wirklich förderschule???

hallo,

vielleicht könnt ihr mir helfen. meine tochter wird im oktober 6 jahre alt. nächstes jahr sollte sie eigentlich in die schule kommen. seit sie auf der welt ist hat sie schwierigkeiten mit einigen dingen und ist seitdem in behandlung. sie ist bei der logo- und ergotheratpie und bekommt frühförderung. seit 3 jahren sind wir auch im spz, wo sie jährlich durch eine psychologin untersucht wird. vor 2 jahren war sie in der entwicklung gute 10 monate zurück. letztes jahr nur noch 3 monate! letzte woche hatte sie wieder einen test gemacht. die psychologin machte eine art einschulungstest. ich musste draußen warten. sie stellte wieder fest, dass meine tochter eine visuelle wahrnehmungsstörung hat und dadurch nicht richtig logisch denken kann. reihen und folgen kann sie nicht beenden und hat schwierigkeiten mit geometrischen figuren, die sie nachlegen soll.
die frau sagte auch, dass meine tochter wahrscheinlich in eine förderschule muss! für mich brach eine welt zusammen! was soll nur aus ihr werden? kann sie jemals studieren oder einen richtigen beruf lernen??? die lehrerin der frühförderung meinte, dass es noch zu früh ist, um das abzuschätzen. sie meint, wir sollen warten was der einschulungstest zeigt.
sorry, ich musste das nur mal loswerden. vielleicht könnt ihr mich auch beruhigen und mir eure erfahrungen mitteilen.

danke fürs zuhören!

1

erst einmal will ich dir mut machen und dir sagen, dass du dir nicht zu viele sorgen machen solltest.
wenn die förderschule der richtige weg für eure kleine ist,dann solltest du sie unterstützen.sie hat in einer förderschule die möglichkeit einen hauptschulabschluss zu machen (falls sie dort bleibt). ist in der glücklichen lage,dass in kleinen klassen in einem den kindern angepassten tempo gelernt wird.
zwing ihr keinen weg auf, der für sie unter umständen nicht nur schulische sondern auch psychische probleme bereiten könnte. steht zu ihr und der rest kommt mit der zeit...

lg
katici

2

"... kann sie jemals studieren ..." #augen

das macht dir am meisten sorgen? ich meine, das wichtigste ist, dass dein kind später ein glückliches und selbstbestimmtes leben führen kann - und dafür braucht man sicherlich kein studium !

lg

3

Hallöchen,
sollten die Lehrer beim Einschuungstest auch der Meinung sein, dass dein Kind besondere Förderung braucht, die in der Regelschule nicht gewährleistet werden kann, so wird ein förderschulverfahren eingeleitet, das heißt, dass von Fachleuten diverse Tests durchgeführt werden und diese dann entscheiden.
Sollte dein Kind dann eine Förderschule besuchen, heißt es nicht, dass es da für immer bleiben wird, der Wechsel zur Regelschule ist, wenn die Umstände es erlauben, möglich.

Sollte es so kommen, würde ich an deiner Stelle das Positive darin sehen, nämlich dass dein Kind eine Förderung bekommt, die von einer Lehrerin, die noch 24 andere Kinder in der Klasse hat nicht möglich ist. Dein Kind hat doch schon große Fortschritte gemacht und ich kann mir gut vorstellen und wünsche euch, dass es so weiter geht!

Lieben Gruß

4

Guten Morgen!

Bei uns ist es fast gleich.

Sarah *14.11.2003 kriegt auch Frühförderung und Logo.

Den Einschulungstest haben wir schon hinter uns, jetzt soll auch zwecks Sonderschule geprüft werden.

Wobei, bei ihr das Hauptproblem die Sprache ist und ich denke sie kommt in eine Sprachheilschule.

Melde dich! Ich möchte gerne in Kontakt bleiben. #herzlich#bitte

LG Anja mit ihren Mädels#herzlich

5

Hi und keine Panik!

Unser Großer ist sehbehindert - habt ihr schon mal die Augen deiner Tochter genau untersuchen lassen - und er kommt in eine "normale" Grundschulklasse, allerdings mit einer Förderlehrerin an der Schule, die sich, wenn es sein muss, genau mit ihm beschäftigt.
Ich versteh deine Sorgen (auch die der Ausbildung, das sind Gedanken, die uns auch durch den Kopf gehen). Hast du schon mal an eine andere als an eine staatliche Schulform gedacht? Die sind oft Kindern mit besonderem Förderbedarf gegenüber aufgeschlossener als staatliche Schulen.

LG Mimi

6

Hallo,

logischeds Denken und visuelle Wahrnehmung stehen nicht unbedingt in direktem Zusammenhang. Immerhin: Es gibt Menschen, die zwar logisch denken, aber nicht sehen können.

Ich würd da auch noch Mal den Augenarzt aufsuchen. Vielleicht SIEHT sie die Reihen gar nicht, die sie fortsetzen soll.

Mein Neffe war jahrelang bei einer Logopädin ohne dass sich sein Sprachbild wesentlich verbesserte. Lediglich die Worte, die direkt trainiert wurden, sprach er plötzlich richtig aus. Geistig war er auch zurück. Irgendwann ist dann glücklicherweise aufgefallen, dass seine Ohren nicht 100%ig funktionieren. Damit erklärte sich sowohl die Sprachstörung als auch die Entwicklungsdefizite.

Viele Grüße
Marion

7

Hallo bienli,

laß Dich erstmal fest drücken!

Ich kann Dich gut verstehen, das es Dir da die Füße unterm Boden weggezogen hat. Auch mir wurde letzte Woche gesagt meine Tochter wäre ein Fall für die Förderschule. Von einer Sekunde auf die andere brach eine Welt zusammen. Viele sagen ja, das ist doch nicht so schlimm und die Kids werden dort auch perfekt gefördert und und und. Doch wenn das einem einer sagt, ist es ein Schock!

Bei uns ist es so, das unsere Kleine im September 2010 6 Jahre alt wird und dann auch Eingeschult werden soll.
Sie ist geistig absolut fit nur ist sie sehr sehr schüchtern und spricht nicht mit jedem. Sie hat bei manchen Buchstaben Ihre Schwierigkeiten beim Aussprechen, da sind wir aber in Logo und wir machen super Fortschritte.
Die Logopädin sieht für die Einschule keine Probleme

Ich weiß nicht was wir noch machen können. Sie ist einfach sehr schüchtern und ängstlich. Aber Förderschule?!?!

Mach dir nicht so viele Gedanken, auch meinem Sohn wurd ein Jahr vor der Einschulung gesagt er müße in die Förderschule ( auch wg. Schüchternheit) und jetzt. Geht er ganz normal in die Grundschule und gehört zu den Besten und hat sich super gemacht. Das letzte Jahr hat er tolle Fortschritte gemacht.

Laß Deiner Tochter noch Zeit. Es ist noch soooo lange hin. Wer weiß was bis dahin paßiert. Vielleicht macht sie einen Schub.

Liebe Grüße
Sabine

8

Hallo,

erst mal würde ich die Psychologin wechseln, denn der Schluss, dass eine visuelle Wahrnehmungsstörung das logische Denken ausschließt, ist so nicht zulässig.

Aber deine Tochter wird sich schwer tun, lesen, schreiben und auch rechnen zu lernen, was man halt für die Schule so braucht...

Was hat die Psychologin für einen Test gemacht? FEW-2? Wenn es ein "selbstgebastelter" Test war, unbedingt woanders nochmals testen lassen. Es ist wichtig, genau zu differenzieren, in welchem Bereich der visuellen Wahrnehmung deine Tochter die meisten Probleme hat, um zielgerichtet fördern zu können.

Mit der richtigen Ergotherapie kann man da schon eine Menge machen, und bis nächstes Jahr kann es schon anders aussehen.

Wenn deine Tocher wirklich in eine Förderschule kommt, ist das nicht so tragisch. Sollte sie später aufholen, kann sie sogar in die Realschule oder aufs Gymnasium überwechseln, wenn die Förderschule nach dem normalen Lehrplan für Grundschulen unterrichtet hat, zumindest ist das in Bayern so. Es gibt sogar "Realschulen zur sonderpädagogischen Förderung" und auch spezielle Gymnasien (wie die sich dann nennen, weiß ich nicht). Bei uns in der Nähe gibt es z.B. eine Realschule mit Schwerpunkt "Sehen", die ist dem Blinden- und Sehbehindertenzentrum angeschlossen, hat aber ausdrücklich als Schwerpunkt auch Kinder mit visuellen Wahrnehmungsproblemen.
Nur mal zum Reinschauen:
http://www.sbz.de/rs-schulprofil.html
Sowas muss es bei euch bestimmt auch geben!

Augenkontrolle muss trotzdem sein (lass auch mal auf Winkelfehlsichtigkeit überprüfen, nicht nur die Augeb separat), denn die richtige Brille hilft ggfs. zumindest, das Problem nicht noch zu vergrößern.

Liebe Grüße und alles Gute,
Dany

9

Also mein Sohn wird in dern Förderkiga kommen und ich rechne später auch mit einer derartigen Schule. ABer siehs doch so, durch sowas hat sie Chance später vielleicht normal mitzukommen. und wenn nicht ist es doch egal liebst du dein Kind deshalb weniger? Ne oder? Also was heißt hier was soll nur aus ihr werden oder ob sie Studieren kann später? Muss sie das denn?
Ela

Top Diskussionen anzeigen