Fehlgeburt abgang???

Hallo ihr da alle!!

Könnt ihr mir Helfen bin ganz durch einander??

Also ich hätte am 27 März 08 meine Tage bekommen mmüssen. Habe dann am 28 ein test gemacht er war positv bin dann zum FA erkonnte nichts sehen und wollte nichts ausschlissen.
Habe am Samstag noch mal einen gemacht war wieder positv und der vom Montag früh dann auch.

Bin am 3.4. zum FA hat nur eine Fruchtblase bzw wasser ansammlung erkennen können, er nahem mir blut ab. Am Montag 10.4 sagte er das ich noch mal zu Bluteset kommen solle wo er am Freitag angerufen hat das im Blutteset das hcg wert erhöt war ca 450 am montag bin ich ihn blut abgenommen bis Dienstag warten sagte er um das ergebniss zu wisssen.

Diensatg frü bin ich auf die Arbeit '( seit 1.4 Auf 400€ Basis) habe dort auf dem Wc beim pip machen gemerkt das Unterhose schmirig ist von blut und beim abutzten auch schmir blut da ist!!

Arbeit verlassen Fa angerufen der sagte ob ich schmerzen habe ich nein er wollte wissen wie stark es blutet ich gesagt wenn ihc abbutze beim pip ist schmir blut dunkel dran. Er sagte ich solle mich zu hause hin legen und warten wie das ergebniss vom Montag war es ist gegen 16 Uhr da. wenn ich starke schmerzen habe oder es wie regelblutungen werden solle ich kommen.

Um 16 Uhr angerufen die Blut werde haben sich verdoppelt. und ich solle nach wie vor ruhen und am Montag 14.4 zum Ultraschall kommen. Bei schmerzen bzw stärkeren Blutungen zu im oder ins KH.
Habe mir für den Arbeitgeber eine Krankmeldeung geben lassen die bis zum 11.4 geht und am Montag dann mal sehen.

Heute Habe ich vom Arbeitgeber die Kündigung zu 24.4.08 #gruebel#schwitz#wolke:-[#kratzbekommen. Hatte ihm noch keinen SWBescheinigung gegeben.

Meine Fragen

1. Was passiert mit meinen Baby????
2. Was soll ich nun Tun??
3. Ist das überhaupt richtig was mein Arbeitgeber da macht?

1

Du solltest dir auf jeden Fall sehr viel Ruhe antun, nichts heben und viel, viel liegen.
Schmierblutungen müssen nicht immer etwas Schlimmes bedeuten.
Eigentlich hätte dein AG dich nicht kündigen dürfen, da du schwanger bist. Besonderer Kündigungsschutz!
Ich weiß aber nicht, wie es sich verhält, wenn man erst seit kurzem da arbeitet.....
Da solltest du dich mal genauer erkundigen.
LG
missyou

2

Hallo,
ich hatte auch Blutungen während der SS und meiner Kleinen hat es nichts ausgemacht. Blutungen kamen zunächst vom Muttermund, später von Hämathomen in der Gebährmutter. Gönne Dir viel Ruhe und mach was Dein FA sagt.
Ich gehe mal davon aus, das Dein Arbeitgeber Recht hat. Zum Einen wußte er von der SS nichts, somit kannst Du auch unter keinem besonderen Kündigungsschutz stehen, zum Anderen hast Du Dich schon nach ein paar Tagen krank gemeldet, und da ihr sicher so etwas wie eine Probezeit vereinbart habt bist Du jederzeit, ohne Angaben von Gründen kündbar.
Denk erstmal an Dein Baby und rege Dich wegen der Kündigung nicht auf.
Alles Liebe
Miriam

3

Hallo,

ertsmal: keine Panik! Vieel Frauen haben gerade in der Frühschwangerschaft Blutungen ohne dass es dem Baby schaden würde.
Was du auf jeden Fall tun kannst, ist Magnesium nehmen. ich würde aber trotzdem so bald wie möglich zum FA oder ins KKH gehen um nachsehen zu lassen wpher die Blutung kommt. Denn wenn du dich jetzt bis Montag verrückt machst ist das weder für dich noch für das Würmchen gut.

Auch wenn du noch in der Probezeit bist, darf dein Arbeitgeber dich nicht kündigen wenn du schwanger bist. Nach erhalt der Kündigung hast du zwei Wochen Zeit ihm eine Bescheinigung vorzulegen, dass du schwanger bist. Laß dir von deinem Arzt also soeine Bescheinigung ausstellen, wenn du da bist und laß sie so schnell wie möglich deinem Arbeitgeber zukommen (und dir das bestätigen, dass er sie erhalten hat!).

Liebe grüße und alles Gute
qrupa



4

Du hast nach der Kündigung 14 tage Zeit um eine SS nachzuweisen, dann muss der Ag die Kündigung zurück nehmen. Ja ich glaub so isses richtig.
Also geh zum Fa und lass nachschauen wie es deinem Baby geht. und wenn da alles okay ist, dann lass dir eine SS-Bescheinigung geben. Die legst du deinem Ag vor.

Viel Glück und schone dich wieterhin!!

LG conny

5

Hallo Samstanja,

soweit ich weiß, hast du in der SS besonderen Kündigungsschutz, egal ob Probezeit oder nicht. Dein AG muss die Kündigung zurückziehen bzw. ist sie gar nicht rechtskräftig, wenn dir dein FA bescheinigt, dass du zum Zeitpunkt der Kündigung bereits #schwanger warst!
Aber informiere dich ruhig noch einmal. Ich würde mir das allerdings nicht gefallen lassen!

Viel Glück für deine SS!

LG, T. mit #stern (10. SSW)

6

Hey!!!

Also erstmal solltest du dich schonen, wie dein Arzt dir das schon gesagt hatte.
Zu deinem Chef kann ich folgendes sagen: Sobald du irgendwas schriftlich hast (bsp. Attest vom Arzt) das du schwanger bist geh zu deinen Chef und halte ihm das unter die Nase. Er darf dich nicht kündigen, denn du wasrt ja schon schwanger als du bei ihm gearbeitet hast. Da ist es vollkommen egal,ob er dir deine Kündigung schon gegeben hat oder nicht, er muss dich wieder einstellen. Habe das auch alles schon durch...

Viele liebe grüße, wünsche dir alles gute #blume;-)

Top Diskussionen anzeigen