Einschulung...wie feiert ihr/bzw habt ihr gefeiert???

Hallöchen, meine Frage steht ja schon oben. Mich würde mal interessieren wie ihr den großen Tag eurer Kinder gestaltet???
Ich wurde gerade von einer Freundin gefragt ob wir auf den Spielplatz kommen und bin ein wenig irritiert da ihre Tochter heute eingeschult wurde. Ich kenne es von meiner eigenen Einschulung das dieser Tag etwas ganz besonderes ist...es wird gefeiert, die Familie kommt zu Besucht es gibt Mittag Kaffe und Kuchen und auch zu abnedessen. Oder andere Familie gehen mit dem Kind danach noch schwimmen, oderin ein Erlebnispark...eben etwas ganz besonderes. Aber auf den Spielplatz??? Besuch ist weg, sie weiß nicht was sie machen soll???
ich bin schockiert, oder bin ich einfach zu engstirnig???

Sagt mir bitte eure Meinungen, weiß gerade gar nicht was ich tun soll. Würde die Kleine am liebsten abholen und mit ihr und meinem ein eis essen gehen oder sonst was, eben um ihr zu zeigen das dieser tag nicht wie ein geburtstag ist sondern etwas ganz besonderes

LG

1

Jeder wie er will und kann.

In Hessen z. B. ist es absolut nicht üblich eine Riesenfeier zu machen. Man geht Mittagessen, dann Kaffee und vielleicht wirft man abends noch den Grill an. Am nächsten Tag ist ein ganz normaler Schultag.

Deine Freundin feiert wie sie es für richtig hält. Punkt. Da wir - die Urbia Gemeinde - die näheren Umstände nicht kennen (finanzieller und famliärer Hintergrund) nicht kennen, finde ich es nicht richtig, darüber zu urteilen wie Deine Freundin es macht.

Gruß
emmapeel

2

Danke erstmal für die schnelle Antwort. ich möchte auch nicht urteilen denn ich mag sowohl die Mutter als auch das Kind sehr. Und natürlich ist auch der Umstand, das die Einschulung mitten in der Woche ist nicht gerade optimal. aber sie hat das glück das die ganze familie in einer stadt wohnt und alle da sein können. es muss doch keine große feier sein, aber etwas besonderes woran die kleine auch noch in 10jahren denken kann finde ich schon wichtig.

Nun gut, muss ich glaube ich versuchen mit klar zu kommen, trau mich jetzt auch nicht ihr meine meinung zum besten zu geben.

LG

3

... na da wärst Du bei der Einschulung meines Sohnes aber erst recht von den Socken gewesen:

1. Kirche
2. Einschulung, "1. Schulstunde"
3. Gemeinsames Kaffeetrinken in der Schule

... alle wieder ab nach Hause, nachmittags: ein ganz normaler Nachmittag.

Und warum? Sein Vater und ich sind geschieden, von beiden Seiten der "Restfamilie" kamen Oma und Opa und neue Partner.
Ein gemeinsames Essen in einer Gaststätte konnten wir für alle Gäste nicht ausrichten, da die Einschulung und die damit verbundenen Ausgaben schon recht teuer war.
Da man von keinem von uns beiden erwarten kann, bei sich zuhause eine Familienfeier auszurichten, bei der man die komplette Familie/Bekannten der anderen Seite einlädt war es für uns selbstverständlich und abgemacht, daß jeder nach dem Kaffeetrinken in der Schule wieder seiner Wege geht.

Daher: Bevor man mit Steinen wirft, lieber mal hinter die Kulissen schauen...

4

keine Frage, in eurem Fall hätte ich es genauso gemacht. aber es ist eben nicht so das ich vorurteile hab, ich kenne die familiären verhältniss sehr gut. eine enge familie mit wirklich engem und herzlichen kontakt. ich bin nicht dumm, und weiß das das leben nicht immer rosarot ist. vorurteile habe ich mir schon lange abgewöhnt. es ist einfach das es mich sehr traurig macht das es so läuft. ich habe eben deshalb hier geschrieben um mich zu vergewissern ob meine meinung zu engstirnig ist. ich lass mich ungern verurteilen da auch ich andere nicht verurteile!!!!!!!!!!!!!

5

Hi;)

wir haben eine Schiffstour gemacht ;)

Lg Lieschen

6

Wir haben mit der Familie gefeiert
-Kirche
-Schule
-Mittagessen
-Kaffeetrinken
-abends grillen
die Vorbereitung war stressig und man ist nachdem der eine Punkt vorbei war am Vorbereiten des Nächsten gewesen.
Das Kind war Mittelpunkt bis wir zu Hause waren, dann hatten die Erwachsenen eher mit sich zu tun.
Ich würde das nie wieder so machen.
Ein Familientreffen ist zwar immer irgendwie nett, aber nicht an Tagen an denen das Kind im Mittelpunkt stehen sollte.

Der nächste Schulanfang wird wie folgt gefeiert:

-Kirche
-Schule
(an beiden Sachen können alle Familienmitglieder und Freunde die wollen sich an schließen)
anschließend erfüllen wir unserem Kind einen Herzenswunsch (Spassbad, Fussball, Freizeitpark oder was auch immer das Kind sich wünscht)
Wer will darf sich auf eigene Kosten anschließen ansonsten wir allein mit dem Kleinen.

Ich denke damit wird es ein besonderer Tag für den Kleinen und stressfrei für die lieben Eltern :-)

Lieben Gruß
Karna

7

Natürlich hast Du recht, mit Familie feiern ist immer stressig, und das muss ja auch nicht voraussetzung sein. finde es eine sehr gute idee zu sagen das das kind einfach entscheiden soll was es gern machen darf. soetwas habe ich mir auch für das kind gewünscht, wenn keine familiefeier gemacht wird, was eben jeder allein entscheiden soll, dann doch aber irgendetwas was nur für das schulkind gemacht wird.

letztendlich muss jeder allein wissen wie er die einschulung seines kindes plant, das habe ich durch die antworten begriffen. und nur weil ich es so als großes fest kenne muss das nicht bei allen anderen auch so sein :-)

8

ich kenne es auch als großes Fest.
Aber das woran ich mich noch am prägnatesten erinnere ist die große Schultüte und das ich ,kaum zu Hause angekommen, die Spitze abgebrochen habe und mein Vater ziemlich sauer war. Die tüte war so schwer, das ich sie abstellen mußte.
Aber an die ganze Familienschar........???
Naja nun ist so eine Sache wie Einschulung ein guter Grund mal wieder ein großes Familientreffen anzuberaumen ;-)
Oftmals gibt man den alltäglichen Dingen soviel Raum, dass für Familienbesuche nicht viel Raum bleibt.
Ich wünsche dir viel Spass und eine richtig gute Feier
Karna

9

Hi,

bei uns werden die Kinder in der Schule von der Direktorin begrüßt, dann gehen alle in ihre Klasse und um ca. 11.30 Uhr ist alles vorbei.

Wir werden dann mit unserem "Kleingroßen" zum Pizzaessen gehen. Eingeladen sind dazu seine Patin und ihre Kids. Er hat es sich genau so gewünscht. Also werden wir es auch so machen.

Omas und Opas kommen dann am Nachmittag zum Kaffee. Allerdings weiß ich heute schon, dass unser Sohnemann die wenigste Zeit anwesend sein wird. Kaffeeklatsch - wie uncool. Dann schon lieber etwas mit Freunden ausmachen.

Der Tag an sich wird schon aufregend genug. Auch ohne Erlebnispark usw.
Solche Sachen haben wir schon vor den Ferien gemacht.
Ich werde auf jeden Fall unsere Feier nach dem Kaffeetrinken für beendet erklären.

Zu meiner Zeit waren Feiern oder gar Ausflüge an so einem Tag - zumindest bei uns - unüblich.
Und trotzdem erinnere ich mich genau und gerne daran.

Ja ja, wir Mütter stellen uns immer alles so toll vor :-)
und unsere Kinder werfen alles über den Haufen :-p
- oder sie halten uns am Boden der Tatsachen um nicht zu übertreiben ;-)

LG
Ylenja




10

wie wahr wie wahr, ich denke das man sich als mama immer viel zu viele gedanken macht. und ich glaube mittlerweile das sich meine freundin eben nicht diese gedanken gemacht hat und alles so laufen lässt wie es kommt.

danke für deine antwort

11

So, ich möchte mich für eure Antworten bedanken. Sie haben mir ein wenig die Augen geöffnet.

Jeder soll den Tag so gestalten wie er es für richtig hält. Was andere davon halten, es gut oder nicht so gut finden, egal.

Ich habe noch ein Jahr Zeit bevor auch mein Sohn seinen großen Tag feiert, und wer weiß ...vielleicht findet meine Freundin unsere Art zu feieren auch total bekloppt. Jeder so wie er es mag.

In diesem Sinne, alles gute mit euren kleinen i Dötzchen

12

Hallo,

wir hatten unsere Einschulung auch heute!

8: 45 Kirche
9: 45 Schulfeier
Um 13 Uhr waren wir wieder zu Hause, und haben schön zu Mittag gegessen. Wir und unsere Kinder. Gerne hätte ICH Großeltern dabei gehabt, allerdings ist es bei beiden Parteien ein langer Weg (300 km und 500 km), so haben wir den Tag ganz allein und auch relativ ruhig verbracht. Morgen fängt der ganz normale Alltag wieder an. Am nächsten WE werden wir evt (je nach Wetter) einen Park o ä besuchen.

LG

13

Bei uns in Bayern sind auch keine Feiern üblich.. wir gehen Mittagessen mit den Omas und Opas und dann ab nach Hause und das wars dann...
Und das wir die Omas und Opas mitnehmen war für einige schon seltsam...
Kommt wahrscheinlich immer drauf an wo deine Freundin herkommt und wie das da so gehandhabt wurde...
LG Sandra

14

Hallo!

Also hier sind auch keine großen Aktionen üblich...

Wir haben unseren Sohn gefragt, wozu er Lust hätte und er woltle gerne in unseren supertollen Zoo - was ich klasse finde, aber mir zuviel ist in der 40.SSW direk anch der Einschulung...
Somit machen wir das am WE drauf.
Am Tag der Einschulung gehen wir noch irgendwo was essen, was Max möchte(vermutlich mc doof#augen) udn abends machen wir nen kino-Abend.(möchte max gerne)..gaaaanz unspektakulär.

lg

melanie

Top Diskussionen anzeigen