D und B verwechseln

Hallo,
Meine Tochter ist jetzt in der zweiten Klasse ( wurde 1 Jahr zurück gesetzt) und hat immer noch große Probleme mit d und b.
Wir üben viel und ich Versuche ihr auch immer zu sagen,das b hat einen Bauch,das d einen Poppers,mehr fällt mir leider nicht ein.
Hat noch jemand Ideen?
Heute hat sie einen Text abgeschrieben,und selbst da d und b verwechselt

Im SPZ waren wir schon,da ist kein Handlungsbedarf.
LG Tanja

Hi,
vllt.mal Schreibschrift versuchen, da sieht das b ja deutlich anders aus.
Geht es nur um diese beiden? Oder hat sie noch mehr Schwierigkeiten (weil sie auch zurückversetzt wurde)?

Hallo,
Bei Schreibschrift war es leider auch.
Sie war sehr langsam und hat sich sehr schwer mit dem Lesen getan.
Lesen klappt mittlerweile viel besser und sie ist,wenn auch nur wenig,schneller geworden.

was heisst "war" ??? - die fangen doch bestimmt jetzt bald erst mit Schreibschrift an ..

"einmal zeigen" ist da nicht gmeint, -- sondern der täglich Umgang damit ...
ich vermute stark, das sich das gibt, wenn sie täglich in SR schreibt.

weitere 6 Kommentare laden

Hallo, es gibt eine spezielle Schrift für Legasthenie. Dein Kind muss keine Legasthenie haben damit die Schrift hilft.
https://www.legasthenie.at/schriftart-opendyslexic/

Um einen Text abschreiben zu können muss das Gehirn verdammt viele Einzelschritte machen.
Beim Lesen werden Muster geraten und zwar nach Wahrscheinlichkeit. Nur Leseanfänger ziehen Buchstaben zusammen.
Beim Schreiben von Hand braucht das Gehirn Kapazität im Sprachzentrum, im Gedächtnis (richtige Schreibweise) und für die Bewegung und für jeden Buchstaben muss eine eigene Bewegungsablauf eingeübt werden.

Üben üben und noch mehr üben.
Wenn man am PC Texte schreibt braucht das Gehirn sich nicht um die Bewegungsabläufe kümmern, damit wird Kapazität im Gehirn frei, die für die Rechtschreibung benutzt werden kann.

Gruß Sol

Hilft die Schrift dann auch bei normalen Texten?
Also wenn sie einen Text bekommen und den fürs Diktat üben.müssen?

Bei normalen Schriften ist das gedruckte b und das gedruckte d das gleiche Symbol was nur gedreht wird. Ein Symbol im Kopf drehen zu können ist eigentlich eine gute Fähigkeit. Aber bei unserem Schriftsystem ist es hinderlich, diese Fähigkeit zu haben. Von daher hilft die Schrift auch beim Diktat üben auch wenn es dauert.

weiteren Kommentar laden

Liest sie b und d auch falsch?

Jein,lesen kann sie es fast immer richtig.
Zumindest deutlich besser als schreiben.
Was mich heute so geschockt hat,das sie es auch beim abschreiben so oft falsch gemacht hat.
Sonst klappt das meistens.

Ich sage , den Kindern, die damit Probleme haben
Aus einem kleinem b kann man ein großes B machen. Das geht mit dem d nicht.
Meist probieren wir das dann zusammen aus. Bei manchen Kindern auch öfter.

Keine Sorge irgendwann fällt der Groschen.

Ich hoffe es,sie tut mir so leid.
Ich will auch nicht zuviel üben.
Bevor sie zurück gesetzt wurde,habe ich auch einmal sehr viel mit ihr geübt,beim Diktat hat sie dann vor lauter Panik sogar ihren Namen falsch geschrieben.
Wenn sie Fehler macht ist es vollkommen okay,wäre ganz froh wenn sie in der Mitte bleiben würde,Hauptsache es geht ihr gut

Hallo, unsere Lehrerin hat den folgenden Tipp gegeben: Das Kind soll seine Hände zu Fäusten machen und den Daumen hochstecken. Dann sieht es links ein b und rechts ein d.

Coole Idee👍

Hallo,

geht es nur um's Schreiben oder nimmt sie die Laute b und d vielleicht gar nicht als unterschiedlich wahr?
Bei Deiner Tochter hält sich das ja sehr hartnäckig, obwohl Ihr die ganze Zeit übt.

Es gibt nämlich auch auditive Wahrnehmungsstörungen:
https://www.jameda.de/gesundheit/kinder-baby/auditive-wahrnehmungsstoerung-bei-kindern-symptome-behandlung/

Eine Freundin unserer Tochter (12) hat das und die muss lernen, wie Worte geschrieben werden, als wären es Vokabeln, weil sie die Laute nicht in Buchstaben umsetzen kann.

Ich kann mir vorstellen, dass es das, in abgeschwächter Form, auch mit einzelnen Lauten gibt.

LG

Heike

Hallo,
Ja,gestern hat sie auch nochmal gesagt,das sie es nicht richtig hören kann.
Beim Pädaudiologen waren wir jetzt 3 Jahre zur Kontrolle und im SPZ waren wir auch.

Da hätte das doch eigentlich diagnostiziert werden müssen, das die Probleme bestehen,hab ich bei beiden Stellen gesagt.
Echt schwierig

Da ich den gleichen Werdegang wie deine Tochter hatte (wurde in den Osterferien der 2, Klasse zurückgestuft) kann ich dir sagen, dass das bei mir bis zum Ende der zweiten Klasse angehalten hat. Das falsche Schreiben Mathe (Mahte) noch bis zum Ende der Grundschule. Irgendwann hat es klick gemacht und es ging.
Mir haben immer Eselsbrücken geholfen. Da gibt es leider nicht die Eine, sondern jeder muss die für sich passende finden.

Top Diskussionen anzeigen