Bewegliche Ferientage

Hallo!

Bei uns (Hessen) gibt es im Jahr 3 bewegliche Ferientage, wenn ein Feiertag in die Schulferien fällt, wird dieser auch als beweglicher Ferientag quasi nachgeholt. So weit so gut.
Da das in diesem Jahr nicht der Fall ist, bin ich - wie so ziemlich alle anderen Eltern auch - davon ausgegangen, dass es bei den üblichen 3 Ferientagen bleibt und habe entsprechend geplant. Nun hatten wir am Dienstag Elternabend und sind aus allen Wolken gefallen: Der 4. Oktober ist als beweglicher Ferientag frei! Die Begründung dafür: Weil sowohl der 3. Oktober als auch der 1. Mai auf einen Sonntag fallen, haben wir 2 zusätzliche bewegliche Ferientage. Das an sich finde ich ja schon befremdlich (normalen Arbeitnehmern stehen ja auch keine zusätzlichen Urlaubstage zu, wenn Feiertage auf einen Sonntag fallen), was mich aber am Meisten ärgert, ist, dass dieser zusätzliche Ferientag (der übrigens am Montag der letzten Schulwoche vor den Ferien liegt - wie bescheuert ist das denn?) nicht kommuniziert wird. Meine Tochter (7. Klasse) wusste bis heute morgen (da hab ich es ihr erzählt) auch nichts von diesem Ferientag. Ich möchte nicht wissen, wie viele Familien bis heute ahnungslos sind und - bei jüngeren Kindern dann ja auch ein Betreuungsproblem haben (nicht jeder kann kurzfristig Urlaub nehmen).

Was ich mich aber frage: Ist es in jedem Bundesland so, dass zusätzliche Ferientage entstehen, wenn Feiertage auf einen Sonntag fallen? Und was haltet ihr davon?

LG

1
Thumbnail Zoom

Bei uns gibt es jedes Jahr schlicht einen Kalender ,wo das alles drin steht. Zu finden auf der Schulhomepage oder der Homepage bei der Stadt

18

Selbst auf der Homepage der Schule waren die Termine lange nicht eingetragen. Gerade bei der Schule meiner Tochter schaue ich eigentlich regelmäßig, und hab erst jetzt gesehen, dass der bewegliche Ferientag eingetragen wurde. Wenn der schon viel eher dort aufgeführt gewesen wäre, wäre der mir aufgefallen.

LG

2

Das muss da allgemein schief gelaufen sein. Mein Neffe, auch Hessen, startet am 04.10. zur Klassenfahrt - also muss das Thema auch für die Schule überraschend gewesen sein.

4

Hallo!

Da das ein beweglicher Ferientag ist, ist der nicht in jedem Schulbezirk so geplant. Andere Bezirke haben Faschingsferien (Rosenmontag bis Aschermittwoch), wieder andere haben nach Pfingsten einen freien Tag...
Der 4. 10. ist nur in 3 Schulbezirken (Frankfurt, Fulda und Hanau) Ferientag.

LG

24

Ja, aber es betrifft meinen Neffen ja und die Schule hat nun einen anderen beweglichen Feiertag festlegen müssen.

3

In Bayern gibt es das zum Glück nicht.
Die Ferientage stehen fest.
Ich finde es sehr unglücklich von der Schule nach dem ganzen Schulausfall solche bewegliche Ferientage zu machen (kenne jetzt aber auch die landesrechtlichen Vorgaben nicht). Man sollte jetzt wirklich jeden Schultag nutzen.

5

DAS sehe ich tatsächlich ganz genau so. Aber die Anzahl der beweglichen Ferientage ist vom Land vorgegeben, die genauen Tage werden dann zentral für einen Schulbezirk festgelegt (und eigentlich auch bekannt gegeben - lt. Verordnung müssen die beweglichen Ferientage für das Folgeschuljahr bis Ende Mai den Schulen und der Presse mitgeteilt werden)

LG

9

In NRW kann jede Schule selbst entscheiden, wann die beweglichen Ferientag stattfinden. Meistens werden sie als Brückentage genutzt und müssen zu Schuljahresbeginn bekannt gegeben werden

weitere Kommentare laden
6

Hi,
da hat eure Schule aber schlecht kommuniziert. Die Ferientage werden doch in den Sprengelsitzungen mindestens im vorherigen Schuljahr festgelegt. Die wissen das doch schon eine geraume Zeit. Komisch. Ich hab jetzt mal unseren BW-Kalender angeschaut, wir haben 6 bewegliche Ferientage, unabhängig von den Feiertagen.

vlg tina

13

Wenn es nur unsere Schule wäre...
Ich habe 2 Kinder auf 2 verschiedenen Schulen - beide wussten bis gestern nichts davon, dass der 4.10. frei ist (meine Große hat sich schon gefragt, ob sich im Online-Stundenplan ein Fehler eingeschlichen hat, weil für den 4.10. kein Unterricht eingetragen war).
Dann hatte ich mich gestern mit einigen Leuten getroffen, alle mit Kindern im Grundschulalter, 4 verschiedene Grundschulen. An keiner der Grundschulen wurde der Termin früher durchgegeben. Manche Mütter hatten auch noch ältere Kinder, an den Schulen war es auch nicht anders... Das wäre schon ein komischer Zufall, wenn all diese Schulen gepennt hätten...

LG

7

Üblicherweise beschließt die Schulkonferenz die beweglichen Ferientage. Wir haben letzte Woche die Ferientage für das Schuljahr 22/23 beschlossen. Die Info geht dann an den Schulelternbeirat und dann an die Eltern.

8

Ja, bewegliche Ferientage sind üblich. Wie viele das sind, hängt u.a. davon ab, wie die Ferien liegen. Die dienen eigentlich dazu, dass die Kinder in den verschiedenen Bundesländern alle ungefähr gleich lange frei haben und geben den Schulen etwas Spielraum. Kann man auch lange vorher einsehen. Sprich: Wenn die Ferien festgelegt werden, ist auch immerr schon klar, wieviele bewegliche Ferientage es in dem Schuljahr geben wird.
Dass man das nicht früher erfährt, liegt schlicht und ergreifend daran, dass die Schulkonferenz dass erst zu Beginn des jeweiligen Schuljahres offiziell beschließen darf. Hier variieren die sogar von Schule zu Schule, sodass man mit mehreren Kindern häufig gleich noch viel mehr Spaß daran hat...

Dazu kommen dann noch schulfreie Tage, wenn die Abiturklassen ihre Hauptprüfungstag bei den mündlichen Prüfungen haben, weil da ja 3 Lehrkräfte in der Prüfungskomission sitzen und zusätzlich andere Prüflingen in den Vorbereitungsräumen beaufsichtigt werden müssen, etc.

Nun frage ich mich aber, wo das große Problem liegen soll, wenn eine Siebtklässlerin dann ein paar Tage zusätzlich frei hat. Da muss doch wirklich nicht mehr rund um die Uhr beaufsichtigt werden.
Hier (Kinder in 6. und 8. Klasse auf verschiedenen Schulen) trage ich das zwar in den Kalender ein, großartige Auswirkungen auf meine Planung hätte das aber nur, wenn sich dadurch ein zusätzliches günstig gelegenes langen Wochenende oder gar eine Ferienverlängerung (betrifft beim Kleinen diesmal die Weihnachtsferien, die so 2 Tage früher beginnen) ergäbe und man daher z.B. entsprechend früher starten oder später aus dem Urlaub zurück reisen könnte.

14

"Nun frage ich mich aber, wo das große Problem liegen soll, wenn eine Siebtklässlerin dann ein paar Tage zusätzlich frei hat. Da muss doch wirklich nicht mehr rund um die Uhr beaufsichtigt werden."

Es geht nicht nur um meine Große, ich hab auch noch einen 9jährigen, und da sieht es mit der Beaufsichtigung schon etwas anders aus. Abgesehen davon, das meine Kinder ja nun nicht die einzigen sind, die betroffen sind.

Und bei uns können die Schulen nur in absoluten Ausnahmefällen selber über bewegliche Ferientage verfügen. Die werden laut "Verordnung zur Gestaltung des Schulverhältnisses" für die verschiedenen Schulbezirke einheitlich festgelegt:
"Um die aus schulorganisatorischen Gründen notwendige Koordination und Einheitlichkeit bei der Festlegung zu sichern, werden die beweglichen Ferientage von der Schulaufsichtsbehörde nach Beteiligung des Gesamtpersonalrats der Lehrerinnen und Lehrer sowie des zuständigen Stadt- oder Kreiselternbeirats oder der zuständigen Stadt- oder Kreiselternbeiräte festgesetzt."
Weiter heißt es übrigens: "Die Entscheidung über die Festlegung der beweglichen Ferientage wird den Schulen von der Schulaufsichtsbehörde spätestens bis 20. Mai durch Rundschreiben bekannt gegeben. Gleichzeitig wird die örtliche Presse informiert."
Ich weiß nicht, was es war, aber irgend etwas ist da in diesem Schuljahr schlichtweg schief gegangen...

LG

11

ich verstehe Dein Problem nicht. Warum rechnest Du denn überhaupt selbst?

Das ist doch normal und jedes Jahr so, dass man Anfang des Schuljahres von der Schule den Ferienplan kriegt? (wir kriegen ihn im Januar für 1,5 Jahre). -- und da sind halt dann bewegliche Tage drin oder nicht.

Bei uns im Landkreis darf jede Schule selbst die beweglichen Ferientage einteilen. War hier nie anders und bei Kindern auf unterschiedlichen Schulen kann es durchaus sein, dass die Kinder auch mal an einem Tag anders frei haben.

Wenn du auf so Ferienplanungen angewiesen bist, dann erkundige Dich doch bei Bedarf frühzeitiger bei Eurer Schule nach dem Ferienplan. Bei uns steht er auf der Homepage.
Auf beweglichen Ferientage verlasse ich mich nicht beim Buchen und die Kinder sind alt genug, auch alleine zuhause zu sein, wenn wir mal einen Tag arbeiten müssen.

16

Die normalen Ferientermine stehen ja lange im Voraus fest, die plane ich auch ein. Außerdem weiß ich, dass bei uns die beweglichen Ferientage grundsätzlich am Rosenmontag und an den Freitagen nach Himmelfahrt und Fronleichnam sind. Ich habe bis vor 2 Tagen noch nicht einmal gewusst, dass wir in diesem Schuljahr weitere bewegliche Ferientage haben. Und am Anfang des Schuljahres - wir haben in gut 2 Wochen schon wieder Herbstferien. Da wäre jede Menge Zeit gewesen, mal einen Elternbrief mit den Terminen des Schuljahres rauszuschicken. Einen solchen habe ich aber nicht bekommen (ich kontrolliere die Postmappe unseres Kleinen regelmäßig genug).

LG

20

alles gut. -- wenn Eure Schule mit den Mitteilungen überfordert ist, oder die Homepage nicht pflegt, dann kann man sich zwar aufregen, ...aber dann ist das ein Problem Eures Sekretariats und keine Grundsatzdiskussion über Feiertagsverteilung und bewegliche Ferientage.
Viel dümmer finde ich diese dumme Angewohnheit unserer Schule, Pädagogische Tage oder den einen Lehrerausflug nur paar Wochen vorher anzukündigen. --

12

Ja.

21

Bei uns (1 mal Grundschule, 2 mal Gymnasium) stehen alle freien Tage schon mindestens seit einem Jahr fest und sind online abrufbar. Auch im „Schülerkalender“ steht alles weit im Voraus drin.

Ich finde das gut. Und vor allem bei einer 7. Klässlerin nicht dramatisch. Das betrifft ja deinen Urlaub nicht mehr.

22

Ach so, und man kann natürlich im Sekretariat selber immer anfragen, wenn man so eng planen muss.

Top Diskussionen anzeigen