Wie verhalten gegenüber Freundin die gerade ein Kind bekommen hat?

Hallo zusammen,

ich brauche mal eure Meinung.
Ich hatte im letzten Jahr eine Fehlgeburt in der 9SSW und vor zehn Tagen eine Fehlgeburt Ende der 10SSW. Es wäre mein erstes Kind gewesen.

Vor drei Tagen hat eine Freundin von mir ihr Kind bekommen. Sie weiß von meinen beiden Fehlgeburten. Trotzdem bombadiert Sie mich täglich mit Bildern des Kleinen und erzählt mir wie toll alles sei, wie unfassbar glücklich ein Kind macht, von ihrer traumhaften Geburt usw usw.

Versteht mich bitte nicht falsch, ich freue mich sehr für Sie. Allerdings hätte ich ein bisschen mehr Rücksicht von ihr gegenüber meinen Gefühlen erwartet. Sie hat auch gefragt, ob ich zu Besuch kommen wolle um den Kleinen kennen zu lernen. Allerdings schaffe ich das noch nicht. Das habe ich ihr auch gesagt, worauf sie meinte ich würde mich anstellen und so langsam müsste ich doch meine Trauer überwunden haben.

Findet ihr ich stelle mich an? Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll?

Vielen Dank für eure Antworten

1

Nein, du stellst dich nicht an, jeder braucht seine Zeit dafür. Erstmal es tut mir leid für deinen Verlust.
Ich weiß wie du dich fühlst, hatte letztes Jahr im Januar auch eine FG, nach 6 Jahren versuchen... im Freundeskreis wurde auf einmal jeder schwanger und bekamen alle ihre Kinder letztes Jahr.. es war die Hölle für mich, da ich nur dachte warum klappt es bei denen und bei mir nicht.
Hab mich aber für ihren Nachwuchs gefreut. Ich muss sagen sie haben mich geschont und mich zu bombardiert, bis ich soweit war, es ende vom Lied, 1 kind davon ist mein Patenkind 😀
Nimm dir Die Zeit die du brauchst und sag es auch gerade raus wenn nochmal so ein Spruch kommt, das finde ich persönlich hätte sie sich sparen können.

Lg Ness

2

Danke dir für deine Nachricht. Tut gut zu hören dass ich nicht übertreibe

3

Es tut mir schrecklich leid.
Wenn deine zweite Fehlgeburt erst 10 Tage her ist, stellst du dich sicher nicht an. Rede dir bitte sowas nicht ein.
Es gibt einfach Menschen, die sich nicht in andere reinversetzen können. Das ist sehr schade, aber nicht zu ändern.

Wenn man in Trauer ist, dann ist es dein gutes Recht und vor allem deine Pflicht, erstmal auf dich zu achten. Tu das was dir erstmal gut tut.
Gib dir einfach noch ein paar Tage und dann geht es dir hoffentlich besser und du fühlst dich stark genug.

Alles Gute für dich!

4

Danke für deine liebe Nachricht

5

Erst mal tut mir dein Verlust sehr leid. Dann, du stellst dich nicht an. Jeder braucht die Zeit die er braucht und das ist auch wichtig.

Eine Freundin von mir hat vor 6 Monaten entbunden (ungeplant) ist mittlerweile im 5 Monat schwanger (ungeplant) wollte dieses Kind auch eigentlich nicht behalten. Sagt auch immer, hat keine Verbindung usw usw. weißt bestimmt was ich meine. Und ich sitze Still daneben und hab am 5.5 in der 6 SSW meine 5 FG gehabt. Ist vielleicht nicht direkt das selbe, aber ich kann mir sehr gut vorstellen wie du dich fühlst. Lass den Kopf nicht hängen. Bald Klappt es auch bei dir. Und dann könnt ihr euch zusammen über ihren kleinen freuen.

6

Das tut mir leid dass du das schon fünfmal mitmachen musstest. Wie furchtbar. Ich drück dir die Daumen dass es bei dir auch bald klappt. Gib nicht auf

8

Danke. Ich kenne bei mir den Grund Für die Fehlgeburten. Bin zwar jedes Mal wieder traurig, aber eigentlich ist es schon ganz richtig so. Ich hab jetzt direkt im ersten Übungszyklus danach wieder positiv testen dürfen. Vielleicht klappt es ja diesmal. Das ist es auch was es mich mit meiner Freundin so schwer macht. Sie kennt solche Probleme gar nicht und hat daher immer leicht reden. Ich denke jemand der das selbst nicht erlebt hat kann nicht verstehen wie du dich zehn Tage danach fühlst. Du kannst ihr zwar erzählen wie’s dir geht. Aber richtig nachvollziehen wird sie es nicht können. Versuche ihr nicht al zu böse zu sein auch wenn es wahrscheinlich schwer fällt. Aber lass dir auch nicht sagen dass du dich nicht so einstellen sollst

7

Tut mir total leid für dich. Nein du übertreibst nicht. Du hast zwei Verluste erleiden müssen und natürlich musst du das erstmal verarbeiten. Bei dem einen geht das schneller, bei dem anderen dauert es etwas länger. Ich kann verstehen, dass sie gerade über den Wolken schwebt vor Glück, aber sie muss auch verstehen, dass das bei dir Wunden aufreißt.
Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass deine Gefühle sich ein Stück weit ändern wenn du den kleinen Menschen dann siehst. Bei mir war es bisher dann immer nur noch Freude über das Baby und Freude für meine Freundin.
Ich finde wenn dir die Freundschaft wichtig ist, musst du einen guten Mittelweg mit ihr finden. Komplett abblocken solltest du sie nicht, denn dann verletzt du sie - schließlich ist ihr Baby ihr ganzer Stolz und vermutlich kann sie sich nicht vorstellen, dass jemand nicht genauso verliebt ist wie sie ;-)

9

Da kann ich dir nur sagen. Das ist alles andere als eine Freundin!

Bei mir war es zwar anders, aber ich kann es dir ja trotzdem mal sagen.
Ich war mit meiner besten Freundin zusammen schwanger. Sie war 2 Wochen weiter als ich
Sie bekam ihr erstes Kind und ich mein zweites.
Ihre Tochter ist 1 1/2 Wochen vor meiner Tochter geboren. Nur das meine Tochter bei der Geburt nicht gelebt hat. Sie wurde still geboren.
Meine Freundin war sehr einfühlsam. Hatte absolutes Verständnis dafür das ich sie und ihre Tochter nicht sehen konnte. Es ist jetzt ein halbes Jahr her. Morgen werde ich sie das zweite Mal sehen. Es bricht mir fast fas Herz. Sie weiß das und hat heute nochmal gesagt das ich ihr einfach Bescheid sagen soll wenn sie doch nicht kommen soll. Es ist absolut kein Problem.

Ich finde deine Freundin unmöglich.
Du solltest ihr ganz klar sagen wir es dir damit geht, was das auslöst und ihr sagen was du erwartest. Sonst wird es schwierig werden was die freunds haft betrifft denke ich ...

10

Danke dir. Und dein Verlust tut mir unendlich leid! Ich drück dich

11

Nee du stellst dich nicht an. Mir tut das sejr leid für dich. Ich hoffe du wirst in naher Zukunft wieder schwanger 🍀🍀 Finde es vollkommen verständlich, dass du so reagierst. Manche brauchen für die Trauer 1 tag manche 1 Jahr und als „Freundin“ müsste sie dich ja verstehen.
Als meine Freundin eine Fehlgeburt hatte, war mein Sohn 1,5 Jahre. Haben uns die erste Zeit immer ohne Kind getroffen. Und nach paar mal mit Kind, aber da hatte ich sie auch vorher gefragt ob ich den kleinen mitnehmen kann.

12

Hallo! Also auch ich finde du stellst dich keineswegs an - tut mir übrigens sehr leid, dass du bereits 2 Fehlgeburten durchleben musstest.

Deine Freundin ist gerade sehr rücksichtslos, wahrscheinlich weil sie so im Freudentaumel ist und noch nie in deiner Situation war und sich deshalb nicht hineinfühlen kann.

Ich hatte erst vor kurzem eine FG. Eine meiner besten Freundinnen ist hochschwanger und bekommt in wenigen Tagen ihr Baby. Ich glaube dass ich gut damit umgehen könnte und kann, aber der Unterschied zwischen ihr und deiner Freundin ist, dass sie sich selbst Gedanken macht, ob es MIR zu viel ist. Sie denkt also über meine Gefühle nach und fühlt mit, obwohl sie in einer komplett anderen Situation ist. Sie sagt auch immer, wenn ich eine Kontaktpause brauche, soll ich das sagen. Ich finde deine Freundin könnte sich hiervon eine Scheibe abschneiden.

13

Du übertreibst nicht! Wenn sie eine richtige Freundin ist versteht sie das auch. Ich denke ihr würde es in deiner Situation nicht anders gehen.

Die beste Freundin meiner Mutter hat 2 Wochen nachdem ich auf die Welt kam ihre Tochter entbunden. Leider nicht lebendig. Sie war voll entwickelt und kerngesund, nur hat sich vor der Geburt die Nabelschnur um den Hals gewickelt so dass sie sich selber erdrosselt hat...
Nach dem Vorfall hat sie sich 3 Jahre nichtmehr gemeldet weil sie es nicht ertragen konnte mich aufwachsen zu sehen. Aber irgendwann hat sie angerufen dass sie einen gesunden Jungen bekommen hat :) Sie sind bis heute beste Freunde.
Nimm dir die Zeit und bald klappt es auch mit deinem Wunder!

14

Du stellst dich auf gar keinen Fall an. Deine „Freundin“ zeigt hier NULL Mitgefühl.
Du musst da wirklich keine Rücksicht auf andere Menschen nehmen. Nimm dir die Zeit, die du benötigst!
Tut mir leid für deinen Verlust.

Top Diskussionen anzeigen