Dämlicher Lese-Fitness-Test

Hallo!

Maxis Lehrerin macht regelmäßig mit den Kindern (1. Klasse) diesen Lese-Fitness-Test von der Flohkiste.
Gestern bekamen wir die Ergebnisse und sollten unterschreiben.
Ich habe ihn mir durchgeschaut, beim Verständnistest hatte Maxi die volle Punktzahl, aber beim Schnelligkeitstest fehlten ihm ein paar Sachen, bei denen er nicht wusste, was gemeint war.
Da war z. B. die Shilouette von Afrika gemalt #kratz. Müssen 6jährige unbedingt anhand einer Shilouette erkennen, dass es sich da um Afrika handelt?

Maxi hat es jedenfalls nicht erkannt.
Als Option zum Ankreuzen gab es Sand, Strand oder Land.
Da für Maxi auf diesem Bild eine gelb angemalte Insel im Meer zu sehen war, hat er Strand angekreuzt.
Ich habe ihm dann erklärt, dass das Afrika ist und es ihm in einem Atlas gezeigt.
Darauf meinte er: "Aber Afrika ist doch kein Land, sondern ein Kontinent", womit er natürlich völlig Recht hat.

Ich bin sowieso kein großer Fan von diesen Fitness-Test und Antolin-Punkten, da ich glaube, dass man die Leselust bei Kindern anders weckt, aber wenn schon solche Test gemacht werden, dann sollten sie doch wenigsten ein gewisses Maß an Qualität haben.

Bin ich die einzige, die diesen Flohkiste-Test dämlich findet?
Die anderen Mütter aus Maxis Klasse sind schwer begeistert davon....

liebe grüße an alle

1

Hallo!

Also ich finde diese Lesefitness-Tests eigentlich ganz gut...wobei ICH sie ja nicht mögen muss;-)

Meine Tochter macht sie auch total gern und freut sich immer richtig drauf...

lg tina

2

Findest du es denn altersgerecht, dass Erstklässler eine Shilouette von Afrika erkennen sollen #kratz?
Und dass Afrika als Land statt als Kontinent ausgewiesen wird #schock?

Das ist jetzt nur ein Beispiel, aber im letzten Test waren es ähnliche Dinge, da war z.B. der Umriss von Italien aufgemalt, den die Kinder erkennen sollten...

Ich finde diesen Test verbesserungswürdig und ich denke, wenn man so etwas macht, dann sollte es auch qualitativ akzeptabel sein.

3

Hallo!

Kann mich bei uns jetzt nicht an diese Umrisse erinnern...aber meine Tochter hätte denk ich schon den Umriss von Afrika als Land erkannt...den von Italien sowieso.

Aber selbst wenn nicht..was wär da so schlimm dran??

lg tina

weitere Kommentare laden
4

Hilfe, wohin soll das denn führen? Lesen soll Spaß machen und freiwillig sein und nicht ständig alles in so frühen Schuljahren abgefragt werden! Ich finde das schrecklich!

Zu den Tests kann ich nichts sagen, die haben wir zum Glück nicht. Unsere ist zwar bei Antolin angemeldet (von der Schule aus), aber es wird nicht geguckt, ob sie was machen oder nicht.

Unsere liest, gibt aber nicht jedes buch bei Antolin ein.

Schwamm drüber - das ist die Aufregung nicht wert.

LG

11

Da hast du Recht :-).

5

Wir hatten jetzt auch schon 2 Flohkiste Testst, ich finde aber die sind beide total schlecht ausgefallen ( in der ganzen Klasse) von den möglichen 60 (?) Punkten hatte das beste Kind ( der kann wirklich fliesend lesen) nur 40 Punkte und der Durchschnitt lag bei 20 richtigen Wörtern, beim zweiten Tets war es noch schlechter. Mein Sohn meinte sie hatten fast keine Zeit die Wörter zu lesen deshalb hat es auch keiner bis zum Ende geschafft, alle Wörter die er bearbeitet hatte waren ja auch richtig, er hat es halt nicht geschafft. Meine Meinung zu Antolin hab ich ja etwas weiter unten ja schon geäußert#schein.

LG
visilo

15

Komisch, bei uns haben die Kinder die gut sind volle Punktzahl bei den Tests. Und das sind schon einige.......

Mona

16

Ok, das ist ja interessant, ich weiß gar nicht, wie das in der Klasse ausgefallen ist, wir bekommen nur die Ergebnisse der eigenen Kindes mitgeteilt, es soll ja auch laut Lehrerin nicht verglichen werden (was ich auch befürworte).
Maxi hatte beim Zeitcheck 43 Punkte von 70 möglichen und beim Verständnistest 17 von 17.
Ich weiß nicht, ob das Ergebnis vom Zeitcheck gut oder schlecht ist, aber das ist mir auch egal, Maxi liest sehr gerne und in meinen Augen auch sehr gut (flüssig und versucht zu betonen, obwohl das noch nicht immer gelingt).
Antolin ist auch wieder ein Thema für sich ....#schein.

liebe grüße

weitere Kommentare laden
7

Hallo,

ich glaube, dass nicht allen der Sinn dieser Tests klar ist. Vielleicht hat eure Lehrerin das nicht ausreichend erklärt.
Bei dem Tempotest ist nicht beabsichtigt, alle Punkte zu erreichen, sondern die Kinder sollen vielmehr das überfliegende Lesen lernen. Außerdem geht es auch darum, den Kindern eine Steigerung ihrer Lesefähigkeit zu zeigen. Heute 20, morgen 22, übermorgen 30 Punkte...

Die Leselust soll nicht geweckt werden. Sondern die Kinder sollen grundlegende Techniken erlernen.

LG

12

Ich habe durchaus den Sinn des Tempochecks verstanden und weiß natürlich, dass nicht unbedingt alle Punkte erreicht werden müssen, darum geht es mir doch überhaupt nicht.
Meiner Meinung nach sollte man nur die Bilder angemessener auswählen und den Kindern nichts Falsches vermitteln (Afrika -> Land #klatsch).
Darum geht es mir.
Ich finde die Flohkiste nicht berauschend, vermute aber, dass die Kommission zahlen :-p.

20

Da muss ich dich enttäuschen. Die zahlen nix, sondern bekommen Geld.

Verstehe nicht so ganz, was das Problem ist Afrika als Land zu bezeichnen. Kannst du das bitte nochmal erklären.

Die meisten Bilder finde ich übrigens gut gewählt und wie überall ist eben nicht immer alles toll.

weitere Kommentare laden
8

hallo!

mein sohn ist nicht der größte leser, schneidet bei diesen tests eher durchschnittlich ab! ich hab auch ohne flohkiste lesetests lesen gelernt! war später in deutsch mehr als gut! ganz ohne die flohkiste! sowas?! lese bis heute überdurchschnittlich viel! ja und zum teil auch anspruchsvoll;-)
mein kind liest trotz allem gern und das ist auch gut so! ich stress mich da nicht, mein kind schon gar nicht!

13

Mich stresst das auch nicht, Maxi liest sehr gerne, er hat schon immer Bücher geliebt und ich habe viel vorgelesen, da mache ich mir keine Sorgen.
Mich nervt es einfach nur, dass da so ein Quatsch drin steht.

liebe grüße

14

Hallo,
naja, es geht ja bei diesem Test gar nicht darum „alles richtig“ zu haben, sondern darum, die Lesegeschwindigkeit einzuschätzen und vor allem die Steigerung der Lesefähigkeit zu verfolgen (also: beim ersten Test z. B. 20 Aufgaben geschafft, beim zweiten Mal 27, also eine tolle Steigerung). „Alles schaffen“ müssen die Kids auch gar nicht, es ist so ein typischer „mal schauen wie weit Du in einer bestimmten Zeit kommst“-Test.

Solche Sachen wie das Missverständnis mit „Strand“ oder „Land“ kommen halt auch mal vor – finde ich persönlich überhaupt nicht dramatisch (vor allem dann, wenn sich heraus stellt, dass es nicht am falschen Lesen liegt, sondern einfach an einer Fehlinterpretation des Bildes.) Wir hatten auch schon ähnliches, z. B. sollte angekreuzt werden, wo das „g“ im Wort ist (vorne/Mitte/hinten) und es war ein Vogel abgebildet (konnte auch eine Gans sein). Je nachdem, wie man das Bild interpretiert, ist dann eben vorne oder Mitte richtig. Über sowas spreche ich dann mit meiner Tochter, wir verstehen beide, warum es als falsch angestrichen wurde und dann ist auch gut – muss man sich doch nicht weiter drüber aufregen, oder? Reicht doch, wenn ich weiß, dass sie es gekonnt hätte und vor allem auch meine Tochter selbst weiß, dass sie in dem Sinne nichts falsch gemacht hat.

Ich bin dafür, sich selbst und auch den Kindern eine gewisse Gelassenheit bei solchen Dingen beizubringen. Wo soll das noch hinführen, wenn sich schon in der ersten (!) Klasse Kind und Eltern gemeinsam über einen „dämlichen Test“ oder (wie weiter unten jemand) über „das blöde Antolin“ aufregen????

LG
rain

17

Ich weiß schon, dass es bei dem Zeitcheck nicht darum geht, die volle Punktzahl zu erreichen oder alles richtig zu haben, darum geht es mir gar nicht.
Ich rege mich auch nicht über die Fehlinterpretation von meinem Kind auf (ich fand das sehr niedlich und völlig logisch).
Es geht mir eher um die "Fehlassoziation" Afrika -> Land, es gibt so viele Gegenstände/Tätigkeiten, warum muss Kindern dann so ein Quatsch vermittelt werden?
Wie mein Sohn da abgeschnitten hat und ob er etwas auf einem Bild nicht richtig erkennt, das interessiert mich wenig, Maxi liest gerne und wie ich finde sehr gut :-p.
Solche Test werden meiner Meinung nach völlig überbewertet.

liebe grüße

25

Hallo!

"Ich bin dafür, sich selbst und auch den Kindern eine gewisse Gelassenheit bei solchen Dingen beizubringen. Wo soll das noch hinführen, wenn sich schon in der ersten (!) Klasse Kind und Eltern gemeinsam über einen „dämlichen Test“ oder (wie weiter unten jemand) über „das blöde Antolin“ aufregen????"

#pro genauso seh ich das auch! Ich bin GS-Lehrerin und es wird den Kindern in ihrer Schullaufbahn noch so einiges begegnen, was ihnen/den Eltern nicht wirklich passt. Aber wenn es nicht gravierende Dinge sind, sondern einzelne Fragen in einem Test (von vielen), dann sollte man als Eltern auch mal den Ball flach halten, einmal mit dem Kind besprechen und GUT IST.

Bei mir hat sich mal eine Mutter beschwert, dass die ersten kleinen Sätze, die die Kinder lesen konnten (nachdem sie ca. 8-10 Buchstaben gelernt hatten), so anspruchslos seien und wenig Inhalt aussagen...

Manche Leute haben halt einfach zu viel Zeit.

LG

d.

22

Ich kann mich noch dunkel an die Aufgabe erinnern, habe aber überhaupt nicht Afrika damit assoziiert, war dass Landstück nicht breiter?

Mein Sohn hatte auch Strand angekreuzt, für ihn war das halt so. Fand ich auch nicht schlimm, wir haben einfach besprochen, was für Begriffe daneben standen, er sagte wieder Strand und ich habe dann gefragt, ob es auch noch etwas anderes sein könnte und dann fiel bei ihm der Groschen.

Ich fand es nicht schlimm und auch seine Antwort war nachvollziehbar.

Und wie gesagt, ich hab das nicht als Afrika erkannt und die Erinnerung ist zu schlecht, um es bestätigen oder verneinen zu können. War es nicht einfach der Umriss eines (Fantasie-)Landes?

Lg Rike

29

Wenn Du die Einstellung, die du zu diesem Test hast deinem Sohn auch so unverblümt mitteilst, dann tust du ihm kein Gefallen.

Besser wäre es, für dein Kind, wenn du ihn in dieser Sache unterstützen würdes, weil egal wie DU dazu stehst, dein Sohn muss es machen.

Mach es ihm doch leichter.

30

Hab ich in irgendeiner Weise erwähnt, dass ich ihm meine Einstellung vermittle?

Ich habe ihn sehr gelobt, weil er das wirklich ganz prima gemacht hat, ihm macht dieser Test sogar Spaß.
Dass ich den Test für dämlich und für unnötig halte, binde ich ihm natürlich nicht auf die Nase.

Top Diskussionen anzeigen