sie fand es super, dass von Anfang an beraten werden soll! Sie hatte nur selbst Bammel Jüngere zu beraten und schätzte ihre Kollegin da geeigneter ein.

Das war super. Sie hatte auch verschiedene Modelle im Blick, merkte dann aber, dass doch nicht alles so ganz passte. Sie erklärte dann auch warum, worauf zu achten ist. Das war das Geld echt wert!
Und das obwohl es dort eigentlich generell teurer ist, habe ich MIT super Beratung weniger bezahlt, als es in anderen Geschäften für "schlecht sitzende" gekostet hätte.


Ich würde es wieder so machen. In verschiedenen Geschäften um Beratung bitten. Wer unfreundlich ablehnt, hatte sowieso keine Lust.
Wo die Chemie stimmt und die Beratung auch auf Fragen eingeht, sofort wieder. Wo sich Tochter nicht wohlfühlte, haben wir uns nur so umgesehen. Sie selbst fühlte sich auch gut beraten und kam mit der Verkäuferin gut klar. Die Chemie passte einfach.

9

Oh, da habt ihr eine schwierige Situation zu meistern. Es hilft ja nichts, wenn du die körperlichen Veränderungen deiner Tochter als "schön" verkaufst, wenn sie selbst damit hadert. Ich selbst würde sie trösten und ihr sagen, dass es mir selbst in dem jungen Alter auch so gegangen wäre.
Ob eine Beratung im Unterwäscheladen Sinn macht, weißt du am besten. Meine Tochter hätte das niemals gewollt. Ich würde wohl einige Sportbhs entweder bestellen oder im Sportladen anprobieren. Die erfüllen wohl am ehesten den Zweck, den ihr braucht. 😉🙂

Grüße

Top Diskussionen anzeigen