Inklusion 3./4. Klasse - wer hat Erfahrung?

Da ich den Beitrag nicht editieren kann, hier eine leichte Abschwächung der Aussage “Aussage der Lehrerin ist ganz klar: Das Niveau wird leiden.“

Die Lehrerin meinte, dass Kind XY den Unterricht immer mehr stören würde & die Kinder darunter leiden würden. Meine Schlussfolgerung: Niveau wird leiden.

Mir tun Eure Kinder und Lehrer leid, sowie auch das Kind XY, wenn dessen Eltern wahrscheinlich aus Sturheit und falschen Stolz so hartnäckig sind. Hoffe eure Kinder kommen mit ihren Lernstoff, nicht all zu kurz. Viel Glück ;)

Ganz ehrlich? Ich denke, dass in dieser Klasse die Häufigkeit in der bessere Kinder nebenher laufen erheblich geringer ist als in den normalen Klassen.

Da sitzen nämlich auch viele Kinder mit Förderbedarf von dem aber niemand etwas weiß (oder wissen will). Diese Lehrerinnen haben zu kämpfen und da läuft viel mehr nebenher als öffentlich wird.

Leider kenn ich keinen - dieses ist die erste Inklusionsklasse an der Schule. Sonst hätte ich sicherlich schon dort gefragt 😉

Schön das alle klatschen und vermutlich dabei johlen und ihren Namen tanzen.

Meinem Kind würde ich eine solche „Klasse“ mit einem solchen Schülerschaft nicht antun.

Warum macht man das überhaupt???

Natürlich haben wir Einfluss auf die klasse, wobei ich sagen kann, dass es solche sozialromantischen Klassen in der Grundschule unserer Kinder nicht gab.

Die Schule die du nanntest kenne ich nicht

Privatschule ;-)

Danke, Ja unsere sind auf Privatschulen, ohne diesen ganzen sozialen Zauber. Einfach nur lernen, Noten und gleiche Andorderungen für jeden Schüler

"Meike" lässt grüßen, ist ja Wochenende...

Ich vermute das wohl diese Meile einen gesunden Memschenverstand besitzt und nur das Beste für ihr Kind oder Konder möchte

Also fehlerfrei schreiben kann sie scheinbar nicht.

Was stört dich denn an dieser Klasse eigentlich am meisten?
Das Flüchtlingskind oder die Kinder mit Förderungsbedarf?

In deiner Gesinnung dürfte beides ca. gleich schlimm sein und keine Daseinsberechtigung haben oder?

Beides, jedoch jedes Kind nach seiner Leistung und Fähigkeit in seiner passenden Schule

Oh du befürwortest also "Schulen für Menschen mit Migrationshintergrund" und das bezahlt von deinen Steuergeldern?

Sollten noch Wunder geschehen?

Deine offensichtlich eindimensionale Argumentation verfängt bei mir nicht.

Höre bitte auf mir zudem dein Weltbild in meinen Mund zu legen

Naja viele hier kennen ja deine Gesinnung Meike...

Du scheinst diese Meike gut zu kennen und wohl arg zu vermissen, da du so obsesiv von dieser Meike sprichst.

Wenn es dir wichtig ist, dann erzähle von ihr, ich höre dir zu bzw schreibe einfach was dir auf der Seele brennt. Ich spüre du möchtest es

Ich gebe es zu, einige Privatschulen finde ich klasse!

Uups, I did it

Top Diskussionen anzeigen