Geschlecht nach pathologischem Befund

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine Frage an alle, die leider einen Frühabort mit AS erleben mussten:
Habt ihr im Nachhinein das Geschlecht eures Babys erfahren?
War nämlich heute beim FA zur Nachkontrolle (AS vor einer Woche). Er meinte, dass würde gar nicht untersucht werden.
Stimmt das?

#danke schon mal für eure Antworten!

LG, T. mit #stern (10. SSW)

1

hallo.

also nach meiner verhaltenen FG(embrio blieb im körper und ging nicht ab) im letzten März konnte ein gentest durchgeführt werden um die ursache erforschen zu können und dabei wurde auch das geschlecht des kleinen krümels mit herausgefunden...es war ein junge.

wenn man aber eine FG mit blutungen hat dann kann man da glaube garkeine tests machen weil man ja kein lebendes gewebe mehr hat um ne zellkultur anzulegen und tests zu machen.

so das war meine erfahrung.

lg sandy

2

Bei mir war es aber auch ne verhaltene FG. Bin in der 12. SSW zum Routine-US, wo man dann feststellte, dass #stern seit der 10. SSW nicht mehr lebte.

3

Hallo,

also ich hatte im Oktober 07 eine FG und musste auch zur AS, weil ich keine Blutungen hatte. Ich war in der 11. SSW und mein Doc meinte das es generell erst nach 3 FG hintereinander mit dem selben Partner näher untersucht werden würde! Ich hab es also auch nicht erfahren, was es gewesen wäre!

LG

Bine

4

Ich bekam vor meiner Ausschabung eine Tablette, damit der Muttermund sich öffnet. Dabei habe ich dann auch stark geblutet und da ich noch einige Zeit auf die OP warten musste (war leider sehr viel los an dem Tag), ging wohl der Embryo schon mit den Blutungen ab. Bei mir hat man bei der Nachuntersuchung jedenfalls gar kein embryonales Gewebe mehr für eine Untersuchung gefunden.

5

Hallo,

erst einmal tut es mir leid, was Dir passiert ist. Fühl Dich #liebdrueck!

Ich hatte zwei MA´s jeweils in der 9. SSW. Bei beiden wurde eine genetische Untersuchung "angeordnet". Das aber nur, weil ich zwei super (eigentlich die besten) Frauenärztinnen der Welt habe. In dieser Praxis ist es üblich, dass bereits schon bei der ersten FG ALLE Untersuchungen, wie z. B. Gerinnung und ev. genetische Veränderungen, durchgeführt werden. Daher wurde mir bei beiden MA´s mitgeteilt, dass es Mädchen gewesen sind. Also bei einer genetischen Untersuchung bekommt man das Geschlecht gesagt. Ordnet das Dein FA nicht an oder die Klinik tut es nicht von sich aus, hast Du leider keine Möglichkeit.

LG
Tati

6

Hallo ,es stimmt das es nicht untersucht wird. Habe hier was interessantes gefunden

Bereits vor Jahren haben Wissenschaftler eine interessante Entdeckung gemacht: Alle Embryos sind zunächst weiblich. Erst zwischen der achten und zehnten Schwangerschaftswoche entwickelt sich ein Fötus in die männliche Richtung.
Copy by
http://www.weltderwunder.de/wdw/Mensch/ ... index.html
Da ich in der 8SSW war habe ich meinem Fehlgeborenen einen Mädchennamen gegeben.. LG

7

Hallo #blume

Meine FÄ fragte mich bei der darauffolgenden Untersuchung, ob ich wissen möchte, welches Geschlecht mein Kind hatte. Sie bestätigte mein Gefühl, dass es ein Mädchen war.

Lieben Gruß,
Katrin mit #stern Lucina Marie (18.11.02) und Hanna Julie *14.12.03 und #stern

8

Hallo liebe T.,

habe meinen FA gefragt, ob ich das Geschlecht erfahren kann, war bei 14. SSW, er meinte nein, das wird nicht untersucht.

Hm, komisch wie unterschiedlich das alles ist.

LG und alles Gute für Dich
COral

Top Diskussionen anzeigen