2. Fehlgeburt 8 SSW.

Hallo, ich bin ganz neu hier und hoffe bei Euch gut aufgehoben zu sein.

Ich habe heute von meiner FÄ erfahren das unser Baby keine Herztöne mehr hat. Am Freitag (27.06.2008) hatte ich das erstemal leicht rosanen Ausfluss in meinen Slip...in Panik habe ich sofort bei meiner FÄ angerufen. Sie meinte ich soll ganz ruhig bleiben und wenn ich weiter keine Schmerzen habe gleich Montag morgen vorbei kommen. Sie meinte auch das viele Mütter in den ersten Wochen leichte Bltungen bekommen können. Nun lag ich das ganze WE schön brav aufn Sofo und im bett und habe mich wirklich geschont.

Ich habe versucht posetiv zu denken und mir eingeredet das schon alles gut sei.

Heute morgen dann beim US der Schock, mein Baby hat keine Herztöne mehr. Für mich b richt gerade das 2. mal eine Welt zusammen, wir haben nun 1,5 jahre versucht wieder ein Baby zu bekommen, dann bin ich endlich schwanger (wurde schon in der 4. SSW festgestellt) und nun verliere ich das 2. mal mein Kind.

Das ist so unfair...ich sehne mich doch so nach einem kleinen Wurm...alles wäre so perfekt...wir haben ein großes Haus, einen schönen garten und auch finazell geht es uns gut...dann heiraten wir am 25.07.2008...eigentlich sollte es eine richtige Traumhochzeit werden mit allen drum und dran...planen schon so lange dran...und gerade ist mir die Lust an einer schönen Hochzeit vergangen...!

Meine Fä hat mich nun erstmal nach Hause geschickt und will den HCG-Wert abwarten, den bekomme ich leider erst morgen Nachmittag...sie meinte wenn ich starke Blutungen bekomme oder dolle Schmerzen sollen wir sofort ins KH für eine AS...dieses warten macht mich wahrnsinnig und die Zeit vergeht überhaupt nicht.
Seitdem ich wieder Zuhaue bin habe ich keine Blutungen mehr? Was ich auch nicht verstehe, das ganze WE hatte ich immer wieder ein wenig Blut im Slip und nun ist gar nichts mehr?

Ich bin nur am weinen und habe das gefühl als wenn alles zusammen bricht und mich keiner versteht, nun muss ich mit meinen toten Baby rum laufen und abwarten...ich fühle mich so leer und verlassen.

Was soll ich denn nun machen?

Ich weiß gar nicht wie ich die nächste Zeit durch stehen soll? Mein herz tut mir so unendlich weh.

Meine 1. FG war mitte 4. Monats und ist schon etwas länger her. ich habe mich damals total zurück geogen, habe nichts mehr gegessen, lag nur noch im Bett...habe mich damals auf 39 kg runter gehungert...das ende vom Lied war in totaler zusammenbruch und KH aufendhalt. Danach musste ich an langen Geprächssitzungen teilnehmen und habe nach und nach wieder zugenommen, neuen Lebensmut gefasst und war bis heute morgen Glücklich...nun habe ich große Angst wieder in so ein tiefes Loch zu Fallen...

Vielleicht kann mir hier ja jemand helfen und sagen wie Ihr damit umgeht?

ich wäre für jeden rat dankbar...

1

Erstmal möchte Dich auf diesem Weg ganz fest #liebdrueck und Dir sagen wie leid mir tut was Dir passiert ist. Ich kann sehr gut verstehen wie Du Dich im Moment fühlst, da ich auch meine beiden Söhne verloren habe. Meinen ersten in der 32. SSW, meinen zweiten in der 36. SSW. Die zweite stille Geburt liegt bei mir gerade erst 4 Wochen zurück und für mich ist das zweite Mal eine Welt zusammengebrochen. Das einzige das mir in dieser schweren Zeit wirklich hilft, ist mein Mann und unsere Familien, die immer hinter mir stehen und mir wieder neue Kraft und Mut geben. Weiß nicht, ob ich das alleine alles durchstehen würde, aber ich möchte kämpfen für meinen Traum und mich nicht diesem schrecklichen Schicksal hingeben. Ich wünsche Dir von ganzem Herzen viel Kraft und auch den Mut nicht einfach aufzugeben.

Ganz liebe Grüße

Ela mit #stern (32. SSW) und #stern 36. SSW ganz tief im #herzlich

9

Hallo Ela!

Ich wollte Dir nur sagen, dass es wahnsinn ist, dass Du das durchgestanden hast. Ich bewundere Deine Stärke. Ich selbst hab 2 FGs, gehabt aber nie über die12. SSW hinaus. Deshalb finde ich es zwar sehr schlimm aber dass was Du da schreibst ist unglaublich. Ich hoffe dass Du weiterhin so stark bleibst. Du machst uns anderen noch Mut, dass finde ich ... ich hab keine Worte dafür!! Danke dafür und ich hoffe dass Deine Wünsche bald in Erfüllung gehen !!!!!
Du hast bestimmt jemanden, der gut auf Dich aufpasst!!! Und bald wird alles gut!

alles Liebe und Gute

loona

2

hallo jennymaus,

fühl dich ganz fest von mir gedrückt.
es tut mir sehr leid für dich und ich kann dich sehr gut verstehen.
mir ist es voriges jahr so gegangen. ich habe innerhalb von 4 monaten 2 kinder verloren. im november hatte ich dann einen nervenzusammenbruch, weil ich damit nicht mehr klargekommen bin.
ich mußte antidepressiva nehmen, schlafen konnte ich nur mehr mit schlafpulver. ich hab dann eine gesprächstherapie gemacht und heute geht es mir wieder gut.

ich denke sehr oft an meine 2 sternchen. ich weiß, dass der schmerz nie vergehen wird, aber er wird erträglich.

nimm jede nur erdenkliche hilfe an, die du kriegen kannst und verstecke deine gefühle nicht.
wir dürfen auch um unsere nicht geborene kinder trauern, auch wenn das die umwelt nach einer gewissen zeit nicht versteht.

ich wünsch dir von herzen alles gute!
es dauert seine zeit, aber es wird besser, glaube mir!

alles liebe
susi

3

Hallo Jennymaus,

ich kann so gut verstehen wie dir zu Mute ist, auch ich habe am Freitag bei einer Routineuntersuchung (12SSW) erfahren, dass ich einen Missed Abort hatte.
Der Wurm hatte die Größe der 10.SSW nicht überschritten und war wahrscheinlich schon zwei Wochen tot. Ich habe von all dem nix mitbekommen, kein Blut, keine Schmerzen, nix!
Allerdings hatte ich schon die ganze SS über, das Gefühl, dass dieses Kind nicht bei mir bleiben wird. Frag nicht woher ich das wusste, aber es war so ein tiefes Bauchgefühl, dass man einfach nicht erklären kann.

Meine Gyn. hat mir gesagt, dass der Wurm sicher Anomalien hatte und dass der Körper in so einem Fall, in den ersten Wochen selbst entscheidet…
Das hat mich getröstet und ich bin sehr dankbar für die SS auch wenn sie nur 12 Wochen gehalten hat. Nun versuche ich trotz der tiefen Traurigkeit nach vorn zu schauen und mein Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Liebe Jenny, ich fühle mit dir und wünsche dir und all den Anderen alles Liebe und viel Kraft!

Liebe Grüße, Lina

4

Hallo Ihr drei,

erstmal dake ich euch vom herzen für Eure lieben Antworten, es tut gut zu wissen das ich nicht die einzige bin die solche Schicksaalsschläge durch machen musst...

Ich möchte auch Euch sagen wie Leid es mir für Euch tut...

Ich habe bis eben ein bisschen geschlafen und nun habe ich leider auch wieder leichte Blutungen, ich denke und fühle das es nun los geht das ich mein baby endgültig verliere...der gedanke gerade ein Totes Kind...mein Kind in mir zutragen bringt mich fast um...ich kann euch gar nicht sagen wie sehr mein herz weint...fühle mich so leer und allein. Mein zukünftiger Mann und mein beste Freundin kümmern sich wirklich rührend um mich, dennoch habe ich das gefühl als wenn mich keiner von beiden versteht.

Ich habe schreckliche Angst...

5

Hallo Ihr drei,

erstmal dake ich euch vom herzen für Eure lieben Antworten, es tut gut zu wissen das ich nicht die einzige bin die solche Schicksaalsschläge durch machen musst...

Ich möchte auch Euch sagen wie Leid es mir für Euch tut...

Ich habe bis eben ein bisschen geschlafen und nun habe ich leider auch wieder leichte Blutungen, ich denke und fühle das es nun los geht das ich mein baby endgültig verliere...der gedanke gerade ein Totes Kind...mein Kind in mir zutragen bringt mich fast um...ich kann euch gar nicht sagen wie sehr mein herz weint...fühle mich so leer und allein. Mein zukünftiger Mann und mein beste Freundin kümmern sich wirklich rührend um mich, dennoch habe ich das gefühl als wenn mich keiner von beiden versteht.

Ich habe schreckliche Angst...

6

Hallo Jennymaus,

hab keine Angst, wenn dein Wurm nicht bei dir bleiben kann hat das sicher einen Grund und dann musst du ihn, so schwer es dir auch fällt, gehen lassen.
Dieser Abschied zerreist einen Innerlich ich weiß und er tut auch unendlich weh, aber wenn es so sein soll kannst du es nicht verhindern.
Auch ich habe viele Wochen in Angst gelebt und habe jeden Tag um meinen Wurm gebangt, am Ende hat mein Bauchgefühl mich nicht getäuscht.
Er musste gehen und ich konnte es nicht aufhalten… heute wäre ich in die 13.SSW gekommen.

Im Moment fühle ich neben der unendlichen Traurigkeit auch eine tiefe Dankbarkeit für die kurze Zeit des Glücks.
Liebe Jenny, auch wir werden irgendwann unser Kind im Arm halten, glaub ganz fest daran…!

Ich wünsche dir viel Kraft und ein Lichtlein in der Dunkelheit…
Liebe Grüße, Lina

7

Liebe Linda,

danke für deine liebe Antwort...ich weiß das ich unseren Krümel nun gehen lassen muss...aber es fällt mir so unendlich schwer...

Wir haben so lange gebraucht bis ich wieder schwanger wurde und nun wird mir das 2. mal unser kleiner krümel genommen, ich finde es so unfair und irgendwie gemein...laut FÄ kann ich ohne Probleme Kinder bekommen, hatte mich nach der 1. FG durch checken lassen, nun Frage ich mich aber wenn rein medi. alles ok ist warum passiert es denn nun schon wieder??? ich verstehe das gerade alles nicht und mein herz tut mir so unendlich weh...

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen