Elternsprechtag - Kind mitnehmen??

Hallo!

Tobias ist seit September in der Realschule. Jetzt steht dort der 1. Elternsprechtag an. Ich möchte gern hingehen, damit ich die Lehrer kennenlerne.
Soll ich Tobias mitnehmen, weil die Lehrer Kinder und Eltern dann besser in Verbindung bringen können? Probleme kann man da eh nicht besprechen wg. Zeitmangel.

Wie macht ihr das??

LG Claudia

1

Ich gehe lieber ohne Kind zum Elternsprechtag. Es gibt einfach Dinge, die ich lieber ohne Kind bereden möchte.

Ich hatte meinen Großen letztes Jahr mit und immer das Gefühl, die Lehrer reden auch nicht so frei, wenn das Kind dabei ist.

2

Ich habe meine Kinder immer mitgenommen zum Elternsprechtag, sowohl in der Grundschulzeit als auch seit sie auf der Realschule sind. Meine Erfahrung ist sehr positiv. So wissen die Kinder was über sie gesprochen wird und ich kann bei Unklarheiten direkt mein Kind fragen, das Kind kann bei Unklarheiten auch direkt vom Lehrer angesprochen werden ohne das die ganze Klasse daneben sitzt.
Du kannst es ja ausprobieren und dann für Dich entscheiden was Dir lieber ist.

3

Hi Claudia,
unser Sohn geht auf eine Gesamtschule.
Bei uns ist es üblich die Kinder mitzunehmen. Ohne Kind brauchst du gar nicht erst kommen.
Es wird vor allem mit den Kindern geredet, wie sich selber beurteilen, ob alles OK ist, oder ob was nicht stimmt oder ihnen nciht passt.
Ich finde das gut. Wenn grössere Probleme anstehen kann man ja gleich einen gesonderten Termin abmachen.

LG
marion99

4

Ich hätte - wenn es um allgemeine Dinge geht, kein Problem, den Nachwuchs mitzunehmen.

Bei meinem Neffen war Erscheinen von Eltern und Schüler erbeten. Die Lehrer haben sich dann in Gegenwart der Eltern mit den Schülern über deren Verhalten/Noten, was auch immer, unterhalten.
Find ich prima so.

LG
Salem

5

Hallo,

bei uns hier an der Grundschule ist es gar nicht erwünscht, daß die Kinder mitkommen.

An der Gesamtschule, wo meine grosse (jetzt 6. Klasse) ist, ist es sehr erwünscht.

Ich finde es eigentlich auch gut, wenn die Kinder mitkommen.

Ich würde einfach anfragen, wie es erwünscht ist.

LG
Nicole

6

Hallo,
für mich und meinen sohn ganz klar:mitnehmen/-kommen!es geht schließlich um sie und sie sind ernstzunehmende persönlichkeiten!außerdem geht man so abendlichen diskussionen was nun stimmt oder nicht aus dem weg.ich habe damit super erfahrungen gemacht,
grüße,simone

7

#danke euch allen!
Ich werde Tobias mal fragen, ob ER mitgehen will, und ihn dann mitnehmen - oder auch nicht!
Mir wärs ganz recht, wenn er mitgehen will.:-)

LG Claudia

8

Mein sohn geht in die 2 klasse und er kommt zu jeden eltern-Lehrer gespräch mit da er da auch mal mit ihr reden kann ohne das die anderen kinder dabei sind un ddie lehrerin kan zu ihm sachen sagen ohne das es jemand anderes hört.tut mal ganz gut .Ich habe vor mein sohn keien Geheimnisse und ich finde es wichtig das er mit dabei ist.sonst denkt er nch toll jetzt geht die mama zur lehrerin und redet über mich wer weiß was.ne ne er kommt immer mit
lg susi

9

Bin über diese Frage ganz erstaunt...
bei uns (Grundschule) ist dieser Elternsprechtag abends und beginnt meist gegen 19.00/19.30 Uhr. Da häufig längere Wartezeiten vorprogrammiert sind - ich reduziere meine Gespräche auf die Hauptfachlehrer- komme ich dennoch nicht vor 21.30 Uhr nach Hause- DAS fände ich für unseren Sohn ein wenig spät, aber für die weiterführende Schule ist das mal eine neue Perspektive!



10

Hallo!

Bei uns an der Grundschule geht der Sprechtag von ca. 15.30 bis 17.00 Uhr. An der Realschule ist es von 17.00 bis 19.30, was ja relativ *normale* Zeiten sind1

LG Claudia

Top Diskussionen anzeigen