mein baby hat sich im traum verabschiedet

hallo zusammen,


letzte nacht hatte ich ein traurigen traum:
mein baby sass ganz traurig da und hat mich zugewunken und so sich damit verabschiedet, dann ist er verschwunden.
bin mir sogar sicher dass es ein bub war.

heute morgen bin ich aufgewacht mit unterleibschmerzen, dann habe ich bemerkt dass ich schmierblutungen hatte, bin sofort ins krankenhaus und die FA bestätigte mir dass ich in den nächsten stunden einen spontanen abgang haben werde...
...was auch vor 1stunde passiert ist #heul
war in der 6ssw

ich fühle mich so leer!

ich habe schon eine wunderbare tochter (21 monate)
und wir hatten uns so gewünscht ein 2. kind zu haben.
habe so angst es nochmal zu versuchen schwanger zu werden...
#heul
könnt ihr mich verstehen?

LG fedi

1

oh man, was für ein horror!!
es tut mir sehr leid für dich - ich weiss, wie schlimm das ist!

hier bist du gut aufgehoben - wir alle haben diesen albtraum erleben müssen und es tut sehr gut, sich hier gegenseitig zu trösten, zu verstehen und zu heulen. schleusen auf!

auch wenn du jetzt unendlich traurig bist: eigentlich finde ich es - trotz des schrecklichen verlusts - einfach nur schön und bemerkenswert, dass ihr so einen vertrauten abschied miteinander haben durftet. das kannst du jetzt vielleicht nicht wirklich ertragen, aber eigentlich ist es ein grosses geschenk und zeigt, dass du ein sehr feines gespür und gute antennen hast. und schon wirklich eine gute verbindung zu deinem kleinen hattest. und das wusste er...und hat dich lieb.

ich weiss, der schmerz ist riesengross und es gibt nichts anderes drum herum - keine hoffnung, keine zuversicht undundund. ich kann auch verstehen, dass du angst vor einer weiteren schwangerschaft hast. wobei ich fest daran glaube, dass das bekenntnis zum leben wiederkommt, wenn du den grössten schmerz hinter dir hast.

weine, weine, weine! abe rnicht 24 stunden am tag, ok?
deinen kleine tochter möchte schließlich mit dir lachen...


alles gute und viel kraft
die leidensgenossin jane

#herzlich

2

Hallo fedi,habe hier auch schon mal von so einen Traum erzählt.ich war in der 37W SS.in meinen Traum waren zwei gestalten und ich mit meinen baby in einem offenen Fahrstuhl.Sie haben versucht mein baby zu entreißen,habe nätürlich gekämpft. wachte dann auf,zum Glück,was für ein blöder Traum.
War auch total naß geschwitzt und hatte nen Puls.

Dann kam es,ich verlor mein Baby in der 38 W#schock.

Ich hatte solche Angst vor mir selbst zum Glück hatte ich nie,nie wieder so einen Traum.

War 2x bei meiner FA mit Beschwerden,ließ mich abwimmeln ohne Us und CTG alles ok ,sie sind doch kurz vor der Geburt.Aber ich kannte es nicht so,hatte ja schon 2Kids.

Befund Mutterkuchen verkalkt,Kind erstickt#schock

Es ist doch schon komisch das man sowas träumt?

L.G Tina

3

Lass dich drücken#liebdrueck Es ist eine harte Zeit, aber häng dich immer an den Gedanken, dass das Baby zu dir Tschüss gesagt hat, das wird dich stärken. Tschüss, sagt man nur, wenn man jemanden sehr gern mag.

Wünsch dir viel Kraft und viele Leute die dir zuhören!

LG
#sonnegirl

4

Hallo Fedi
Lass dich drücken.
Es ist schrecklich was du erlebt hast- kann dich sehr gut verstehen.
lg Wasnun

5

danke an euch allen für die lieben worte,
es tut so gut zu wissen dass man nicht alleine ist.

liebe grüsse fedi

Top Diskussionen anzeigen