Impfpass in Schule abgeben?

Hi!
Die Direktorin möchte alle Impfausweise der Kinder einsammeln,da nur geimpfte Kinder (Masern),die Schule besuchen dürfen. Wahlweise ein Attest, wenn es aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden kann.
Ich weigere mich den orginal Pass abzugeben,eine Kopie möchte sie nicht.
Ich habe Angeboten zu einen Termin vorzuzeigen, sie kann es sich notieren aber das Orginal bleibt bei mir. Möchte sie auch nicht.
Ich bin inzwischen nicht die einzige Mutter,die dagegen ist,das der Impfpass durch die Schule wandert auch aus Datenschutzgründen.
Wie ist das,muss man das Orginal abgeben? Was,wenn man sich weigert und nur eine Kopie vorlegt?
Kann ein Kind deswegen vom Unterricht ausgeschlossen werden?
Übrigens, wollte ich die Kopien erst beglaubigen lassen aber das sollte knapp 30 Euro kosten. Das Geld habe ich definitiv nicht.

3

Ich versteh das Problem nicht ehrlich gesagt. Gib den Impfpass mit und gut.Hab ich hier bei allen Kindern gemacht. Sie mussten ihn in der Schule vorzeigen und gut.Am Nachmittag hatte ich wie wieder. Um welche Daten geht es dir denn? Meinst du, die Lehrer haben im Moment nichts besseres zu tun,als bei allen Kindern im Impfpass rumzuschnüffeln? Dass man sich immer bei allem WEIGERN muss...

1

Nein musst du nicht. Ich habe ebenfalls auf dieses Thema bei uns hingewiesen an der Schule und eine Kopie reicht. Du darfst es verweigern. Wenn das Ding dann noch wegkommt, Prost Mahlzeit.
Alternativ stellt dir vielleicht dein Kinderarzt eine Bescheinigung aus. Manche machen es kostenlos, meine hätte 5 Euro gewollt

2

Ihr könntet noch beim Arzt eine Bescheinigung einholen. Da ist dann halt auch die Frage was es kostet.
Ich würde der guten Frau sagen, dass sie entweder zu akzeptieren hat, dass der Impfausweis lediglich vorgezeigt wird, oder du dich bei der höheren Stelle informierst.
Laut meinen Informationen ist es durchaus zulässig, dass der Ausweis lediglich vorgezeigt wird, und dann vermerkt wird, dass der Impfstatus bestätigt wurde.

4

Also bei uns an der Schule reicht tatsächlich auch die Kopie (unbeglaubigt) . Trotzdem haben mir ganz viele Kinder das original mitgebracht. Ich habe es mir morgens vor dem Unterricht schnell angeschaut (also nur ob die zwei Häkchen bei den Masern da sind) und dann direkt wieder zurück gegeben. Was soll ich da als Lehrerin auch groß rumschnüffeln bzw was ihre ich da spannendes entdecken? 🤷🏻‍♀️ Und zum Thema Datenschutz : ich kenne soooo viele Eltern die sich über so was beklagen aber bei jedem gewinnspiel teilnehmen oder zur Zeit in alle möglichen Restaurants und Cafés gehen und dort ihre kompletten Angaben hinterlassen...

8

Die Adresse zu geben und den Impfstatus sind zwei komplett verschiedene Dinge. Der Impfausweis enthält sensible medizinische Daten. Ja es gibt die Masern-Impfpflicht. Aber man muss deswegen nicht das gesamte Heftchen mitgeben. Ich persönlich halte nichts davon medizinische Dokumente an jemanden zu geben, der nicht aus gesetzlichen Gründen genau die eine Information braucht, oder mein Arzt ist. Das angeben von Telefonnummer und Adresse ist nicht ganz so heikel. Ja die können auch im schlimmsten Fall missbraucht werden, aber gesundheitliche Daten gehören meiner Meinung nach besonders schonend behandelt.

10

So ist es dort sollten wer er richitg ausgefüllt ist auch gesundheitliche Daten drin stehen bei denen man entscheiden kann wer sie sieht

weitere Kommentare laden
5

Ein Anruf beim Datenschutzbeauftragten und das Problem wird gelöst sein.

7

Oder, wenn du es eskalieren willst (der Datenschutzbeauftragte ist ein Lehrer aus dem Kollegium), wendest du dich direkt an die Schulbehörde. #schein

Aber: Ich weiß von meiner letzten Klassenfahrt, dass wir, für den Fall der Fälle, auch eine Kopie des Impfausweises und die Krankenversicherungskarte in einem geschlossenen Umschlag eingesammelt haben. Da waren auch viele Impfausweise drin. Ansonsten hätten wir ein Kind nicht mit auf Klassenfahrt nehmen können. Wir haben das übrigens für einen Schüler tatsächlich gebraucht. :-)

Mittelfristig würde ich schon überlegen, ob und wie du eskalieren lassen willst. Denn solche Sachen merkt man sich schon unterbewusst. :-(

12

Und was wäre ohne Impfausweis passiert nichts, sollte ein Kind eine Wunde haben ruft der Arzt dann halt die Eltern an und fragt nach der Tetanusimpfung.

Für alle anderen Impfungen interessiert sich das Krankenhaus im Notfall nicht, denn nur weil ein Kind geimpft wurde heisst es nicht das es keinen Keuchhusten und Co bekommen kann. Da wird ein Kind mit entsprechenden Symtomen eh untersucht

weitere Kommentare laden
6

Hallo

wir mussten eine Kopie vorlegen, die Schule hat extra geschrieben das es bitte nur eine Kopie ist die zu den Akten kommt.

Den original ausweis sollte man nicht einreichen weil es bei 1500 Schülern sonst auch mal passieren kann das jemand den falschen zurück bekommt oder einen verloren geht

9

ich habe eine kopie abgegeben, mit telefonnummer vom Kinderazt und dem satz, dass der gerne einverstanden ist, den impfstatus telefonisch zu bestätigen.
kostet nix, und anrufen tut da dann auch keiner.

einmal hat die praxis nen stempel drunter gemacht, unter die kopie. kostet auch nix, oder nen 5er in die kaffeeasse. thema durch.

die schule hat kein rechtsmittel meidizinische unterlagen anzufordern. zur einsicht, wie du angeboten hast, ja, aber mehr auch nicht.

rein juristisch haben wir noch keine impfpflicht ein deutschland, sehr wohl aber eine schulpflicht. also ich würds drauf ankommen lassen...

21

Der Arzt darf das telefonisch überhaupt nicht telefonisch bestätigen.

25

Doch wenn du ihm und der Schule eine Bestätigung schreibst schon.

weitere Kommentare laden
11

Wo liegt das Problem? Ich bin auch eine Lehrerin. Bei uns in der Schule werden auch nur Originale akzeptiert. Die Seite mit der Masernimpfung wird kopiert und damit hat es sich. Bei einer Kopie lässt es sich nun mal nicht überprüfen, ob diese nicht mit Photoshop bearbeitet wurde! Der Imfpass wird von der Schule nicht einbehalten, am Nachmittag kriegst du ihn wieder! Auch die Imfpässe meiner Kinder musste ich im Original bei der Krippen-/ KiGaleitung vorlegen, in 3 Minuten hatte ich die wieder. Wenn du möchtest, kannst du auch einen Termin mit der Schulleitung ausmachen. Da legst du den Imfpass vor. Du schlägst die richtige Seite auf, alle anderen Seiten kannst du mit einer Büroklammer zusammenheften. Der Imfpass wird vor deinen Augen kopiert und gut ist. Mit dem Datenschutz kommst du da nicht weit, die Schule muss nunmal den Impfstatus sicherstellen.

14

Die Schule hat keine Recht auf das Original.

Sie kann nur eine ärztliches Attest fordern und das nur im Zweifel.

Im Impfass werden z. B auch wichtige Risikofaktoren eingetragen die fremde nichts angehen.

19

Die Schule hat die Pflicht(!) den Impfstatus zu überprüfen. Hierfür reicht eine einfache Kopie NICHT aus, sondern es muss entweder das Original her - oder etwas anderes (Attest, ärztliche Bescheinigung), was Geld kostet, was die TE nicht möchte oder kann.

weitere Kommentare laden
13

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Schule die Imfpässe einbehält, da hast du etwas falsch verstanden, den kriegst du wieder

108

wenn sie pech hat ist er dann weg... und zur krönung heißt es noch maxchen hatte ja gar keinen abgegeben...

mag in 9 von 10 fällen gut gehen... aber wen du pecht hast, hast du das gelaufe und die gebühren für einen neuen impfpass

109

Für die Impfungen die die Kasse zahlt musst du keine Gebühr zahlen, das kann über die krankenkasse abgerechnet werden, wenn du entweder einen NAchweis hast oder immer noch beim gleichen Arzt bist.

Aber z. B für impfungen die du selber gezahlt hast darf der Arzt natürlich eine Gebühr nehmen.

Aber das gelaufe ist doof

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen