Ratlos

Hallo. Ich lebe mit meinem Partner und seinen zwei Söhnen 11&9 zusammen. Der 11 jährige war immer ein sehr liebes Kind und hat keine Regeln gebrochen.. Seit 3 Wochen ist er wie ausgewechselt, er schreit nur noch wenn man mit ihm redet, hat extreme Wutanfälle, ist teils gewalttätig und wenn man etwas zu ihm sagt dann macht er einen mit Worten fertig. Egal was man tut es ist ihm nie recht und er sieht seine Fehler auch nicht ein sondern sucht sie nur bei uns.. Er war immer ein Kind wo sich bei den kleinsten Dingen entschuldigt hat und jetzt erkennen wir ihn einfach nicht mehr und wir wissen nicht was wir machen können um es zu ändern. Ich hoffe jemand kann mir helfen. Mit freundlichen Grüßen die Wassermann- Frau

3

Ich hab mir mein Kind geschnappt und wir sind mit dem Auto einfach los gefahren. Richtung Berge, nen schönen Platz gesucht und dann hab ich mein ❤️ ausgeschüttet. Ich bin auch nur ein Mensch und mein Kind (zu dem Zeitpunkt 12) meinte selbst dass es momentan alles so doof ist.
Wir haben einfach nur in aller Ruhe und in der Natur den Nachmittag verbracht, viel geredet, gelacht und uns in den Arm genommen.
Kurz bevor wir heim kamen haben wir uns gegenseitig versprochen dass wir das wiederholen sobald einem von uns danach ist.
Die Zickereien sind geblieben nur mit dem Unterschied dass wir beide genau wussten dass wir uns jederzeit unsere gemeinsame Auszeit nehmen können und uns sicher sind dass wir uns ganz fest lieb haben egal was grad so passiert.
Ich hab es mit ner Raupe verglichen die sich jetzt verpuppt um dann nach der Pubertät als freier Schmetterling zu erscheinen.
Irgendwie ist es auch so gekommen. Jetzt ist alles sehr harmonisch und ich weiß wann ich meine Kinder einfach Mal in Ruhe lassen sollte und ich nehme nicht mehr alles so zu Herzen.

4

Es freut mich das es bei dir und deinem Kind wieder harmonisch ist:) vielleicht sollten wir das auch mal tun aber jedes mal wenn wir in die Natur wollen oder etwas mit ihnen Unternehmen wollen sind die Freunde draußen wichtiger und das ist schon sehr schade.. Ich werde mal mit meinem Partner darüber reden und vielleicht finden wir ja auch einen tollen Platz (die Berge sind leider zu weit weg) :/ vielen Dank für deinen/ihren Ratschlag mal gucken ob wir es so machen können und es hilft

5

Was ich ganz vergessen habe zu erwähnen, er kommt auch oft damit dass er zu seiner Mutter zieht wenn nicht dies und das passiert oder er es bekommt und ich muss dazu sagen sie ist keine Mutter wie man es sich eigentlich wünscht /vorstellt. Sie hat keine Nerven für die Kinder und würde ihn nur des Geldes wegen nehmen und einmal hat er sogar seine ganzen Klamotten gepackt und wollte zu ihr aber würde uns das Herz brechen :(

weitere Kommentare laden
1

Kinder in der Pubertät benehmen sich so. -- entsprechende Literatur hilft.

wenn es allerdings so knall auf Fall kam, dann solltet ihr versuchen, eine eventuelle Ursache herauszufinden (schule, konflikte, zu viel zocken, etwas belastendes etc...)
redet mit ihm. -- wenns halt mal launemässig reinpasst...

2

Danke für die Antwort. Ja es kam schlag auf schlag! Mit der Schule und seinen Freunden liegt es nicht zusammen dass hat mein Partner schon mit ihm besprochen und am zocken kann es auch nicht liegen da die zwei am Wochenende jeweils eine halbe Stunde dürfen.. Aber es ist zum verzweifeln und immer wenn man denkt jetzt ist der richtige Zeitpunkt um mit ihm ein richtiges Gespräch zu führen dann geht es wieder von vorne los, man kommt gar nicht mehr an ihn ran:(

Top Diskussionen anzeigen