Zappelin

Wer hat Erfahrungen mit "Zappelin" schon gemacht?
In welcher Zeitspanne bewegt sich das ungefähr von der 1. Einnahme - Verschlimmerung der Symtome - bis hin zur Besserung der Symtome?

Mein Sohn (10) soll dieses Medikament nehmen, da bei Ihm durch Lehrerwechsel jetzt eine Konzentrationsschwäche festgestellt wurde.

ADS/ADHS und Legasthenie wurden bereits ausgeschlossen.
Er ist übrigens auch als sehr begabt (IQ 115) eingestuft.

Danke für eure Antworten.

1

Hallo daisy,

erst würde ich mal mit den Lehrern sprechen bevor irgendwas gegeben wird.
Konzentrationsschwäche kann man auch anders kompensieren.
Da Dein KInd sehr begabt ist, wird er wohl total unterfordert in der Schule sein. Und wenn diesen Kindern langweilig ist, was sollen sie dann anderes machen als rum zu albern.

LG
marion99

3

Mit den Lehrern sprechen ist so ein Problem. Die Lehrerin, die das Problem erkannt hat, hilft uns sehr. Mein Sohn ist in naturwissenschaftlichen Fächern, sprich Mathe, sehr begabt. Er geht deshalb jetzt 3-mal pro Woche statt in den "normalen" Matheunterricht in seiner Klasse, in einen Matheunterricht für Hochbegabte. Da kommt ein Extralehrer und es sind nur 3 Kinder in dem Unterricht. Da geht er auch sehr gerne hin. Zum Schachunterricht geht er auch noch 1-mal in der Woche.

Was ihm auch sehr viel Spaß macht und ihm liegt ist Englisch.

Aber in Deutsch geht gar nichts, mit der Lehrerin sprechen ist unmöglich, da sie sowieso keine Lust hat die Klasse zu unterrichten. Sie wäre krank und könne sich nicht um jedes Kind kümmern. Na was willst du da machen?.

Werde noch mal mit der Direktorin + dem Extralehrer ein ausführliches Gespräch führen. Und das so schnell wie möglich.

4

dann sollte vielleicht die Lehrerin was nehmen und nicht Dein Sohn #kratz

weiteren Kommentar laden
2

kommt drauf an, wie sehr Du dran glaubst - da ist ja nicht wirklich was drin, das wirkt.

Catherina

5

Wir haben in etwa das gleiche Problem.

Bei meinem Sohn (12) wurde auch ADS/ADHS ausgeschlossen, sein IQ liegt bei 118.
Auch er ist ein AS in Mathe, Englisch, NW usw., nur Deutsch ist nicht so sein Ding.
Er ist der absolute Klassenclown und hat ständig gute Laune, was natürlich auch manchmal stört.

Zum Glück haben wir super Lehrer, die wissen wie man mit ihm am besten umgeht und wissen was in ihm steckt.
Da er auch eine Konzentrationsschwäche hat, darf er ein Knetsäckchen im Unterricht benutzen, damit die Finger beschäftigt sind und das hilft ihm sehr.

Auch dürfen die Kinder Kaugummi kauen wenn sie Arbeiten schreiben.

Zappelin haben wir probiert, hat aber leider keine Wirkung gezeigt.

Was allerdings Wirkung zeigte war, mehr Ruhe.Wir haben Computer, Playstation usw. stark reduziert und um 9:15 geht es ab ins Bett.

LG,

Nadine

7

Zappelin, glaub nicht das da mit einer Wirkung zurechnen ist.
Wer hat es denn empfohlen ?

8

Also,mein Sohn nimmt es seit 1 Jahr und wir haben nur gute Erfahrungen gemacht.
l.g Katchen

9

Mein Sohn nimmt es seit einem Jahr, mit Unterbrechungen.

Wir sind sehr zufrieden.

10

wir haben auch zappelin genommen bis wir auf medikamente eingestellt wurden.

bis ich damals bei meinem sohn eine veränderung feststellen konnte, vergingen gute 4 wochen.

eines ist ganz wichtig, wenn es wirken soll, dann darfst du KEINE pausen einlegen mit den kügelchen,... denn ansonsten kann es sein, dass die erwünschten wirkungen ausbleiben.

wie schon eine userin hier fragte, ... wer ist denn der meinung, dass ihr zappelin einnehmen sollt?

wenn es vom fachmann angeraten wurde und du damit einverstanden bist, dann lass es dir verschreiben - denn sie sind auch frei käuflich und kosten knapp 20,00€

lg k.maus mit einem großen zappelphillip ;-)

11

Hallo,

was ich absolut nicht verstehe:

Warum müssen die Kinder Medikamente nehmen, nur wenn sie nicht so funktionieren, wie Lehrer/Eltern es gern hätten?

Muss man das seinem Kind wirklich antun?

Jeden Tag Tabletten, damit er funktioniert? Was soll aus ihm werden, wenn er groß ist?

Wenn er sehr begabt ist, sollte er eine Konzentrationsschwäche ausgleichen können - ohne Zappelin. Ansonsten versuche die Ursachen zu finden. An den Symptomen herumdoktern wird dich - langfristig - nicht weiter bringen.

12

hallo,
Du hast gut reden von wegen Kinder mit Medikamenten vollstopfen nur weil sie nicht so funktionieren wie wir es gern hätten....#augen

Also meinem Sohn hilft das Zappelin sehr um wieder ausgeglichener zu werden.Er ist jetzt in der 2 Klasse und manche Tage muss er sehr viel bewältigen der "kleine" Kerl.
Dieses "Medikament" ist auf naturbasis und unterstützt nur.Und stellt nicht ruhig usw.
Ich finde man kann erst mitreden wenn man selber Erfahrung damit hat.
schönen Tag.

13

Ich darf mich also nicht dazu äußern, weil ich keine Erfahrungen mit Zappelin habe? Die werde ich nie machen. Ich werde mein Kind nämlich nicht ruhig stellen.

Dein Sohn ist mit dem Zeug viel ausgeglichener? Ich hab mich belesen. Das hilft ja gegen jegliche "Unart", die ein Kind so haben kann. Klasse Lösung #augen

Mein Sohn ist ausgeglichener, seit er in einer neuen Hortgruppe ist. Die Kinder sind jetzt jeden Tag mindestens 2 Stunden im Wald unterwegs. Es wirkt sich auch positiv aus, dass er eine andere Lehrerin hat. Warum sollte ich ihn also mit irgendwas vollstopfen, wenn das Problem mit ner extra Portion Bewegung und ner etwas verständnisvolleren Lehrerin gelöst werden kann?

Und ganz offensichtlich hat das oben genannte Kind ein Problem mit der Lehrerin - da hilft auch kein Zappelin. Klar es verdeckt die Symptome. Ich wär aber doch dafür, als erstes die Ursachen zu finden und zu "beseitigen"

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen