Keine Freunde

Auch wieder wahr!

Wobei es irgendwann auch seltsam wirkt, wenn die Mutter von X. bei der Mutter von Y. anruft, ob die 2 sich mal verabreden wollen ;-). Das geht nur eine bestimmte Zeit, irgendwann (Kl. 5/6) müssen die Kids das dann selbstständig regeln, sofern sie möchten.

Kenne ich so gar nicht, schon gar nicht in der weiterführenden Schule :-)! Die Kids telefonieren selbstständig, halten eben Rücksprache (evtl. Fahrdienst oder wg. Terminen), das war's dann aber auch schon.

.. mehrere hundert Euro teures Handy . . , meine ich.

Hat sie denn auch außerhalb der Schule keine Kontakte?

Meine Tochter hatte es in der GS auch sehr schwer, einfach weil sie nicht mainstream genug ist, aber sie hatte immer zwei sehr liebe Freundinnen außerhalb der Schule. dadurch war es ihr egal, ob sie nun in ihrer Klasse enge Freunde hatte oder nicht

Ich sag immer noch, das ist dann deine Aufgabe, dein Kind so zu stärken, dass es damit umgehen kann, dass es nicht zu jedem Geburtstag eingeladen ist. Und mrir kann keiner erzählen, dass jedes andere Mädchen zu ALLEN Geburtstagsfeiern der Anderen eingeladen ist.

Bitte was musste deine Tochter machen? Im Namen der Klasse entschuldigen? Hat der Leerkörper einen Sockenschuss?

Da bleibt emotional doch nur im Gedächtnis das sie sich (ständig) entschuldigen musste. Genau wie das petzen (an die Tafel schreiben), geht ja mal gar nicht.

Top Diskussionen anzeigen