Wie schöpft man wieder Hoffnung ?

Hallo ihr lieben ,
Wieder einmal finde ich mich hier wieder statt im schwangedschaftsvorum , Abgang Nummer 4 , kein Kind auf Erden . Mein Mann und ich wünschen uns so sehr ein Kind . Ich werde von alleine ohne Unterstützung ca alles 2 Jahre schwanger, das ist schon hart wie ich finde , hatte bisher aber auch eine Frauenärztin bei der ich mich nicht ernst genommen gefühlt habe . Und dann bleibt es nie länger als bis zur 7 Woche . Ich ertrage die Enttäuschung in den Augen meines Mannes kaum noch und genießen kann ich auch keine Schwangerschaft mehr , beneide alle Frauen die einfach unbeschwert schwanger sind und vor glück fast platzen . Meine Neid Gefühle kann ich kaum zurück halten und gleichzeitig fühle ich mich schlecht weil andere auch bloß nichts dafür können . Noch dazu fällt es mir unheimlich schwer zu akzeptieren das wir einfach nur Pech haben sollen . Wir waren bei der Genetik , alles unauffällig , Blutgerinnung unauffällig , spermiogramm gut . Keine Erkrankungen bekannt oder gefunden . An irgendetwas muss es doch aber liegen . Ich bin unfassbar traurig , leider bleibt einem ja nur die Möglichkeit sich hier auszutauschen . Denn in meinem Freundes und bekannten Kreis haben bereits alle Kinder und das auch ohne jegliche Probleme , da kommen nur lieb gemeinte Worte die mich eher verletzen als aufzubauen . Hier liest man von Frauen die das ganze noch viel öfter durchmachen. Wie schafft man es wieder positiv zu denken , hoffnung zu haben ?

1

Hallo Mandy,

Eure Verluste tun mir sehr leid! Leider kenn ich mich in der Thematik nicht aus! Aber habt ihr euch mal in einer KiWu Klinik informiert? Die Mädels aus dem Forum, sind in der Thematik echt super fit, vlt da mal nachfragen was man noch untersuchen kann?!? Wenn du da nicht eh schon guckst!
Ich war bis jetzt nur einmal schwanger und das klappt sehr schnell und endete leider in der 19.ssw mit der stillen Geburt unseres Sohnes!
Was die nächste Zeit bringt, Ich weiß es nicht und habe wirklich Respekt davor!
Nichts desto trotz glaube ich daran, dass wir alle eines Tages unseren Regenbogen in den Händen halten!🍀♥️🌈 woher man die Hoffnung nimmt, keine Ahnung, aber aufgeben ist keine Option!

2

Ich bin Grade im Abgang Nr5, wie du bisher kinderlos. Ich fühle absolut mit dir. Fühl dich unbekannter Weise gedrückt.

Hat man denn die Ursache denn zumindest ermittelt, warum das so lange bei dir immer dauert, bis du schwanger wirst?

Ich würde ja Persönlich Mal bei dir schauen lassen, ob eine Gebärmutterspiegelung eine Ursache findet.
Ich habe jetzt nach etwas kämpfen zumindest das als Vorschlag Mal von einer Klinik Ärztin aufgeschrieben bekommen als Empfehlung.

Wozu mir hier immer geraten wird, ist Immunologie und Killer / Plasmazellen. Bisher bin ich an fünf Ärzten gescheitert, weil die meinen, dass man dann gar nicht schwanger wird, wenn da was gestört wäre.

Es ist echt hart Ärzte zu finden, die mehr als Gerinnung als Problem kennen. Wenn du wie ich dann auch noch Faktor 5 hast, ist vorbei. Trotz Heparin habe ich zwei weitere verloren. Und trotzdem wird es als alleinige Ursache genommen.

Und folgendes werde ich wohl Mal bei meinen Frauenarzt Mal vorlegen.
https://www.kinderwunschzentrum.de/de/spezialsprechstunden/wiederholte-fehlgeburten.html

Schau dir Mal an , was die in den Zentrum untersuchen und überlege, was davon Grade Mal bei dir gemacht wurde. Ich werde mein Arzt ganz klar sagen, dass er mich entweder dahin überweisen soll oder anfangen soll das zu machen, was er zugesagt hat: weitere Untersuchungen anordnen, die meine erste Kiwu Klinik nicht gemacht hat

Ich gebe mit meinen Kinderwunsch nicht auf, aber ich verfolge ihn nicht mehr, bis ich endlich Mal eine weitere Untersuchung hatte.
Hoffnung habe ich noch, weil mein Mann auch noch welche hat. Weil ich so gerne ein eigenes kleines Wesen bekommen möchte und weiß, dass ich biologisch dazu in der Lage bin, sobald man den Grund gefunden habe, warum die Zwerge nicht ordentlich versorgt werden und absterben.

Alles alles Liebe dir um das jetzt erstmal zu verarbeiten. Und danach ab zu den Ärzten und mehr verlangen.

3

Das tut mir so leid, das macht mich richtig traurig , das man nur einen Wunsch nach einem eigenen Kind hat und es nicht gegeben wird! ich hatte am Dienstag meine Ausschabung:( bin noch in der Trauer Phase. War mein erster Abgang und würde gerne wissen warum. Wenn es an den Chromosom Störung lag , dann sollte das so sein , aber wenn was mit mir nicht stimmt würde ich es auch gerne wie du abklären lassen . Wo kann man diese Test machen mit der immunologischen/ Killer- plasmazellen? Habe nächster Woche ein Termin beim fa er wollte mit mir besprechen was die Ursache ist.

Ich habe hashimoto und habe Angst das es daran gelegen hat.
Hast du auch was mit der Schilddrüse, hast du sie mal kontrolliert?
Ich bin zuversichtlich das es bald klappt ! Das zeigt aber auch das du und dein Mann fruchtbar seit und es auch gut bei euch klappt. Ich habe gestern was bei YouTube geschaut von einem Arzt , das Vitamin D sehr wichtig sei auch für das Immunsystem.

4

Der erste Verlust ist gefüllt der schlimmste.. fühl dich gedrückt. Bei mir endete die erste auch in einer Ausschabung. Bleibt bis heute auch für weiteste SS mit Woche 12/13.
Was ich schade finde, dass bei einer Ausschabung wohl der Fötus nicht untersucht werden kann. Zumindest sagte das die Klinik, meine vorletzte Frauenärztin und auch diesmal die Klinik. Deswegen habe ich auch die Ausschabung abgelehnt und mir woanders dann Tabletten geben lassen.

In der Regel gibt es direkt Immunologen in jeder größeren Stadt. Wenn du dörflicher lebst, wird vermutlich ein Kinderwunsch Zentrum die nächste Anlaufstelle sein. Googeln am besten Mal Immunologie in deiner Stadt. Einige haben mir Dr. Pfeiffer empfohlen. Da kann man wohl auch Blutproben kostenpflichtig hinsenden lassen. Immunologie ist generell mit Kosten verbunden. Ich habe es gestern bei einer Kinderwunsch Klinik gefunden, dass es dort 150 Euro kostet das ertesten zu lassen. Kann von Arzt zu Arzt natürlich Variieren.

Die Frage ist, ob die dich aber nach einer Fehlgeburt überhaupt behandeln.
In der Regel werden die ersten Tests erst nach drei Fehlgeburten gemacht.

Zuerst wird immer auf die Gerinnung der Frau geschaut. Bei Pech, kommt was raus und du wirst in der Schwangerschaft täglich genadelt.
Dann noch Genetik bei Mann und Frau.
Beides sind Blutuntersuchungen. Bei der Genetik wird dann noch ein Profil gemacht, in dem ihr angeben müsst, wie euer Stammbaum aussieht in Bezug auf Erkrankungen und eventuellen fehl / Todgeburten. Dann wisst ihr, ob ihr genetisch ein Risiko habt zu einem Kind mit Trisomie.

Mit der Schilddrüse habe ich meines Wissens nach nichts. TSH ist bei mir in der Regel bei 2,X. vor / nach und während der Schwangerschaft meine ich. Die Kiwu Klinik meinte zwar in der Schwangerschaft müssen wir die runter bekommen, haben die dann aber nicht gemacht.
Da meine Mama eine Unterfunktion hat und an sich drei Kinder bekommen hat, sehe ich das aber nicht so eng. Die Unterfunktion wurde erst festgestellt, als ich schon vier war.

An sich sollten die Werte in Richtung Eisen/ Schilddrüse, Vitamine, Folsäure am Anfang einer Schwangerschaft kontrolliert werden. Sagen meine Ärzte zumindest, vergessen es aber auch gerne Mal. Ich glaub bei Fehlgeburt Nr 1 und 4 wude es zwar gemacht. Aber bei 1 hat mein Arzt nicht mein leeren Eisenspeicher gesehen.

Das beste was man da machen kann, ist sich gesund zu ernähren und darauf das Nächte Mal gleich früh in der Schwangerschaft bestehen, dass die Werte geprüft werden.

weiteren Kommentar laden
6

Wie man es schafft wieder positiv zu denken und Hoffnung zu haben? Der Wunsch nach einem Kind geht ja nicht weg wenn man zum Greifen nah dran war, er wird mit den Jahren ja auch nicht weniger. Das war bei mir bei zwei FG die Antriebfeder es wieder zu versuchen. Die Hoffnung, schwieriges Thema, bei mir überwiegt die Angst dass wieder was schief geht. Auch jetzt noch. Ich bin in der 21. Woche aber mit seriösen Komplikationen, auch gefährlich für mich selbst. Ich entspanne erst wenn das Kind da ist und wir beide es ausgestanden haben.

Die Gyn ist mit solchen Fragen überfordert. Das ist nicht ihr Kern-Arbeitsgebiet. Bitte sucht euch eine gute KiWu. Da hätte sie euch längst hinschicken sollen. Eine gute aber bitte. Manche machen Schema F. Manche sind sehr abrechnungsorientiert. Ich bin damit ambulant an der hiesigen Uni. Die sind super.

Die machen den ganzen Tag nichts anderes und werden erst mal untersuchen. Und ihr kriegt ein anderes Händchen gehalten wenn es wieder klappt. Ich hatte anfangs zB wöchentliche Termine, nicht weil es nötig war die Schwangerschaft zu überwachen sondern für meine innere Unruhe.

Top Diskussionen anzeigen