Wohin mit den Kindern in den Ferien

Hallo Ihr Lieben

Anfang nächsten Jahres ist mein Erziehungsurlaub beendet und ich werde wieder vollzeit arbeiten müssen. #schmoll
Meine große Tochter wird zudem nächstes Jahr eingeschult und hat dann so im Schnitt Ihre 60 Tage Ferien im Jahr.
Ich habe nur 26 Tage Urlaub im Jahr.#augen
Mein Partner kann auch nicht viel Urlaub nehmen.
Und Familienurlaub ist ja auch wichtig.#herzlich
Eine Teilzeitstelle bekomme ich aus organisatorischen Gründen nicht.#wm
Wer kennt diese Situation?????
Wer weis diese zu bewältigen???
Weis jemand ob es Möglichkeiten gibt die Kinder in eine Art Kinderurlaub zu schicken ????
Oder hat jemand eine Ahnung davon ob es Ferienbetreuung für Kinder berufstätiger Eltern gibt???
Ich freue mich sehr über Antwort von Euch#huepf
Viele Grüße sendet Annasoleil

1

Hallo!

Also....
1) Ich glaube, dass Dir in der Rubrik "Urlaub und Freizeit", bzw. "Schulkind" besser geholfen werden kann.
2) Ansonsten empfehle ich Dir sich beim Jugendamt oder in einem Jugendzentrum nach zum Beispiel Ferienlagern oder Zeltlagern fuer Kinder und Jugendliche zu erkundigen. Oft bieten auch Kirchen tolle Sachen an.
In Jugendzentren gibt es oft "Feriespass-Hefte", wo man auch sehr preisguenstig eine tolle Fahrt buchen kann.

Pati (mit ganz viel guter Ferienlagererfahrung)

2

Hallo,

unsere Schule bietet eine Ferienbetreuung an... allerdings müssen mind. 5 Kinder angemeldet sein pro Woche, sonst fällt es flach... diese Ferien ist unser Sohn für 3 Wochen angemeldet, die Betreuung ist täglich inkl. Frühstück, Mittagessen und Ausflüge von 7:30 Uhr bis 15:00 Uhr. Für einen Vollzeitjob natürlich auch zu wenig. Frag doch mal in der Schule nach, ob es dort auch so etwas gibt. Alternativ eine Tagesmutter oder bei Freunden/Verwandten/zur Oma - je nachdem.

Ansonsten bleibt nur unbezahlten Urlaub nehmen und Urlaub mit dem Mann teilen.

Übrigens sind es weitaus mehr als 60 Ferientage... an Fasching, Fronleichnam etc. gibt es noch bewegliche Ferientage, außerdem ist bei uns der letzte Tag vor den Ferien immer schon um 11 Uhr Schule aus, ohne Betreuungsmöglichkeit hinterher... das ist alles nicht so einfach und war für uns auch nicht mit normalen Arbeitszeiten vereinbar, deshalb habe ich mich selbständig gemacht, aber das läuft auch mehr schlecht als recht (gerade jetzt zur Sommerferienzeit).

Liebe Grüße
Michaela

3

Ich nehme mal an, wenn Du Vollzeit arbeitest wird Dein Kind nach der Schule in den Hort gehen.

Bei uns hat der Hort 3 Wochen in den Sommerferien und 1 Woche in den Weihnachtsferien geschlossen, außerdem an den sogenannten "Brückentagen".

Dann gibt es noch die Schulbetreuung. Die endet allerdings immer, auch in den Ferien um 14.00. Die Schulbetreuung wird jeweils zur Hälfte der Ferien angeboten (3 Wochen Sommer-, 1 Woche Herbst-, 1 Woche Weihnachts- und 1 Woche Osterferien). Ausserdem ist die Schulbetreuung in der Zeit, in der der Hort geschlossen hat. In den Sommerferien bietet die Gemeinde nach 1 Woche Ferienspiele an (täglich 10.00 - 16.00) und an einzelnen Tagen Ausflüge.

Informiere Dich mal bei Deiner Stadt oder Gemeinde. Es gibt oft mehr als man denkt.

4

ja, bekannt

Lösung bei uns
1 Woche bei Großeltern 1
1 Woche bei Großeltern 2
1 Woche mit Papa
1 Woche mit Mama
1 Woche gemeinsam
1 Woche "irgendwie betreut" (Nachbarn)


oder so ähnlich


Klaus

6

was ist, wenn keine großeltern vorhanden sind?#kratz;-)

grüßle
wolf

7

Hi Wolf,
ja wenn keine Großeltern vorhanden sind,

dann diese allerliebsten Kinder

zu Tante, Onkel oder...

- genau ! -
zum PATEN

oder anderen Verwandten, Bekannten , Nachbarn der/die auch Kinder hat, oder zum Schulfreund ?

Vielleicht will ja auch ein Klassenlehrer das Kind in den Ferien ?
Ne Spaß beiseite:
da gibts doch zig günstige bis kostenlose Möglichkeiten
Bei uns jammern inzwischen die ganzen karitativen Veranstalter, dass von den Ferienprogrammen nichts mehr zusammen geht (Segeln in Holland am Ijsselmeer, Rafting in Österreich, Beachspaß in Italien und was es da alles für kleines Geld gibt. ) Kleines Geld = ca. 65 Euro (Zeltlager 5 Tage) - 180 Euro incl. (Fahrt im Bus nach Tschechien, All Incl. etc., sogar kommerzieller Veranstalter )

und:
Es gibt auch Leute, die wollen oder haben halt keine eigenen Kinder, können sich aber durchaus vorstellen, für die Ferien eines "leihweise" zu übernehmen. Auch sehr interessant.

Wenn uns bspw. eine Mutter eines Klasskameraden ansprechen würde, dass sie ein Kind bei uns ne Woche "parken" muß wg. Arbeit in den Schulferien, wäre das auch kein Problem. Das Kind muß sich halt uns anpassen (Essen, Ausflüge, etc.), was noch nie zu Problemen bei "Tagesparkern" geführt hat. Der Teller mehr am Tisch ist doch nun wirklich egal.
Das Thema ist eher, dass die Leute scheu haben, zu sagen , was sie brauchen.
Ich hol mir immer Hilfe, wenn notwendig.


Klaus

weitere Kommentare laden
5

Also du hast ja schon viele Antworten bekommen (Oma, Opa - falls in der Nähe) in der Schule nach Ferienbetreuung fragen, ev. auch beim Jugendamt... tja und was mir noch einfällt, eine Tagesmutter für die Ferien suchen, eine Freundin, mit der du dich austauschen kannst.

Andere Frage, du arbeitest wieder Vollzeit, dein Kind geht nur vormittags in die Schule, bzw. wenns dumm läuft, fängt die Schule erst 9:25 Uhr an - wie regelst du das mit Zeit.

liebe Grüße
bambolina
(die das Glück hat, ab nächstes Jahr zwei Plätze zu bekommen, für den KiGa und die Kernzeitbetreuung, bzw. Hort - und endlich eine Sorge weniger hat)

13

Hallo Ihr lieben

Vielen Dank für Eure vielen Tipps und Vorschläge.
Ach und witzig war es ja auch noch.
Eines ist aufjedenfall sicher -- mit schulpflichtigen Minis--und wenig Zeit --muss man noch flexibler sein--und hoffen das die Kinder alles ohne murren und meckern mit machen.

Antwort auf eine Frage:
Mit der Betreuung klappt es ganz gut (arbeite auch jetzt schon-nur auf Teilzeit).
Jetzt sind beide in der Kita von 7,30 - 16,30 Uhr
Ich arbeite von 5,15 - 14,00 Uhr ( Papa bringt Kinder in die Kita)
Oder von 11,00- 20,00 Uhr ( da muss Papa die Kinder abholen).
Nur ich denke nächstes Jahr wird es heftig.

14

Es gibt einen Familienservice, der bundeswiet aktiv ist. Dort werden immer sehr schöne Ferienprogramme angeboten:

http://www.familienservice.de/xi-490-0-1000-184-4-de.html

15

Tja, ich wohne am Bodensee, da wäre der nächste für mich in Stuttgart. Das sind etwa 1 1/2 Stunden Autofahrt (eine Strecke)

Top Diskussionen anzeigen