Gedanken zum Jahrestag

Hallo,

Genau heute vor einem Jahr wurde meine Schwangerschaft in der 12.ssw beendet. MA mit AS.
Ich dachte, ich hätte es gut verarbeitet. Aber gerade jetzt merke ich, wie weh es noch tut. Leider bin ich danach nicht mehr schwanger geworden. Und ich werde es auch nicht mehr. Mein Mann findet, das es an der Zeit ist, sich vom Kinderwunsch zu verabschieden. (Ich bin 41 Jahre alt). Zwei Jahre probieren wir es jetzt. Zuletzt auch in einer Klinik. Ohne wirklichen Erfolg. Ich hatte mir so sehr ein Geschwisterchen für meinen Sohn gewünscht. Und er fragt tatsächlich in letzter Zeit häufig, warum er keinen Bruder hat.
Keine Sorge, ich habe mich nun an eine Therapeutin gewendet. Ich hoffe das sie mir zeigen kann, wie ich damit Leben kann, das es eben kein Happy End gibt.
🕯

1

Es tut mir sehr leid für dich! Es ist hart, dass dir die Zeit davon gelaufen ist und du deinen Kinderwunsch so beenden musst. Gut dass du dir Unterstützung holst!
Ich wollte dir nur noch einen Gedanken da lassen: Dein persönliches Happy End ist vielleicht nicht so, wie du es dir gewünscht oder ausgemalt hast, aber es kann trotzdem noch ein Happy End sein. Manchmal erfüllt das Leben Wünsche auf seine Weise, man muss nur genau hinschauen.
Ich wünsche dir, dass du dein Happy End noch finden wirst!

Alles Gute 🍀

2

Hey,
dein Beitrag könnte von mir sein...
Ich habe heute den 2. Jahrestag des vermutetetn Todeszeitpunktes an 12+3. Auch ich bin gearde 41 geworden und meine vierjährige Tochter wünscht sich das Geschwisterchen genauso wie wir. Du bist nicht alleine!
Ich stehe mittlerweile auch auf der Warteliste einer Therapeutin und ich finde, es ist sehr wichtig, sich Hilfe zu holen, wenn man merkt, dass es einen so stark belastet.

Alles Gute dir!
Kaffeefan

3

Wir haben vor 1 Jahr und 3 Monaten erfahren, dass unsere 2. Tochter nicht lebensfähig ist. Zwei Wochen später ist sie zu den Sternenkinder gereist.
Bin jetzt 39 und wir haben uns entschlossen keine icsi mehr machen zu lassen. Beide sind mit Spender entstanden.
Auch unsere Tochter, bleibt ein Einzelkind mit Sternenschwester.
LG ti mit Mädel an der Hand und Mädel im Herzen

4

Manchmal versteht man erst am Ende eines Weges, warum man ihn gehen musste...

Ich wünsch euch allen von Herzen nur das Beste, Gesundheit und Zuversicht!

Ihr seid wunderbar, vergesst das nicht. Und eure Sternchen passen auf euch auf, seid euch sicher, sie sind stolz auf euch!

Alles Liebe

Top Diskussionen anzeigen