3te Fehlgeburt - ich kann bald nicht mehr! Genetische Beratung folgt

Hallo,

ich stecke gerade mitten in meiner 3ten Fehlgeburt.
3 Sternchen gibt es nun mehr - ohne dass ich die Möglichkeit hatte dies zu verhindern.
Ich weiß, schuld bin ich nicht, falsch gemacht habe ich auch nichts. Diese Hilflosigkeit macht mich fast noch verrückt. #schmoll

Letzten Montag, 5. Mai, war der Schwangerschaftstest positiv - die Freude schon wesentlich verhaltener als bei den beiden anderen Malen. Vor genau einem Jahr, am 4. Mai 2007, war die Freude am größten. Wir wünschten uns so sehr ein Baby. Meinem Mann wurde gesagt, dass seine Spermienqualität nicht gut genug sei, um auf natürlichem Wege ein Kind zu zeugen. Und schwupps war's passiert. Wir haben uns riesig gefreut. Und in der 8ten Woche - beim US, bei dem wir zum ersten Mal das Herzchen evt. hätten schlagen sehen können - die herbe Enttäuschung. Mein Kleines war nicht zu sehen - nur die Fruchhöhle. Das bedeutete Ausschabung.

Am 25. Dezember war der Schwangerschaftstest wieder positiv - am 2. Januar bekam ich Blutungen und furchtbare Schmerzen. Diagnose: Eileiterschwangerschaft. 3 Tage lag ich im Krankenhaus. Gott sei Dank musste ich nicht ausgeschabt (ein ganz furchtbares Wort) werden. Mein Körper regelte alles von selbst.

Ja, und nun: diesesmal hielt die Freude am kürzesten. Am 6. Mai bekam ich Schmierblutungen, die am Sonntag aufhörten. Seit gestern blute ich richtig. Mein FA nahm mir Blut ab und machte einen US. Es war erwartugnsgemäß nichts zu sehen und die Schleimhaut war so gering, dass keine Hoffnung mehr bestand. Ja, und seit gestern blute ich nun extem heftig. Aber mein Körper scheint das alles wieder zu regeln. Er hat ja jetzt schon Übung........ :(

Mein FA hat mir eine Überweisung zur Humangenetischen Beratung ausgestellt. Nach der 3ten Fehlgeburt wäre das notwendig! Am 29. Mai haben wir einen Termin bekommen. Ich bin schon sehr gespannt und habe auch gleichzeitig furchtbare Angst. Was ist, wenn rauskommt, dass aufgrund eines genetischen Defekts eine Schwangerschaft gar nicht möglich ist. Was dann? Was, wenn sie gar nichts rausfinden und wir nach dem Motto "Try and Error" weitermachen müssen, bis es klappt - oder auch nicht. Ich bin total fertig mit den Nerven. Ich weiß gar nicht mehr, wo die Tränen noch herkommen sollen....

Hat jemand von euch schon Erfahrung mit der Humangenetischen Beratung gemacht und kann mir sagen, was dort genau passiert?

Oder kann mir jemand sagen, wie ich mit dieser Trauer umgehen soll/kann?

Traurige Grüße
Bisola und Ihre 3 Krümelchen-#stern chen

1

hey bisola
es tut mir leid das du jetzt schon 3sternchen hast........ich habe meine FÄ darauf gedrängt nach meiner 2ten FG zum Humangenetiker zu gehen. ich hab mir da sehr viel von versprochen und es ist nichts bei rausgekommen. Gott sei dank aber auch denn dann hättest du wirklich ein problem..........es wird dort blut abgenommen bei dir und deinem mann dann wird ein stammbaum eurer familien erstellt , dort wird erfragt ob es so was schon mal gab oder irgendwelche behinderungen.....und und und......nach 4wochen bekommst du das ergebniss.....naja bei uns kam halt nichts raus. aber ich bin bis jetzt leider noch nicht wieder ss geworden......war auch erst der 1üz nach 3monatiger wartezeit.....Tja mit der Trauer umgehen das ist halt nicht so leicht........mir haben die 2FG schon sehr zugesetzt und ich frage mich jeden Tag WARUM .........Alle bekommen kinder , bloß ich nicht'.......tja so denkt man halt........deswegen mache ich jetzt eine Therapie weil ich sonst mir nicht helfen kann. ich versuche positiv zu denken und schaffe es einfach nicht. du musst aber für dich selbst entscheiden was das richtige ist.............darüber zu sprechen ist denke ich aber ein großer schritt in die richtige richtung und ich wünsch dir alle gute..........lg stefe+#stern(6ssw)+#stern(12ssw)

2

Hallo Bisola,

erst einmal einen gaaaanz lieben Dank für Deine Antwort auf meine Anfrage.#blume

Leider kann ich Dir auf Deine Anfrage nicht viel helfen, da es für mich das 1. Mal ist - ich möchte Dir nur sagen, das es mir unendlich leid tut und ich Dir gaaaaanz fest die Daumen drücken werde - es wird mit Sicherheit alles gut werden!
#liebdrueck

Ich kann Dir nur vielleicht kurz etwas erzählen von mir - und zwar haben mein Mann und ich über 2 Jahre "geübt", es klappte auch nicht und als wir die Spermien von meinem Mann haben testen lassen, kam auch hierbei heraus, daß diese qualitativ nicht gut sind (viel zu langsam etc.).

Wir haben einfach weitergemacht und gesagt, entweder oder.... und siehe da, unser Justin wird im August 7 Jahre und ist kerngesund.

Es wird bei Euch auch klappen - ich glaube ganz fest daran

viele liebe Grüsse
Sylvia

3

Hallo Bisola!

Ale erstes möchte ich Dir sagen wie leid es mir für Dich tut.
Ich kann mich gut in Deine Lage versetzen da ich das gleiche schon hinter mir habe.
Auch ich habe innerhalb von 2 Jahren 3 FG gehabt, die letzte am 1. Januar 2008.
Das ist alles sehr schlimm, aber man darf nicht aufgeben.

Am Besten ist, Du wendest Dich an eine KiWu Klinik und läßt alle Tests dort machen, denn nach dem dritten Abort sollte man das besser tun finde ich.

Bei mir wurde anfangs nix gefunden, Hormone ect alles wunderbar. Doch bei der letzten Untersuchung wo es um Immunität geht, wurde festgestellt, das ich zu viele Killerzellen habe und niemals ein Baby ohne Behandlung bekommen würde.

Ich wünsche Dir alles Liebe und lass Dich untersuchen wenn es Dir besser geht.

LG Bine

4

Fühl dich erst mal ganz lieb #liebdrueck

Musste im März leider auch mein 3. Sternchen gehen lassen. Seit diesem Tag rennen mein Mann und ich von einem Arzt zum nächsten. Ich weis genau wie du dich fühlst. Man ist einfach so hilflos.

Du kannst dich jederzeit über meine VK bei mir melden.
Ich bin für dich da, wenn du mich brauchen solltest.

Stehe dir auch gerne mit Antworten auf jegliche Fragen zur Seite.

Alles alles Liebe

Mila 1984 mit 3 #stern ganz fest im #herzlich

5

Hallo Bisola,
tut mir leid, dßa Du das auch durchleben mußtest.

Erwarte von der humangenetischen Beratung nicht so viel, bei mir ist nichts herausgekommen.
Ich kriege jetzt nach der 3. FG "das ganze Programm": Gebärmutterspiegelung, Untersuchung Gerinnungsfaktoren, Hormone usw. Aber auch da sagt der Arzt wird wohl nichts herauskommen, denn ich habe schon 2 gesunde Kinder. Er - und ich - verstehen die Welt nicht mehr. Ich hoffe, daß es bei uns allen "nur" Pech war, und daß das nächste Krümelchen bei uns bleibt.

Mehr kann ich Dir leider nicht schreiben. Ich weiß, wie es Dir geht, vielleicht hilft Dir das ja. Gerne kannst Du mir auch über VK schreiben, wenn Du wen zum "Reden" brauchst...

Mathilde144 mit 3 #stern (2007, 2007, 2008)

6

Hallo,
ich hatte schon 5 FG`s und bei mir und meinem Mann und den jeweiligen Sternchen wurde nie irgendwas festgestellt. Wir waren 3x zur genetischen Beratung. Habe dann einen sehr engagierten Frauenarzt gefunden, der uns in eine KIWU-Klinik geschickt hat - die sollten dort Blut von mir und meinem Mann entnehmen und dann zur Uniklinik Kiel(humangenitisches Labor) schicken. Die sollten dort unser Blut überprüfen, ob wir vielleicht eine Partnerimmunisierung benötigen. (Genau kann ich das nicht erklären, einfach mal googeln)
Und es war auch so!!!
Wir mussten dann nach Kiel, meinem Mann wurde 50ml Blut entnommen, da wurden dann sofort die weißen Lymphozyten rausgefiltert und die wurden mir dann als Quaddeln in den Unterarm gespritzt.
Mein Körper hat dann Wochenlang auf diese Quaddeln reagiert - so wie es sein sollte - und nach 8 Wochen wurden mir und meinem Mann nochmals Blut abgenommen und in Kiel kontrolliert.
Die IMMU hatte voll angeschlagen bei mir und ich hatte Schutz für ein Jahr - bin dann 4 Monate später Schwanger geworden und das Ergebnis heißt Lya Malin und ist jetzt 28Wochen alt.
Es war eine sehr harte Schwangerschaft, mit vielen starken Blutungen, fast nur liegen, vielen Hormonen und allen Komplikationen die man so mitnehmen kann, aber wir haben es geschafft. Daran geglaubt irgendwann mal ein eigenes Baby in den Armen halten zu dürfen haben wir damals nicht mehr.
Mein Frauenarzt und die super-tolle Ärztin in Kiel haben wirklich alles dafür getan, dass unser Traum doch noch wahr geworden ist.
Also, gib nicht auf und sprech vielleicht gleich mal die Partnerimmu an(wichtig:dafür muss immer von beiden Partnern Blut entnommen werden,hätte ich das nämlich früher gewusst und wäre gleich bei meinem jetzigen Gyn gewesen, dann hätte ich die letzten 3 krümel nicht gehen lassen müssen).
Ich wünsch Dir ganz viel Kraft, viel Glück und Durchhaltevermögen.
Wenn man mehrere FG`S hatte, dann wird man von den Ärzten ganz gerne mal "Beiseite" geschoben - denn dann müsste man ja mehr als im Regelfall machen und das bei den ganzen Einsparungen von den Krankenkassen.
Leg Dir eine Mappe an, wo Du alle Befunde und Untersuchungen von Dir abheftest - dann hast Du immer alles beisammen.
Und immer bei den Ärzten nachbohren und Dich niemals abfertigen lassen.
Ich weiß, wie Du dich fühlst - aber gib nicht auf und sprich immer mit Deinem Partner über Deine Gefühle und Gedanken - das ist wichtig in dieser schweren Zeit.
Eine dicke Umarmung...
Maja

7

Hallo zusammen,

vielen lieben Dank für Eure Antworten! #blume

Es ist Wahnsinn und gleichzeitig erschreckend und furchtbar traurig, wie viele von euch ähnliches durchmachen mussten und wer von euch bereits die Erfahrung mit der Genetischen Beratung gemacht hat! Ich bin echt mal sehr gespannt darauf, ob was bei mir rauskommen wird!

Heute geht es mir ganz gut. Die Blutungen hören langsam auf. Mein Mann ist zu Hause und das alleine ist schon eine enorme Erleichterung. Ich kann einfach zu ihm hin und ihn ganz feste drücken, auch die Tränen kullern lassen, ohne dass ich viele Worte brauche. Auch wenn ihm die Worte fehlen - er ist immer da für mich.

Wie sind eure Männer mit der ganzen Situation umgegangen?

Viele liebe und wieder hoffnungsvollere Grüße
Bisola

8

Hallo!
Tut mir leid mit deiner FG , ich hatte auch schon 3 FG , dan hat mich mein FA zur Beratung geschickt das war auch mein eigener wunsch , da wird über Familie , gefragt ob es irgendwelche erkrankungen gibt und Blut abgenommen , dan kriegts du ein Brief von denen , dan wieder zum Fa und weitere Besprechungen mit dem FA , so war das bei .

9

Hi,


du tust mir sooo leid, ich kann es nicht in Worte fassen. Es ist so unfair das wir Frauen solche erfahrungen machen müssen.

Ich selber hatte 5 FG. (3 Fg und 2 Eileiterss.)Die dritte FG war im schon ende 3 Monats sie haben es eingeschickt,es kam aber zum Glück damals nichts bei raus.
Es gab sogar einen Zeitpunkt da wäre ich fast gestorben,bei der letzten Eileiterss.

Aber das schlimmer erlebnis war 2006 jetzt haben wir im Januar eine Kleiner Tochter bekommen.Die ich als mehr als nur ein Geschenck ansehe.

Ich drücke dir soooo fest die Daumen,aber manchmal müssen wir erst ganz viel leid erfahren um dann endlich Glück zu erfahren.

Ich hoffe ich konnte dich ein bißchen mit meiner geschichte aufbauen. Man muss nur stark genug sein und den Mut nicht verlieren.Ich weiß es nicht leicht aus eigener erfahrung,aber man soll einen Wunsch nie aufgeben.

Alls Liebe Nadine

10

Hallo,

am 29. Mai war es soweit: unser Termin bei der genetischen Beratung! Ich habe mich im Vorfeld - ja auch in diesem Forum - kräftig informiert und dann... die Ernüchterung.

Es wurde ein Stammbaum aufgemalt - Eltern und Geschwister, dann wurde uns erklärt, warum es zu FG kommen kann (Blutgerinnung, Gelbkörperhormonmangel, "Schussel-Fehler" bei der Teilung der Chromosomen, "abgebrochene" Chromosomen) und dann Blut abgenommen. Danach waren wir entlassen! Und jetzt heißt es warten. In ca. 2 Wochen soll der Bericht fertig sein.

Ich kam mir ziemliche allein gelassen vor. Die Ärztin war zwar sehr nett, aber irgendwie war's komisch. Eigentlich hätte es doch genügt, uns Blut abzunehmen und wenn dann was rauskommt über das Ergebnis zu sprechen. Aber ehrlich gesagt, bin ich selbst nach diesem "Beratungsgespräch" auch nicht schlauer. Denn machen kann ich nix! :-(

Auf jeden Fall bin ich gespannt auf das Ergebnis und hoffe, dass wenn was rauskommt, es so was "harmloses" wie das Gelbkörperhormon ist. Das ist leicht zu therapieren.

Das wird doch was werden mit unserem Wunschkind, oder?

Liebe Grüße
Bisola und Ihre 3 Krümel- #sternchen

Top Diskussionen anzeigen