Freude und Schmerz so nah beieinander :-(

hallo zusammen,

heute habe auch ich den drang danach meine geschichte nieder zu schreiben .

es fing alles im april 07 an, an dem tag war ich der glücklichste mensch als ich nach nur 4 Üz einen positiven test in der hand hielt.

im nach hinein betrachtet war es eine relativ normale schwangerschaft, ich hatte zwar mit blut hoch druck zu kämpfen, aber den haben wir in den griff bekommen.

mit voller vor freude sind wir zu jedem termin meines FA´s gegangen und haben angefangen alles liebevoll für unser baby, das ein junge werden sollte her zu richten.

am 21.12 sollte der entbindungs termin sein, und eine woche zuvor bei einer normalen CTG untersuchung meinte die hebamme das die werte nicht die besten sind und ich morgen nochmal zur kontrolle kommen solle, und wenn es wieder so ist wird eingeleitet!!!

aber anscheinend war alles soweit ok, denn nach dem CTG wurde ich wieder heim geschickt .
am 23.12 sollte es das letzte mal sein das ich ein lebenszeichen von meinem kleinen höre :-(
nachdem ich noch alles für weihnachten vorbereitet hatte merkte ich wie es langsam anfing zu ziehen und in der nacht sind dann auch tatsächlich die wehen los gegangen .

am 24 ten morgends um 8 uhr sagte ich zu meinem schatz das wir jetzt doch langsam mal losfahren sollten da die wehen schlimmer wurden .

im krankenhaus angekommen haben wir noch witze darüber gemacht das der kleine nun doch an weihnachten kommt, und ich wurde ans ctg gehängt.
die hebamme suchte und suchte.... linke seite, rechte seite...im stehen, im liegen !!
sie beruhigte mich noch und meinte er habe sich gut versteckt aber bevor wir noch länger suchen machen wir einen ultraschall um zu sehen wie er liegt .

wir sind dann also zu meinem FA in die praxis ( die ist im KH)
und er hat sofort am ultraschall gesehen das keine herztöne mehr vorhanden sind .
als er mir das mitteilte war es als ob ich in dem moment mit sterben würde!!

ich habe gebettelt und gefleht um einen kaiserschnitt, aber man versprach mir eine schmerzfreie geburt unter PDA damit ich nicht all zu viel davon mitbekomme, aber einen ks wollten sie nicht machen !

minuten vergingen wie stunden ...
ich glaube wir haben in diesen momenten immernoch nicht realisiert was wirklich geschehen ist .

im op angekommen, sagte man mir noch das sie mir keine pda legen könne weil ich eine enzündung im rücken bereich habe !!
also wurde ich mit valium voll gepumpt.

das wirkte soweit das ich irgendwann nicht mehr wusste wer an meiner seite saß um meine hand zu halten, mich zu trösten.... mein schatz, meine mama, meine schwester alle waren sie da um mir bei zu stehen !!!

aber die schmerzen konnte mir niemand nehmen !!!

nachdem mir die hebamme um 16 uhr die blase geöffnet hat war es dann soweit, die presswehen setzten ein und julian- raphael war in nur 15 minuten geboren !!
mit stolzen 55 cm und genauen 3000 gramm .

meine schwester hat ihren neffen in empfang genommen und ihn dann meinem schatz gegeben.
und nachdem ich zu anfang wahnsinnige angst davor hatte ihn anschauen zu müssen, wollte ich ihn nur noch sehen .... alle ängste und die scham vor einem toten kind waren verflogen denn es war und ist MEIN kind.

er sah aus als würde er schlafen, als ob er jeden moment die augen auf machen würde und schreit weil er hunger hat !!
ich konnte und kann nicht verstehen wieso so etwas perfektes so etwas schönes was so sehr geliebt wird einfach von uns gerissen wurde !!

mein mann durfte ihn baden und anziehen, das ist seine eigene erinnerung an seinen sohn die ihm keiner nehmen kann .
dann kam noch der pfarrer der ihn taufte und wir konnten alle abschied nehmen .

die nächsten tage waren sehr sehr schwer... die ungewissheit ob er vielleicht krank war , die trauer, die beerdigung!!!

jetzt haben wir das ergebniss und sind nicht schlauer als vorher.
er war kern gesund !!! es kann uns niemand sagen was geschehen ist, wieso er sich entschloss einfach ein zu schlafen .

schicksal???? aber wieso kann das schicksal so wahnsinnig grausam sein???

wir haben 2 gesunde kinder die uns ein gewissen grad an halt geben, aber dieses loch, diese wahnsinnige leere wird wohl für immer bleiben !!!

er fehlt mir und ich liebe ihn so wahnsinnig !!
ich hoffe dort oben geht es ihm gut, auch wenn das nicht wirklich trost spendet, denn er sollte jetzt hier sein,
hier bei seinen eltern die ihn über alles geliebt haben und immer lieben werden.

man sagt die zeit heilt alle wunden, der schmerz wird leichter....
aber das loch das entstanden ist kann niemand mehr füllen !!!

geli

1

Oh mein Gott.#schmoll#heul

Liebe Geli, es gibt keine Worte für das was geschehen ist!

Ich zünde eine Kerze an für eure Familie. #kerze

Liebe Grüße. Anika

13

Ich fühle so sehr mit Dir ...

2

Liebe Geli,

meine #herzliches Beileid, ich wünsche euch ganz viel kraft für die weitere Zukunft, ich finde es unendlich Tapfer von Dir darüber zu schreiben.

Sei ganz lieb#liebdrueck

Lg Nancy mit 5#stern

3

Liebe Geli,

das tut mir soo wahnsinnig leicht für euch #heul

ich weiss genau wie du dich fühlst, denn ich musste das gleiche Schicksal erfahren.

Unser Sohn sollte eigentlich am 30.12.07 auf die Welt kommen, doch am 31.12 entschloß er sich für immer einzuschlafen #heul

Ich musste ihn auch auf natürlichem Wege auf die Welt bringen, wo ich jetzt auch froh darüber bin dass ich es so gemacht habe.

Ich weiss gar nicht was ich schreiben soll, ich nehm dich mal ganz fest in den Arm #liebdrueck und zünde eine Kerze für deinen Sohn an #kerze

Wenn du jemanden brauchst, kannst du mich gerne anschreiben!

alles liebe
Michi #herzlich

4

Hallo Geli,


es tut mir so leid was dir passiert ist. Mir fehlen bei sowas irgendwie immer die passendene Worte, obwohl ich leider genau weiß wie du dich fühltst, da ich genau das selbe durchgemacht habe.

Ich wollte auch umbedingt einen Kaiserschnitt als ich erfahren habe, dass unsere Kleine nicht mehr lebt und musste sie auch auf normalen Weg bekommen.

Jetzt kann ich sagen, dass ich froh darüber bin, dies erlebt zu haben. Ich hatte auch zunächst Angst gehabt unsere Kleine zu sehen. Wir haben uns dann doch dazu entschieden. Wir haben dann noch die Möglichkeit gehabt uns noch 2 Tage von Ihr zu verabscheiden.

Es ist war in diesem Moment zwar sehr schwer, aber diese Momente kann uns keiner mehr Leben.

Ich wünsche Dir sehr viel Kraft.

LG Claudia

5

...........#kerze......man kann einfach dafür keine worte finden. Mir stehen die tränen in den augen.......


.....Blicke zum Himmel und du wirst deinen #stern leuchten sehen..........

Ich hoffe ihr werdet irgendwann den Verlust verkraften können...ich wünsche euch ganz viel stärke dazu

lsei #liebdrueck

lg stefe +2#stern im #herzlich

6

#liebdrueck

7

Hallo Geli!

Was schreib ich nun? Schwer zu sagen...
Dir und Deiner Familie für Kraft#liebdrueck

LG Bettina

8

Wie schrecklich.
Es tut mir unendlich leid!



Weißt du, das Baby´s auch schon im Mutterleib am plötzlichen Kindstot sterben können?
Vielleicht war es das.


LG und Alles GUte

Rebecca

9

hallo meine große schwester,

du hast recht dießes loch kann niemand mehr füllen. ich bin so stolz auf dich und andi!! und ich bin wahnsinnig stolz auf meinen neffen julian-raphael! es war das schönste gefühl ihn in den armen zu halten und ihn zu küssen. er ist perfekt . als ich neben dir saß und dir die hand hielt habe ich gewünscht das ich dir all das abnehmen kann aber das konnte ich leider nicht und das kann ich jetzt auch nicht. ich kann dir nur sagen wir sind immer für euch da egal wann egal wie!!!

wir lieben euch












Top Diskussionen anzeigen