Muß ich folgendes bei der Polizei melden?

Hallo Leute,

bin immer noch durch den Wind und weiß gar nicht, unter welches Kategorie ich mein Problem einstellen soll, aber ich denke, hier sind die meisten Eltern, die sich vor dem fürchten, was gestern meiner 7jährigen Tochter passiert ist und sich vielleicht auch auskennen.

Wir wohnen in einem 1000 Seelen-Dorf. Meine Tochter besucht die Schule im Nachbarort und muß dazu mit dem Bus hinfahren. Morgens bringen wir sie zur Haltestelle, mittags hole ich sie meistens ab, außer sie hat früher Schluß, dann geht sie normalerweise mit Schulfreunden (hat sie sich gewünscht). Da es höchstens 1 km ist und das im Dorf alle so machen, hab ich mich auch dazu durchgerungen. Sie hat auch ein Handy für den Notfall dabei und kann damit umgehen, falls sie den Bus verpaßt oder ich mich verspäte, wenn ich sie wo abhole...

Und gestern passierte mein schlimmster Alptraum. Meine Tochter kam total aufgelöst, zitternd und weinend nach Hause. Sie war ganz durcheinander und es dauerte, bis sie folgendes erzählen konnte:
Ausnahmsweise ging sie alleine und auf etwa der Hälfte der Strecke hielt ein rotes Auto mit einem Löwen (Peugot) drauf, ähnlich dem BMW der Oma, und der Mann sagte, sie solle einsteigen, er würde sie zu Mama fahren!
Sie drückte sich total verunsichert rückwärts an den Zaun und sagte nur, daß sie nicht mitführe....

Was dann genau passierte, ob sie weglief oder der Mann einfach weiterfuhr, hab ich nicht wirklich verstanden... Ich war nur so dankbar und erleichtert, daß sie tatsächlich nicht eingestiegen ist. Anscheinend fruchteten die jahrelangen Ermahnungen und die Übungen in der Schule doch...
Ich sprang erstmal sofort ins Auto und drehte mit den Kids eine Runde durch den Ort, leider konnte ich das Auto und den Fahrer nicht finden. Mir ging es ums Nummernschild... Ich war selber total durcheinander.

Hab das heute im Kindergarten des Ortes erzählt, damit die Kinder allgemein noochmals ermahnt werden, mit niemanden mitzugehen, wenn die Eltern nichts davon wissen, schon gar nicht mit Fremden und die Lehrerin meiner Tochter weiß es auch, allerdings hatten die das Thema letzte Woche eh....

Sollte ich es auch der Polizei melden??? Oder übertreibe ich jetzt? Hab ja nur: roter Peugot, ähnlich 3er BMW Limo, Mann mit schwarzen Locken und Zigarette, nicht jung, nicht ganz alt....
Die Beschreibung einer 7jährigen halt.
Sorry, bin immer noch durch den Wind und hatte immer gehofft, von sowas verschont zu bleiben...

Würdet Ihr das der Polizei melden? Wenn ja, bin ich sofort morgen auf dem Revier. Bin nur unsicher, ob ich durch Panik, Schwangerschaft & Co nicht zu hysterisch bin, weder im KiGa, noch in der Schule riet man mir, das zu melden (ich selbst hab da nicht nach gefragt).

Danke schonmal für die Antworten

LG

femalix

1

Hi Femalix,

ich würde es tun und bei der Polizei anrufen. Einfach zur Sicherheit. Die Angaben, die Du hast, würden der Polizei auch bestimmt schon reichen, wenn der in der nähreren Umgebung schonmal in Erscheinung getreten ist. Wir hatten auch so einen Fall und da wurde ewig gezögert und am Ende kam raus, dass der Typ, der jetzt bei uns unterwegs war, davor in den umliegenden Orten auch schon Kinder angequatscht hatte.

Und ein dickes Lob an Deine Tochter, dass sie sich nicht hat bequatschen lassen!

Gruß Jemima

2

Hallo!


MELDEN!

Dann informiert die Polizei Kindergärten und Schulen und achtet bei Streifen auf entsprechende Autos.
Gruselig....#gruebel

lg
melanie mit nr,4 im bauch

3

Oh mein Gott!Genau das sind solche Sachen wovor ich echt Angst habe.Meine soll auch mit dem Bus zur Schule fahren.Gut sie fährt mit einer Freundin und es sind auch nur 3 Stationen aber trotzdem!
Ich hoffe das meine nie in solch eine Lage kommt und so reagiert wie deine!
Ich würde eine Anzeige machen,wer weiss ob das nächste Kind nicht anders reagiert?#schock
Lg

4

Hi,

ich würde es auch melden. Sollte der Mann schon mehrere Mädchen angesprochen haben, würde die Polizei dadurch aufmerksam.

Als ich noch zur Schule ging (5te Klasse) hielt JEDEN morgen ein VW Komib vor der Grundschule (Hauptschule liegt dahinter). Der Bruder meiner Freundin war grad in der ersten Klasse, das Schuljahr hatte erst 3 Wochen und er sagte uns auch, dass der Mann immer ihn und seine Freunde ansprach und auch wollte, dass sie zu ihm ins Auto einsteigen.
Daraufhin sind wir zu dritt zu dem Typen und haben ihm gesagt er solle sich verpi..en! Zusätzlich haben wir im Sekretariat bescheid gesagt, aber so ganz haben die uns nicht ernst genommen.
Die nächsten Tage haben wir vor dem unterricht WAche gestanden und der Typ ist immer wieder aufgetaucht, also haben wir die Polizei angerufen von der Telefonzelle (handys habs noch nicht :-P) und siehe da, die sind gekommen und waren uns sehr dankbar, DENN der typ ist mit dem Auto und dem Nummernschild schon an mehreren Grundschulen in der Stadt aufmerksam geworden. Die Polizei standt 2 Tage WAche und der Typ hat sie NIE wieder blicken lassen!

Also melde es!

Maren

5

Hallo

ich würde es auf jeden Fall melden. Schon alleine um deiner Tochter zu zeigen dass das was ihr passiert ist nicht nicht o.k. ist, denn kein "normaler" Autofahrer hält einfach an und bietet sich an die Kinder nach Hause zu fahren.

Ich würde es auf jeden Fall heute melden #pro

LG Kerstin

6

Ich war auf einer Veranstaltung der Polizei zu diesem Thema, dort wurde geraten, dergleichen Vorfälle auf jeden Fall zu melden, möglichst schnell natürlich, es wird alles ernst genommen und ermittelt und sollte sich herausstellen, daß nichts dran ist (Fantasie) wird keinem ein Strick draus gedreht.
LG

7

Hallo,

danke für die Antworten. Mein Bauchgefühl sagt ja, hab mich nur gewundert, warum mich im KiGa, in der Schule und beim Fußball (warnte die Eltern dort noch am selben Tag), niemand dazu aufforderte.
Wir sind total in der Pampa, leider gibt es dort zu dem Thema keine Infoabende, lediglich in der Schule ist es Thema für die Schüler, wie sie sich verhalten sollen in solchen Fällen und ich bombardier meine Kinder seit Jahren alle naselang mit kindgerechten Büchern.

Möchte selber mit Tochter auf die Wache gehen, einfach, damit sie sieht, wo ihr geholfen werden kann und daß man sie ernst nimmt, vielleicht mag sie auch selber was erzählen. Denke, das schadet nicht.
Wird heute nachmittag gleich erledigt.

Danke, daß Ihr mich nochmal bestärkt hat, manche anderen schienen das total runterzuspielen und das hat mich total verunsichert...

LG

femalix

8

Hast du sie denn mal gefragt, ob sie den Mann kannte? Vielleicht war es auch ein Vater einer Freundin von ihr? Und vielleicht hat sie ihn sogar im ersten Moment nicht erkannt?
Ich wär mit sowas vorsichtig.
Meine Tochter hat auch mal ein Riesengeschrei veranstaltet, dass sich alle Leute auf der Straße nach ihr umgedreht haben... Es schüttete wie aus Eimern und die Mutter einer Schulfreundin von ihr hielt neben ihr an und fragte sie, ob sie sie mitnehmen solle. Selina schüttelte immer nur den Kopf und die Mutter sagte, sie müsse doch jetzt nicht bei dem Regen laufen. Sie bot ihr sogar an, mich anzurufen und Bescheid zu geben, da fing Selina panisch an zu schreien "Nein nein, ich will nicht!" Die Mutter ihrer Freundin ist dann völlig schockiert weitergefahren.
Also hör dich lieber erstmal im Freundeskreis um, ob jemand deiner Tochter einfach einen Gefallen tun wollte. Dann kannst du immer noch Anzeige erstatten. Ob das was bringt, bezweifle ich allerdings, denn: Wogegen willst du Anzeige erstatten? Wen willst du anzeigen? Woher weißt du, dass es Peugeot war, kennt sich deine Tochter so gut mit Automarken aus? War es wirklich rot oder bordeauxfarben oder rotbraun? Ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass sich deine Tochter, wenn sie angeblich solche Angst hatte, auch noch so viele Einzelheiten des Autos merken konnte!
Er hat sie nur angesprochen, sie nicht angefasst und ist offensichtlich dann weitergefahren. Also hat er kein Verbrechen begangen. Ich denke nicht, dass man da was machen kann. Außer dem Kind sagen, dass es richtig gehandelt hat.

10

*Er hat sie nur angesprochen, sie nicht angefasst und ist offensichtlich dann weitergefahren. Also hat er kein Verbrechen begangen. Ich denke nicht, dass man da was machen kann.*

wenn alle so denken würden!!! die Tochter von Femalix ist nicht eingestiegen... vielleicht steigt aber das nächste Kind ein... wünsche Dir, dass es nicht Deins ist...



12

..verstehe Dich voll und ganz....#pro
es schauen einfach zu viele weg....und wundern sich dann, das etwas passiert.....:-[

Das ist unmöglich...#aerger

weitere Kommentare laden
9

MELDEN!!!!! Und zwar SOFORT!

Viele unserer Bekannten sind Polizisten und die drängen IMMER auf schnelles Melden.
So kann schon mal ein erhöhter Streifeneinsatz starten und mal ein wenig rund um KiGä und Schulen schauen.
Darüber hinaus gehen vielleicht in den nächsten Tagen weitere Meldungen von betroffenen Kindern ein (oder es liegen schon welche vor), das kann dann dazu dienen z.B. einen Warnhinweis in der örtlichen Zeitung zu platzieren (das macht die Polizei) sowie im Falle eines Gerichtsverfahrens gegen den Mann (sollte noch Schlimmeres passieren) ein nützlicher Hinweis sein. Er kann sich dann z.B. nicht mehr mit einer Gelegenheitstat "rausreden" wenn er es schon vorher in mehreren Fällen versucht hat!

11

Hallo.
Das selbe passierte meiner Tochter auch und sie ist zum Glück nicht eingestiegen.
Ic h selbst habe es beobachtet, da es genau "vor unserer Haustür" geschah. Zudem kannte ich den Mann auch noch und war wirklich geschockt darüber, wie er versuchte, meine Tochter ins Auto zu bekommen.
Ich kenne den Mann vom sehen.
Bin am nächsten Tag zur Polizei, weil es mich innerlich auffrass.
Und es war richtig, das ich es gemeldet habe.
Die Kripo untersuchte den Fall sofort, überprüfte den Mann und fuhr sogar direkt hin.
Es log und behauptete natürlich das Gegenteil, aber der Mann ist gewarnt...

Man darf nicht wegschauen und jeder "normale" Mann weiß das man nicht einfach Mädchen anspricht und fragt, ob sie mit möchte....zu Mama....!

Lieben Gruß Tanja

Top Diskussionen anzeigen