Umfrage: Sonntag=Familientag, Besuche von Freunden????

Hallo zusammen!!

Mich würde interessieren wie ihr das so handhabt.
Der Sonntag ist traditionell ja der Familientag. Dürfen eure kids da ihre Freunde besuchen, wenn nicht's anderes geplant ist? Und dürfen Freunde eurer Kinder vorbeikommen und bei euch spielen??

In der Regel sollte mein Sohn am Sonntag zu Hause bleiben, bzw. wir unternehmen etwas. Aber jeden Sonntag was tolles machen, das ist einfach nicht drin. Nach einer anstrengenden Woche ist auch bei uns Eltern manchmal die Luft raus!! Also kleiner Spaziergang, oder Monopoly-Nachmittag....
Wenn mal Kinder vorbeikommen zum Spielen, was am Sonntag nicht so oft passiert wie unter der Woche, ist das aber kein Problem. Wir besuchen Sonntags ja auch gern mal Freunde!!
Letzten Sonntag war mein Sohn im Dorf unterwegs und bei einem Freund. Prompt wurde er von der Mutter ausgefragt "Was macht ihr denn so Sonntags. Darf ich mal ne echt doofe Frage stellen: was macht deine Mutter denn gerade jetzt?".

Wie ist das bei euch Sonntags?? Hätte gern ehrliche Antworten und keine Anfeindungen. #danke

Gruß bine

1

Mein Sohn ist 8 Jahre und spielt seit über 2 Jahren aktiv Handball - noch Fragen wo wir am Wochenende sind ?

Die Meisten seiner Schulfreunde sind im Handball- oder Fussballverein und am Wochenende sind Spiele angesagt. Mal Samstags und mal Sonntags. Falls wir Sonntags zuhause sind und nichts vorhaben, darf er selbstverständlich auch einen Freund einladen ... aber dazu ist meist keine Zeit.

Gruß
Emma

4

Ups ... das Übernachten von Freunden hatte ich ganz vergessen ! Das findet bevorzugterweise an den spielfreien Sonntagen statt !

2

Hallo bine,
bei uns (3 Kinder: 6J., 5J., und 3j.) ist es ähnlich wie bei Euch: Der Sonntag ist Familientag und Ausnahmen bestätigen die Regel :-). Das heißt, unsere Kinder dürfen draußen miteinander (also mit Nachbarskindern) spielen, wenn es sich so ergibt, aber sie sollen eigentlich nicht irgendwo klingeln oder sich besuchen. Wir haben allerdings das Glück,daß von allen drei Kindern die besten Freunde in unserer Straße wohnen; insofern ergibt es sich manchmal doch, daß sie miteinander drinnen spielen, und das finde ich auch in Ordnung, solange es die Ausnahme bleibt.
Bin selber auch sehr gespannt auf weitere Antworten,

lg

Nicole

3

Hi Bine!!

Ganz ehrlich??Sonntag ist bei uns ein Tag wie fast jeder andere!Der einzige Vorteil den das WE bringt,die Schule entfällt und man kann den morgen relaxter angehen!
Da mein Mann Wechselschichtler ist muß er an 2 Wochenenden arbeiten,sodas die Familie nicht komplett ist.Und grade am WE,schlafen gerne mal ein oder 2 Freunde meines großen Sohnes hier oder er "zieht"auch mal für einen oder 2 Tage zu seinem Freund.Das ist nunmal,wegen der Schule nur am WE möglich.Und da ich das als Kind nie so hatte,hab ich nichts dagegen,wenn auch mal Sonntags einer mehr am Frühstückstisch sitzt.
Die Kinder haben Spaß,die Zeit mit ihnen was "außergewöhnliches"zu machen,wie schwimmen oder Kino,spielen etc.können wir auch in der Woche.

Was die Leute aus Eurem Ort angeht,da würd ich mich nicht drum scherren..................Lass sie quasseln,das ist von vielen eh die Lieblingsbeschäftigung!

Liebe Grüße Petra,die den Sonntag,nicht immer Sonntag sein lässt;-)

5

Sonntag erst ausschlafen. #gaehn

Manchmal ist auch die Cousine im Schlafanzug schon da, wohnt 2 Türen weiter.
Die Kinder aus der Nachbarschaft kommen und gehen.

Wir machen meisstens nichts.
Doch wir genießen den Tag mit nichts tun.#huepf

Ich bin dagegen das sie jemanden anrufen wegen dem "Familientag" naja man kennt aber die Familien denen der Tag heilig ist, #augen und die lässt man eben in ruhe.

LG Finnfee

6

Hallo Bine,

bei uns ist es ganz unterschiedlich:
Mal unternehmen wir etwas, mal bleiben wir daheim, mal besuchen wir Freunde, die aber meist auch Kinder haben.

Unsere Tochter schläft auch gerne bei ihren Freundinnen und diese eben auch mal gerne bei uns - was natürlich nur am WE und in den Ferien geht.
Vorzugsweise treffen wir uns am Sa mit meheren Familien. Die Kinder übernachten dort, die eingeladenen Eltern laufen/fahren dann in der Nacht wieder heim und sammeln ihre Kinder erst am nächsten Nachmittag wieder ein.

So kann man mit Freunden schöne Abende verbringen ohne sein Kind abschieben zu müssen. Die Kinder haben natürlich nicht weniger Spaß zusammen.
Das machen wir ca. 1x im Monat, der Gastgeber wechselt natürlich reihum.

Wenn wir etwas unternehmen, nehmen wir aber auch gerne mal noch ein weiteres Kind mit. Zu zweit haben die Kinder doch oft noch mehr Spaß, als wenn sie nur mit den Eltern unterwegs sind.
Und wenn unsere Tochter mal von einer anderen Familie mitgenommen wird, dann ist das für uns auch mal schön. :-)

Dass eine Familie gesagt hat, dass die Kinder sich sonntags generell nicht sehen sollen bzw. nicht drinnen spielen sollen, habe ich bisher noch nicht erlebt.

LG,
Ina

7

Bei uns gibt es den Sonntag als direkten Familientag nicht unbedingt. Wir versuchen schon mal was gemeinsam zu unternehmen, aber jede Woche klappt es nicht. Wenn er lieber mit Freunden mal spielen will, soll er.

Da mein Sohn (10) aktiv Handball spielt sind manche Wochenenden sowie so ausgebucht. 2-mal die Woche Training, aber da ist er mit seinen Freunden zusammen, da sie auch mit im verein sind. 1-mal die Woch hat er noch Musikunterricht (Schlagzeug) und schon ist fast die ganze Woche weg, Hausaufgaben, lernen und üben fällt da auch noch rein.

Seit 2 Monaten hat er seine eigen Band nun und da üben die 4 Jungs meisten Sonntags 2 Stunden. Somit sind sie auch wieder zusammen und ein echter "nur in Familie-Tag" ist auch nicht, obwohl wir dabei sind.

Kinder sollen ihre Kindheit geniessen.

Daisy

8

Hi,

klar is Sonntags Familientag, mit ausschlafen, zusammen essen, spielen und einem Spaziergang. Wenn sonst nichts weiter ansteht, habe ich nix dagegen, wenn ein Kind zu uns kommt, meine Tochter wohingeht, oder wir auch für unsere Tochter, da Einzelkind, eine Freundin mitnehmen, die eh daheim sitzt und Langweile hat.

Wir sind selbständig, und haben nicht jeden Sonntag Lust auf großes Programm, es soll ja gemütlich sein und nicht in Streß ausarten.

lg
leonie

9

Also, grundsätzlich ist der Sonntag bei uns schon Familientag. Vor allem, weil die Kids eh alle 2 Wochen beim Papa sind. Haben wir "großen" was vor, wirds mit den Kindern besprochen. Finden sie unser Vorhaben doof und haben selber keine Gegenvorschläge, bekommen sie 2 Möglichkeiten: entweder Freunde oder mitkommen.

Mir ist es da persönlich lieber, sie machen was, wozu sie selber Lust haben. Mir bringts ja auch nix, wenn ich sie zum Schaufensterbummel jaulend hinter mir her schleife.

Freunde zu uns ist dann ok, wenns mir gut geht. Fiebern derzeit ziemlich dem Ende meiner Schwangerschaft entgegen, da habe ich nicht so gerne ne gröhlende Jungensbande um mich rum.

LG
Maus

Top Diskussionen anzeigen