Nichts essen in der Schule !!

Hallo zusammen !!

Mein Sohn 7 Jahre geht nun ein halbes Jahr in die Schule .
Jeden Tag gibt es das gleiche Theater , er ißt einfach nichts in der Schule . Packe ihm ja immer was ein , er hat einfach keine Zeit oder Hunger . Mich nervt das total , was gibts denn da für Tricks ??
Essen Eure Kinder ??

#danke im vorraus !!

Lg Susanne #blume

1

Hi Susanne!


Nö...mach dir mal keine Sorgen, meine Maus hat in der 1. Klasse auch so gut wie nie gegessen, schon aus lauter Angst was zu verpassen während der Pausen;-). Glücklicherweise haben sie ja noch nicht so lange Unterrichtstage und zu Hause gibbet ja wieder Mittagessen. Sie hat halt zu Hause gefrühstückt und ihre Brote wieder mit heimgebracht. In der 2. Klasse nun ist es so, das sie teilweise schon 6 UE hat, da bekommt sie zwischendurch doch Hunger.
Also nicht verzagen, das wird schon noch!

Liebe Grüße Loli

2


Hi Loli !!

Bist Du es , die ich meine ?? #kratz

#danke für Deine Antwort , dann werde ich einfach mal abwarten und die Nerven behalten !!

Lg Susanne #blume

3

Meiner isst auch nichts. Bei vielen anderen ist das auch so. Die haben keine Zeit, müssen auf Klo oder schauen was sonst so los ist im Schulhaus, malen, toben oder spielen. In der großen Pause sind die draußen, da ist auch nix mit essen.

Mit meinen Schnitten, Joghurt, Pudding, Würstchen.. komm ich da eh nicht durch. Er beschwert sich schon immer, das andere Milchschnitten, Duplo und so Zeugs mithaben.

Mich nervt das auch, weil ich seit September vielleicht 5x eine leere Brotdose wieder bekommen hab, ansonsten nur mal angebissen oder gar nicht angehrüht. Hab auch schon überlegt, außer trinken gar nix mehr mitzugeben.

Mandy

4

Hallo Susanne,

wir haben das Theater auch gehabt. Bei uns war es dann so, dass die Kinder die erste 10-Minuten-Pause zum essen hatten. Wer da auf die Toilette musste, hatte natürlich keine Zeit mehr. Außerdem durften die 1. Klassen ihre Pausenbrote nicht mit auf die Hofpause nehmen, so dass es wirklich einfach ein Zeitproblem war. Sprich mal mit dem Lehrer. Bei uns hats geholfen.

LG Anja

5

Hallo Susanne,

bisher haben wir keine Probs bzgl. dem Essen.

Hier an der GS wird es in der ersten Klasse jedoch auch noch so gehandhabt, dass die Kinder bereits 10 Min. vor oder nach der großen Pause essen dürfen. Somit haben sie Zeit in der Pause zu spielen und toben.

Mal sehen, wie es wird, wenn diese Essenspause nicht mehr in der Unterrichtszeit gemacht wird. Aber verhungern werden sie nicht :-p

LG Saskia

6

Hi Susanne,

unsere Tochter ist in der 2. und es ist ähnlich, obwohl sie 15 Minuten gem. Frühstück haben, wo sie ganz in Ruhe eßen können.
Chiara ist 1.30 groß und wiegt 24 kg. Es wäre mir so wichtig, daß sie in der Pause ihre Sachen ißt. Nee nichts zu machen. #schmoll

Ich versuche mich immer wieder beim FS zu verkünsteln, aber auch dann kommts manchmal fast wieder kompl. mit heim.:-[

lg
leonie (die früher genau so war, aber psttttt)#schein

7

Ich war in der Schule auch "Frühstücksverweigerer" und bin es immer noch. Bin nicht verhungert!
Meine Mama hat auch alle möglichen Tricks versucht, damit ich was esse. Hat nicht wirklich geklappt. Ich habe ja nicht mal morgens was gegessen, bevor ich zur Schule gegangen bin, dabei hat sie versucht alles mögliche aufzutafeln, was ich gern mochte. Da ist wie ein Kloß im Hals und es geht nix runter!

Meine Pausenbrote habe ich dann meißt verschenkt. Bei den Jungs hatten immer welche Hunger und die haben mir das dankend abgenommen. So bin ich wenigstens der Diskussion aus dem Weg gegangen, weil ich wieder nichts gegessen habe.
Es war auch nicht wirklich Zeit und Ruhe, um zu essen. In den kleine Pausen mußten wir meißt durchs ganze Schulhaus zum nächsten Klassenzimmer - und mit Tasche und Jacke in der Hand im Laufschritt ist schlecht mit essen. In der großen Pause gabs dann zwar Milch und Kakao - aber da stand man mit den Flaschen auch im Flur rum und so richtig essen ging da nicht. In der Hofpause steht man draußen rum und ich kann irgendwie nicht im Stehen essen. Mach ich heute auch noch nicht - verstehe nicht, wie die Menschen in Hetze ihr Frühstück morgens vom Bäcker holen und es essen, während sie im Laufschritt zur Arbeit rennen. Ich muß beim Essen sitzen!

8

Hallo Susanne,

schön mal wieder von Dir zu lesen. #liebdrueck

Also David bringt sein Pausenbrot auch (fast) immer wieder mit nach Hause. Entweder hat er keine Zeit zu essen (was ich immer nicht so recht glauben kann, ich denke er hat dann einfach andere Sachen im Kopf), oder er hatte einfach keinen Hunger.

Dafür isst er dann mittags gut und das Pausenbrot wird oftmals am Nachmittag noch mit verdrückt.

Würde mir da keinen Stress machen. :-)

LG

Heike #blume

9

HI Susanne,
das machte meine Tochter im Kindergarten so als sie morgens noch zuhause ein Brot aß.
Jetzt bekommt sie nur etwas Müsli oder ähnliches zum Frühstück und seitdem aß sie im KiGa ihr Brot und auch jetzt in der Schule.
Ist selten, daß sie es nicht ißt.
Vielleicht versuchst Du mal, ihm einfach nur Obst mitzugeben oder rohes Gemüse. Frag ihn doch mal, ob er was möchte und tu das dann auch. Wenn er nichts will, gibt ihm nichts mit.

Akzeptier es aber einfach, wie es ist. Denn Aufregen bringt Euch beiden nichts.

LEG
Peffi

10

Alooohaaa,
mein Sohn ist auch sieben und seit einem halben Jahr in der ersten Klasse. Bei ihm ist es seit dem Kindergarten das gleiche Problem: Er isst seine Brote nicht..und zwar nieee!!!
Mittlerweile habe ich es so gelöst, dass er zuhause gut frühstückt und ich gebe ihm nur noch etwas zu trinken mit.
Das mag nicht optimal sein, aber beschwert hat er sich noch nicht. Im Gegenteil, durch das Frühstücken scheint er auch bis zum Mittagessen wirklich keinen Hunger zu verspüren.
Manchmal, wenn er lange Schule hat, gebe ich ihm noch einen Apfel oder eine Banane mit, damit er wenigstens zwischendurch noch was zu mupfeln hat, aber meistens bringt er auch das wieder komplett mit heim.
Ich mache mir da wenig Stress, ich war früher genauso und verhungern werden die Kleinen schon nicht.
Gruß
Heike

Top Diskussionen anzeigen